Navigation

  • Page 1

    FANUC Serie 0i--MODELL BFANUC Serie 0i Mate--MODELL BWARTUNGSHANDBUCHB--63835GE/02

  • Page 2

  • Page 3

    s-1SICHERHEITSMASSNAHMENIm nachfolgenden Abschnitt werden Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit CNC--Steuerungen erläutert. DieseSicherheitsmaßnahmen sind unbedingt einzuhalten, um die Betriebssicherheit CNC--gesteuerter Maschinen (vondieser Konfiguration wird im folgenden ausgegangen) zu gewähr...

  • Page 4

    SICHERHEITSMASSNAHMENB--63835GE/02s-21DEFINITIONVONWARNUNG,VORSICHTUNDANMERKUNGDas vorliegende Handbuch weist auf Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz des Wartungspersonals(des ”Benutzers” in diesem Fall) und der Maschine hin. Es wird nach Sicherheitsrelevanzunterschieden in Warnhinweise und Vors...

  • Page 5

    B---63835GE/02SICHERHEITSMASSNAHMENs-32 WARNHINWEISE ZUM BETRIEBWARNUNG1. Überprüfen der Funktionsweise der Maschine bei offener Abdeckung(1) Kleidungsstücke können sich in der Spindel und anderen Bauteilen verfangen. Es bestehtVerletzungsgefahr. Beim Überprüfen von Maschinenvorgängen desh...

  • Page 6

    SICHERHEITSMASSNAHMENB--63835GE/02s-4WARNUNG5. Die Vorschubgeschwindigkeit ist dem Arbeitsvorgang anzupassen. Generell ist für jedeMaschine eine Begrenzung der Vorschubgeschwindigkeit eingerichtet. Die richtigeVorschubgeschwindigkeit hängt von dem jeweiligen Bearbeitungsvorgang ab. Die maximalz...

  • Page 7

    B---63835GE/02SICHERHEITSMASSNAHMENs-53 WARNHINWEISE ZU AUSTAUSCHARBEITENWARNUNG1. Vor solchen Arbeiten grundsätzlich die Stromzufuhr zur CNC--Steuerung und zumSchaltschrank trennen. Wenn nur die Steuerung ausgeschaltet wird, kann der Speiseabschnittimmer noch spannungsführend sein. In diesem F...

  • Page 8

    SICHERHEITSMASSNAHMENB--63835GE/02s-64 WARNHINWEISE ZU PARAMETERNWARNUNG1. Die erste Bearbeitung eines Werkstücks mit geänderten Parametern immer bei geschlossenerMaschinenabdeckung vornehmen. Führen Sie Vorgänge unmittelbar nach dem Ändern einesParameters nie im Automatikbetrieb aus. Vergew...

  • Page 9

    B---63835GE/02SICHERHEITSMASSNAHMENs-75 WARNHINWEISE ZUR TÄGLICHEN WARTUNGWARNUNG1. Auswechseln von Speicher--PufferbatterienZum Auswechseln von Speicher--Pufferbatterien lassen Sie die Maschine (CNC) eingeschaltetund lösen an der Maschine Notaus aus. Da diese Arbeit bei eingeschalteter Spannun...

  • Page 10

    SICHERHEITSMASSNAHMENB--63835GE/02s-8WARNUNG2. Batteriewechsel an AbsolutdrehgebernZum Auswechseln von Speicher--Pufferbatterien lassen Sie die Maschine (CNC) eingeschaltetund lösen an der Maschine Notaus aus. Da diese Arbeit bei eingeschalteter Spannung undgeöffnetem Schaltschrank durchgeführ...

  • Page 11

    B---63835GE/02SICHERHEITSMASSNAHMENs-9WARNUNG3. Auswechseln von SicherungenVor dem Auswechseln einer durchgebrannten Sicherung ist die Ursache für denSicherungsausfall zu bestimmen und zu beseitigen.Daher darf diese Arbeit nur von eingewiesenem Personal mit speziellem Sicherheitsnachweisdurchgef...

  • Page 12

  • Page 13

    B--63835GE/02VORWORTv-1VORWORT1.Anzeige und BedienungDieses Kapitel behandelt wartungsbezogene Daten und Funktionen, dieauf dem Bildschirm angezeigt werden. Am Ende des Kapitels finden Sieeine Aufstellung sämtlicher Vorgänge, die unterstützt werden.2.HardwareDieses Kapitel beschreibt die Hardw...

  • Page 14

    B--63835GE/02VORWORTv-2Modelle, auf die sich dieses Handbuch bezieht, und deren Abkürzungen:ProduktbezeichnungAbkürzungFANUC Serie 0i--TB0i--TBSerie 0iFANUC Serie 0i--MB0i--MBSerie 0iFANUC Serie 0i Mate--TB0i Mate--TBSerie 0i MateFANUC Serie 0i Mate--MB0i Mate--MBSerie 0i MateANMERKUNGEs treffe...

  • Page 15

    B--63835GE/02VORWORTv-3Name des HandbuchsNummerDeviceNet Board OPERATOR’S MANUALB--63404ENOPEN CNCFANUC OPEN CNC OPERATOR’S MANUALBasic Operation Package 1 (For Windows 95/NT)B--62994ENFANUC OPEN CNC OPERATOR’S MANUAL(DNC Operation Management Package)B--63214ENDie folgende Tabelle enthält ...

  • Page 16

  • Page 17

    InhaltsverzeichnisB--63835GE/02i-1SICHERHEITSMASSNAHMENs--1................................................VORWORTv--1..................................................................1. ANZEIGE UND BEDIENUNG1...................................................1.1FUNKTIONSTASTEN UND SOFTKEYS2........

  • Page 18

    INHALTSVERZEICHNISB--63835GE/02i-21.9ANZEIGE DES CNC--STATUS82......................................................1.10SIGNALVERLAUF--DIAGNOSE84....................................................1.10.1Einstellparameter84............................................................1.10.2Parameter...

  • Page 19

    INHALTSVERZEICHNISB--63835GE/02i-32.4.6DeviceNet--Karte168............................................................2.4.7PROFIBUS--Masterkarte169......................................................2.4.8PROFIBUS--Slavekarte170.......................................................2.4.9FL--net-...

  • Page 20

    INHALTSVERZEICHNISB--63835GE/02i-42.19.4Entstörer226..................................................................2.19.5Montage von Kabelschelle und Schirmung227.......................................2.20AUSTAUSCH VON ERSATZTEILEN DES CNC--DISPLAYS MIT PC--FUNKTIONENUND VON PANEL i230..........

  • Page 21

    INHALTSVERZEICHNISB--63835GE/02i-54.3.3.1Titelbildschirm (TITLE)297................................................4.3.3.2Statusbildschirm (STATUS)298..............................................4.3.3.3Alarm--Bildschirm (ALARM)299............................................4.3.3.4Ablaufprotokoll...

  • Page 22

    INHALTSVERZEICHNISB--63835GE/02i-65. FOCAS1/ETHERNET--PARAMETER--EINSTELLUNG389..........................6. DIGITALSERVO393...........................................................6.1GRUNDEINSTELLUNG DER SERVOPARAMETER394..................................6.2SERVO--EINSTELLBILDSCHIRM405............

  • Page 23

    INHALTSVERZEICHNISB--63835GE/02i-78.6ZYKLUSSTART--LED--SIGNAL AUS469...............................................8.7KEINE ANZEIGE NACH DEM EINSCHALTEN471......................................8.8LCD--ANZEIGE BLINKT474.........................................................8.9EINGABE UND AUSGABE...

  • Page 24

    INHALTSVERZEICHNISB--63835GE/02i-8ANHANGA.VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN529...................................A.1ALARMCODES (CNC)530...........................................................A.2ALARMMELDUNGEN (PMC)566....................................................A.3VERZEICHNIS DER ALARMMELD...

  • Page 25

    INHALTSVERZEICHNISB--63835GE/02i-9E.3.1.2SRAM--Daten641.........................................................E.3.1.3Dateien642..............................................................E.3.2IPL--Bildschirm643.............................................................E.3.2.1Funktionen im I...

  • Page 26

  • Page 27

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG11 ANZEIGE UND BEDIENUNGDas nachfolgende Kapitel beschreibt, welche zur Wartung eingesetztenBildschirme mit den verschiedenen Funktionstasten aufgerufen werden.1.1 FUNKTIONSTASTEN UND SOFTKEYS2..........1.2 BILDSCHIRM UNMITTELBAR NACH DEMEINSCHALTEN23............

  • Page 28

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/022Nachstehend werden die den einzelnen Funktionstasten zugeordnetenVorgänge und Softkey--Anzeigen beschrieben.Durch das Betätigen einer Funktionstaste, gefolgt von einem Softkey,lassen sich Bildschirme mit zusätzlichen Detailangaben aufrufen. Mit denSoftkeys...

  • Page 29

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG3Überwachungsbildschirm[(BETR)][STCK 0][AUSFRG][LAUFZ 0][AUSFRG][ABS]Absolutkoordinatenanzeige[(BETR)][REL](Achse oder Zahlenwert)[URSPRG][VOREIN][ALLES][Achsenname][AUSFRG][STCK 0][AUSFRG][LAUFZ 0][AUSFRG][ALLE][(BETR)][STCK 0][AUSFRG][LAUFZ 0][AUSFRG][HNDL]...

  • Page 30

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/024[ABS][(BETR)][HG--EDT][O SUCH][PROGR.]Programmanzeige--BildschirmSoftkey--Umschaltung mit der Funktionstasteim Speicher--Modus (MEM)[N--SUCH][ANFANG]Siehe ”Softkey [HG--EDT]”.[(BETR)][PRUEFN]Bildschirm ”Programmprüfung”[REL]Bildschirm ”Aktueller Sa...

  • Page 31

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG5[FL.INH][PROGR.]Dateiverzeichnis--Bildschirm[(BETR)][VERZ.][WAEHLN][AUSFRG](Dateinr.)[D--AUSW]Bildschirm ”Zeitplan”[(BETR)][PLAN][LOESCH](Planungsdaten)[ABBR][AUSFRG][EINGABE]Zurück zu (1) (Programmanzeige)(2)2/2

  • Page 32

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0261/2[(BETR)][HG--EDT](O--Nummer)[O SUCH][PROGR.]Programmanzeige(Adresse)[SUCHO][ANFANG](Adresse)[SUCH=][D--SUCH][ABBR.](N--Nummer)[AUSFRG][EINLSN][KETTE][STOP][ABBR.][AUSFRG][AUSGBN][STOP][ABBR.][AUSFRG][DELETE][ABBR.][AUSFRG][E--EDIT][KOPIE][VON∼][~BIS][~EN...

  • Page 33

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG7(1)[C.A.P.]Dialogprogrammierung mit Grafikfunktion (Serie M)[PROGR.][G--MENU](G--Nummer)[SATZ](Daten)[EINGABE]Bei fehlender G--Nummer wird derStandardbildschirm aufgerufen.[(BETR)][EINGABE]2/2Zurück zum Programm[(BETR)][HG--EDT](O--Nummer)[O SUCH][VERZ.]Prog...

  • Page 34

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/028[(BETR)][HG--EDT][PROGR.]ProgrammanzeigeSoftkey--Umschaltung mit der Funktionstasteim Handeingabe--Modus (MDI)Programm--Bildschirm[(BETR)][HG--EDT][MDI]Programmeingabe[START](Adresse)(Adresse)[SUCHO][SUCH↑][ABBR][AUSFRG]Bildschirm ”Aktueller Satz”[(BETR...

  • Page 35

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG9[(BETR)][HG--EDT][PROGR.]ProgrammanzeigeSoftkey--Umschaltung mit der Funktionstasteim Modus HNDL, JOG oder REFProgramm--BildschirmBildschirm ”Aktueller Satz”[(BETR)][HG--EDT][AKTUEL]Bildschirm ”Nächster Satz”[(BETR)][HG--EDT][NAECH]Bildschirm ”Prog...

  • Page 36

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0210[PROGR.]Softkey--Umschaltung mit der Funktionstasteim Modus TJOG oder THNDProgramm--Bildschirm[(BETR)][HG--EDT]Programmeingabe(Adresse)(Adresse)[SUCHO][SUCH↑](O--Nummer)[ANFANG][(BETR)][HG--EDT](O--Nummer)[O SUCH][VERZ.]ProgrammverzeichnisZurück zum Progr...

  • Page 37

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG111/2[(BETR)][HG--END](O--Nummer)[O SUCH][PROGR.]Programmanzeige(Adresse)[SUCH↓][ANFANG](Adresse)[SUCH↑][D--SUCH][ABBR.](N--Nummer)[AUSFRG][EINLSN][KETTE][STOP][ABBR.][AUSFRG][AUSGBN][STOP][ABBR.][AUSFRG][DELETE][ABBR.][AUSFRG][E--EDIT][KOPIE][VON∼][~BIS...

  • Page 38

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0212[(BETR)][HG--EDT](O--Nummer)[O SUCH][VERZ.]Programmverzeichnis[EINLSN][KETTE][STOP][ABBR.][AUSFRG][AUSGBN][STOP][ABBR.][AUSFRG](1)(O--Nummer)(O--Nummer)[C.A.P.]Dialogprogrammierung mit Grafikfunktion[PROGR.][G--MENU](G--Nummer)[SATZ](Daten)Ohne Angabe einer ...

  • Page 39

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG13[(BETR)][WZ--KOR]Werkzeugkorrektur--BildschirmSoftkey--Umschaltung mit der Funktionstaste(Nummer)(Achsenbezeichnung)(Wert)(Wert)[N--SUCH][EING C][+EING.][EINGABE][(BETR)][EINSTL]Einrichtbildschirm(Wert)(Wert)[N--SUCH][+EING.][EINGABE][EIN:1][AUS:0][(BETR)][W...

  • Page 40

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0214[BETR]Bildschirm ”Software--Maschinenbedienfeld”[(BETR)][WZ--STZ]Einrichtbildschirm für die Werkzeugstandzeit--Verwaltung(Wert)[N--SUCH][EINGABE](Nummer)[ABBR.][AUSFRG][LOESCH](1)2/2[(BETR)][WZKORR2]Werkzeugkorrektur--Bildschirm Y--Achse(Nummer)(Achsenb...

  • Page 41

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG15[(BETR)][WZ--KOR]Werkzeugkorrektur--BildschirmSoftkey--Umschaltungmit der Funktionstaste(Nummer)(Achsenbezeichnung)(Wert)(Wert)[N--SUCH][EING C][+EING.][EINGABE][(BETR)][EINSTL]Einrichtbildschirm(Wert)(Wert)[N--SUCH][+EING.][EINGABE][EIN:1][AUS:0][(BETR)][WE...

  • Page 42

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0216[(BETR)][MENU]Bildschirm Musterdaten--Eingabe[WAEHLN](Nummer)[BETR]Bildschirm ”Software--Maschinenbedienfeld”[(BETR)][WZ--STZ]Einrichtbildschirm für die Werkzeugstandzeit--Verwaltung(Wert)[N--SUCH][EINGABE](Nummer)[ABBR.][AUSFRG][LOESCH](1)2/2

  • Page 43

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG17Softkey--Umschaltung mit der Funktionstaste[(BETR)][PARAM]Parameter--Bildschirm(Wert)(Wert)[N--SUCH][+EING.][EINGABE][EIN:1][AUS:0](Nummer)[EINLSN][ABBR.][AUSFRG][AUSGBN][ABBR.][AUSFRG][(BETR)][DIAGN.]Diagnosebildschirm[N--SUCH](Nummer)[PMCLAD][PMC]PMC--Bild...

  • Page 44

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0218[SYSTEM]Bildschirm ”Systemkonfiguration”(1)(4)(Fortsetzung nächste Seite)2/3[SEARCH][BYTE][WORD][D.WORD][DRARA]/[NDPARA][DUMP](2)(3)[PMCDGN][TITLE][STATUS][ALARM][SEARCH][AUFZG.][T.DISP]/[TRCPRM][AUSFRG][PMCPRM][TIMER][COUNTR][KEEPRL][DATA][STOP]/[RUN][...

  • Page 45

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG19[OSZILL]Diagnose--Bildschirm ”Signalverlauf”(4)[O.PARA][O.GRFK][STSRT][ZEIT→][←ZEIT][H--DOPP][H--HALB][STSRT][KA--1↑][V--DOPP][V--HALB][KA--1↓][STSRT][KA--2↑][V--DOPP][V--HALB][KA--2↓]3/3[(BETR)][SV.PRM]Servoparameter--Bildschirm[EIN:1][AUS:0...

  • Page 46

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0220Softkey--Umschaltung mit der Funktionstaste[ALARM]Alarm--Bildschirm[MELDG.]Bildschirm Meldung[ARCHIV]Bildschirm ”Alarm--Archiv”[(BETR)][LOESCH]MELDUNGS--BILDSCHIRM[ALARM]Softkey--Umschaltung mit der FunktionstasteBildschirm ”Alarm--Einzelheiten”[BEDI...

  • Page 47

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG21Softkey--Umschaltung mit der FunktionstasteGRAFIK--BILDSCHIRM (Serie T)Werkzeugbahn--Grafik[(BETR)][G.PRM]Werkzeugbahn--Grafik[GRAFIK][VERGR.][(BETR)][VERGR.][(BETR)][NORMAL][AKTIV][HO/NI]Modus 0[KANAL][LOESCH][PROZES][AUSFRG][STOP]

  • Page 48

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0222Softkey--Umschaltung mit der Funktionstaste[(BETR)][PARAM]Volumenmodell--Grafik[ROH--TL][NEUANZ][(BETR)][3--EBNE][][←][→][↑][↓][(BETR)][AUSFRG][SIMUL.][SI.END][STOP][ANFANG][+ROT][--ROT][+NEIG][--NEIG][(BETR)][PRUEFN][NEUANZ][+ROT][--ROT][+NEIG][--NE...

  • Page 49

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG23Es werden die in den Steckplätzen befindlichen Steckkarten angezeigt.Dieser Bildschirm wird angezeigt, wenn ein Hardware--Fehler vorliegtoder eine Steckkarte falsch eingesetzt ist.STECKPLATZKONFIGURATION0: 003E40000:1: 304642021:2: 005043032:3:3:4:4:5:5:…...

  • Page 50

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0224STECKPL 01 (3046) : ENDSTECKPL 02 (0050) :END:EinrichtungbeendetModul--IDSteckplatz-nummerLeer:Einrichtungnicht beendetD4A1-01COPYRIGHT FANUC LTD 2002-2002D4A1-01SERVO : 90B0-01OMM : yyyy-yyPMC : zzzz-zzPMCCNC--Steuerungs-softwareDigitalservo--ROMKunden-spez...

  • Page 51

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG25Nach der korrekten Installation des Systems werden die eingebautenSteckkarten und die eingebundene Software im Bildschirm”Systemkonfiguration” angezeigt.(1) Die Tastedrücken.(2) Der Softkey [SYSTEM] ruft den Bildschirm ”System-konfiguration” auf.(3)...

  • Page 52

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0226SYSTEM-KONFIG (SOFTWARE)01234 N12345SEITE:02SYSTEMD4A10001BASIC+OPTION-A1SERVO90B00001PMC(SYS)406G0001406G0001PMC(LAD)FS160001MACRO LIBBZG10001MACRO APLAAAABBBBBOOT60M50001GRAFIK-160V50001GRAFIK-260V60001EMBED ETH656A0001MEM **** *** ***12:14:59[ PARAM ][ DI...

  • Page 53

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG27Dαi--Serien--Servo und αi--Serie--SpindelBei angeschlossenem αi--Servo--/αi--Spindel--System können dieID--Angaben der angeschlossenen Einheiten (Motor, Verstärker,Modul usw.) für den αi--Servo / die αi--Spindel auf demCNC--Bildschirm angezeigt werd...

  • Page 54

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0228Die in der NC ausgelösten Alarmmeldungen werden archiviert. DasArchiv umfasst die letzten 25 Alarmmeldungen. Die 26. und alle früherenAlarmmeldungen werden gelöscht.(1) Die Tastedrücken.(2) Der Softkey [ARCHIV] ruft den Bildschirm ”Alarmarchiv” auf.(...

  • Page 55

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG29#73112#6#5#4#3EAH#2#1#0[Datentyp] Bit#3 (EAH) Alarmarchiv--Funktion:0 : Keine Archivierung der bei externem oder Makro--Alarmausgegebenen Meldung1 : Archivierung der bei externem oder Makro--Alarm ausgegebenenMeldungEs können bis zu drei Systemalarm--Meldun...

  • Page 56

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0230[ WAEHLE ][ ZURUEK ][ LOESCH ][][]SYSTEM-ALARM ARCHIVO1234 N1234512002-03-13 12:13:19930CPUINTERRUPT22002-03-1107:23:07900ROMPARITAET32002-02-27973NONMASK INTERRUPTEDIT **** ******08:20:52[][][ NMIHIS ][][]Dieser Softkey bringt die Details des Systemalarms z...

  • Page 57

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG31Im Detailbildschirm des Systemalarm--Archivs werden Informationenwie Register und Stapelregister, die von dem Systemalarm betroffen sind,angezeigt.Folgende Details werden angezeigt:1. Zeit und Datum, an dem der Systemalarm ausgelöst wurde2. Systemalarmnumme...

  • Page 58

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0232SYSTEM-ALARM ARCHIVO1234 N123452 2002-03-1107:23:07BDH1-01(2/4)973 NON MASK INTERRUPTSTAPEL (PL0)3646 0338 7CBA0001 0958FFF8006800630346 0000 000002BC 08F852F1243803380580 0440 0580001F 03C0021407800FFF0000 0000 00000000 0000000000000000EDIT **** ******08:20...

  • Page 59

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG33VORSICHT1 Bei einem NMI an einer an anderen als der Hauptplatinewerden die Register des Detailbildschirms 1, der Inhalt desDetailbildschirms 2 und der Inhalt des Detailbildschirms 3angezeigt.SYSTEM-ALARM ARCHIVO1234 N1234522002-03-11 07:23:07BDH1-01(1/1)972 ...

  • Page 60

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0234#73103#6#5#4#3#2NMH#1#0[Datentyp] BitNMH Der Systemalarm--Archivbildschirm wird0 : nicht angezeigt.1 : Angezeigt.#73110#6#5#4OPC#3#2#1#0[Datentyp] BitOPC Im Bildschirm ”Bedienungs--Archiv” ist der Softkey [LOESCH]0 : Nicht aktiviert1 : Aktiviert.1.4.2.4P...

  • Page 61

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG35Diese Funktion ermöglicht die Archivierung externer Bediener-meldungen.Das Archiv kann im Bildschirm ”Ext. Bedienermeldungsarchiv”eingesehen werden.(1) Die Tastedrücken.(2) Den Softkey ganz rechtsdrücken.(3) Den Softkey [MLDARC] betätigen.(4) Um den ...

  • Page 62

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0236#7MS13113#6MS0#5#4#3#2#1#0MHC#0 (MHC) Externe Bedienermeldungen:0 : Können nicht gelöscht werden.1 : Können gelöscht werden.#6, #7 (MS0,MS1) Mit diesen Bits werden gemäß nachstehender Tabelle die Anzahl der proexterner Bedienermeldung zu archivierenden...

  • Page 63

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG37Diese Funktion bringt die vom Bediener mit Tasten oder Signalen vor derStörung oder dem Alarm ausgelösten Vorgänge mit den betreffendenAlarmmeldungen zur Anzeige.Folgende Daten werden aufgezeichnet:(1) Über die Handeingabetastatur ausgelöste Vorgänge(2...

  • Page 64

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/023812801Nr. einer Signalsymboltabelle zur Auswahl eines Bedienungsarchiv--Signals (01)12802Nr. einer Signalsymboltabelle zur Auswahl eines Bedienungsarchiv--Signals (02)12803Nr. einer Signalsymboltabelle zur Auswahl eines Bedienungsarchiv--Signals (03)12804Nr. ...

  • Page 65

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG3912841Nummer eines als Bedienungsarchiv--Signal ausgewählten Signals (01)12842Nummer eines als Bedienungsarchiv--Signal ausgewählten Signals (02)12843Nummer eines als Bedienungsarchiv--Signal ausgewählten Signals (03)12844Nummer eines als Bedienungsarchiv-...

  • Page 66

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0240#7RB712881#6RB6#5RB5#4RB4#3RB3#2RB2#1RB1#0RB0Biteinstellungen für die Archivaufzeichnung eines Bedienungsarchiv--Signals (01)#7RB712882#6RB6#5RB5#4RB4#3RB3#2RB2#1RB1#0RB0Biteinstellungen für die Archivaufzeichnung eines Bedienungsarchiv--Signals (02)#7RB71...

  • Page 67

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG41#7RB712896#6RB6#5RB5#4RB4#3RB3#2RB2#1RB1#0RB0Biteinstellungen für die Archivaufzeichnung eines Bedienungsarchiv--Signals (16)#7RB712897#6RB6#5RB5#4RB4#3RB3#2RB2#1RB1#0RB0Biteinstellungen für die Archivaufzeichnung eines Bedienungsarchiv--Signals (17)#7RB71...

  • Page 68

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0242(1) Die Tastedrücken.(2) Die Taste ”Nächstes Menü” [] betätigen. Es wird der Softkey[BEDARC] (Bedienungs--Archiv) angezeigt.(3) Den Softkey [BEDARC] zweimal betätigen. Es erscheint derBildschirm ”Bedienungs--Archiv”.BEDIENUNGS-ARCHIVO1234 N12345...

  • Page 69

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG43Daten im Bildschirm ”Bedienungs--Archiv”(1) Tasten der HandeingabetastaturVor Adressen und Zifferntasten steht eine Leerstelle.Softkeys stehen in eckigen Klammern ([]).Andere Tasten (z.B. RESET/EINGABE) stehen in spitzen Klammern(<>).Eine beim Eins...

  • Page 70

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0244Signale für die Wahl der Betriebsart und für Eilgangübersteuerungwerden wie folgt angezeigt:EingangssignalBezeichnungMD1ND2MD4REFDNC1Bezeichnung00000MDI10000MEM10001RMT01000NOMODE11000EDT00100H/INC10100JOG10110REF01100TJOG11100THNDEingangssignalBezeichnun...

  • Page 71

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG451) Der Zeitpunkt des Einschaltens wird wie folgt angezeigt:02/01/20 ==== Jahr/Monat/Tag09:15:30 ==== Stunde:Minute:Sekunde2) Der Zeitpunkt des Ausschaltens und der Zeitpunkt, an demNC--Alarm ausgelöst wurde, erscheinen invertiert.02/01/20==== Jahr/Monat/Tag...

  • Page 72

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0246(1) Im Bildschirm ”Bedienungs--Archiv: Signalwahl” den Softkey[(BED.)] betätigen.BED.ARCH.SIGNAL WAHLO1000 N02000Nr. ADRESSE SIGNALNr. ADRESSE SIGNAL01G0004 0000001011********02********12********03********13********04********14********05********15******...

  • Page 73

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG47Durch Setzen des Bits 4 (PHS) von Parameter Nr. 3206 könnenEinstellung und Anzeige des Bildschirms ”Bedienungs--Archiv:Signalwahl” mit den Parametern Nr. 12801 bis 12900 verknüpft werden.Durch diese Verknüpfung können die Einstellinfor- mationen bez...

  • Page 74

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0248#7#6#5#4#3#2#1#0fG020ffffffffG042ffffffffG043×f××ffffG044fffffMLKBDT1BDT9G045BDT8BDT7BDT6BDT5BDT4BDT3BDT2DRNG046KEY4KEY3KEY2KEY1fSBKffG047ffffffffG060ffffffffG061ffffffRGTAfG062ffffffffG099fffffff+J8G100+J7+J6+J5+J4+J3+J2+J1fG101fffffff--J8G102--J7--J6--J...

  • Page 75

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG49#7#6#5#4#3#2#1#0fG115fffffff*--L8G116*--L7*--L6*--L5*--L4*--L3*--L2*--L1fG117ffffff*+ED8G118*+ED7*+ED6*+ED5*+ED4*+ED3*+ED2*+ED1fG119fffffff*--ED8G120*--ED7*--ED6*--ED5*--ED4*--ED3*--ED2*--ED1fG121ffffffffG125fffffffSVF8G126SVF7SVF6SVF5SVF4SVF3SVF2SVF1fG127ff...

  • Page 76

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0250Die archivierten Daten können an ein über die E/A--Schnittstelleangeschlossenes Ein--/Ausgabegerät ausgegeben werden. Ausge- gebeneDaten können über das Ein--/Ausgabegerät eingegeben werden.Stellen Sie das zu verwendende Ein--/Ausgabegerät in denEinst...

  • Page 77

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG511) DateikopfT0COPERATIONHISTORY;C : Datenwort2) Handeingabetastatur/SoftkeyT50P0 bis 1H**;P0:NormalP1:Beim EinschaltenH **:Tastencode (Siehe nachstehende Tabelle.)3) Signal0 bis 2550bis 6T51PH**,N**;Neue DatenAlte DatenP0:X0000 und höherP2:G0000 und höherP...

  • Page 78

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02524) Alarm0bis 10T52P**N**;P0:P/S--Nr. 100P1:P/S--Nr. 000P2:P/S--Nr. 101P3:P/S--Nr. 0001 bis 254P4:Alarm VerfahrbereichsüberschreitungP5:ÜberhitzungsalarmP6:ServoalarmP7:SystemalarmP8:APC--AlarmP9:Spindel--AlarmP10:P/S--Alarm Nr. 5000 bis 5999P15:Externer Al...

  • Page 79

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG53Tastencodes (Handeingabetastatur/Softkey)(00H bis 7FH)012345670Leer-stelle0@P1!1AQ2”2BR3#3CS4$4DT5%5EU6&6FV7’7GW8(8HX9)9IYA;(EOB)*:JZB+K[C’<L¥D--=M]E.>NF/?O--

  • Page 80

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0254(80H bis FFH)89ABCDEF0Reset*F0*1MMC*F1*2CNC*F2*3F3*4Um-schaltEin-fügen*F4*5Ent-fernen*F5*6ABBRÄndern*F6*7F7*8Cur→*Ein-gabe*POS*F8*9Cur←*PROG*F9*ACur↓*Hilfe*KORREK-TUR*BCur↑*SYSTEM*CMEL-DUNG*DSPEZ.GRAPH*1*EBild↓*SPEZIAL*FR*FBild↑*Fapt*FL**1 : Au...

  • Page 81

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG55(1) Bei aktivem Bildschirm ”Bedienungs--Archiv” können keine Datenarchiviert werden.(2) Eingangssignale mit einer Anstiegs--/Abfallzeit von bis zu 16 mswerden nicht archiviert. Außerdem werden bestimmte Signale nichtarchiviert.(3) Wenn der Speicher vol...

  • Page 82

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0256Die Hilfe--Funktion bringt Alarmdaten, Bedienvorgänge und einParameterverzeichnis zur Anzeige. Sie dient als Handbuch bzw.Nachschlagewerk.Die Tasteruft von jedem Bildschirm außer dem PMC--Bildschirmaus den Hilfe--Bildschirm auf.(Die Hilfe--Funktion ist nic...

  • Page 83

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG57(1) [BEDIEN] ruft ein Menü mit Bedienvorgängen auf.HILFE (BEDIENUNGSWEISE)O1234 N123451. PROGRAMM EDITIEREN2. SUCHEN3. RUECKSETZEN4. EINGABE UEBER MDI5. EINGABE UEBER RS-232C6. AUSGABE7. EINGABE MIT FANUC-LAUFWERK8. AUSGABE MIT FANUC-LAUFWERK9. SPEICHER LO...

  • Page 84

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0258Der Softkey [PARAM] ruft eine Parametertabelle auf.HILFE (PARAMETER-TABELLE)O1234 N123451/4·EINSTELLEN(NR. 0000~ )·EIN- /AUSGABE-SCHNITTST.(NR. 0100~ )·ACHSEN-EINSTELLUNG(NR. 1000~ )·KOORDINATEN-SYSTEM(NR. 1200~ )·SOFTENDLAGEN-BEGRENZUNG(NR. 1300~ )·VO...

  • Page 85

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG59(1) Die Tastedrücken.(2) Der Softkey [DIAGN.] ruft den Diagnose--Bildschirm auf.000 WARTEN AUF FIN SIGNALHilfsfunkt. in Ausführung001 BEWEGUNGVerfahrbefehlauseinemZyklusvorgang in Ausführung002 VERWEIL---ZEIT (DWELL)VerweileninAusführung003 IN---POSITION...

  • Page 86

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0260100010000100000001000100000011110001111110020 VORSCH.--GESCHW. ZU HOCH/NIEDRIG021 RESET TASTE BETAETIGT022 RESET UND RUECKSETZEN AKTIV023 NOT--AUS BETAETIGT024 RESET AKTIV025 STOP BEWEGUNG ODER VERWEIL--ZEITEingabe des Nothalt--SignalsEingabe des externen Re...

  • Page 87

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG61#7ALD201#6#5#4EXP#3#2#1#0DGNÜberlastungsalarm0------Motorüberhitzungg1------VerstärkerüberhitzungAlarm wegenUbh1----0Integrierter Drehgeber (Hardware)gUnterbrechung1----1Keine Verbindung zum separaten Drehgeber(Hardware)0----0Keine Verbindung zum Drehgeb...

  • Page 88

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0262#7OHA205#6LDA#5BLA#4PHA#3CMA#2BZA#1PMA#0SPHDGN#7 (OHA): Überhitzung im separaten Drehgeber#6 (LDA): LED--Fehler im separaten Drehgeber#5 (BLA): Niedrige Batteriespannung im separaten Drehgeber#4 (PHA): Phasendatenfehler im separaten Geber mit linearem Meß-...

  • Page 89

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG63302Entfernung vom Ende der Verzögerungsklaue bis zum ersten RasterpunktDGN[Datentyp] Doppelwort--Achse[Dateneinheit] 0,001 mm (metrische Ausgabe), 0,0001 Zoll (Ausgabe in Zoll)[Gültiger Datenbereich] --99999999 bis 99999999303Positionsabweichung bei deakti...

  • Page 90

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0264306Maschinenkoordinaten einer geneigten Achse im kartesischen KoordinatensystemDGN307Maschinenkoordinaten rechtwinklig gestellten Achse im kartes. KoordinatensystemDGN[Datentyp] Doppelwort[Dateneinheit]Inkremental-maßsystemIS--AIS--BIS--CEinheitMetrische Ei...

  • Page 91

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG65ANMERKUNG1 Folgende Temperaturbereiche dürfen nicht unter-- bzw.überschritten werden:50 _C bis 160 _C  5 _C160 _C bis 180 _C  10 _C2 Die Temperatur, bei der Überhitzungsalarm ausgelöst wird,schwankt maximal um 5 _C.3 Andere Informationen als die de...

  • Page 92

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0266#7CFE320#6#5#4ERP#3OPN#2RDY#1OPP#0CLSDGNGibt den internen Status der FSSBC an.#0 (CLS): Geschlossen#1 (OPP): Ausführung des Protokolls OPEN#2 (RDY): Offen und bereit#3 (OPN): Offen#4 (ERP): Ausführung des Protokolls ERROR#7 (CFE): Konfigurationsfehler aufg...

  • Page 93

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG67#2 (DUA): 0 : Der betreffende Slave befindet sich nicht an der ersten Achse desVerstärkers für zwei Achsen.1 : Der betreffende Slave befindet sich an der ersten Achse desVerstärkers für zwei Achsen.#3 (EXT): 0 : Der betreffende Slave existiert nicht.1 : ...

  • Page 94

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0268352Alarmnummern bei ungültiger ServoparametereinstellungDGNDie Information dient zur Lokalisierung (des Parameters) und derErmittlung der Alarmursache (Servoalarm Nr. 417).Die Diagnoseinformationen haben Gültigkeit, wenn die nachstehendenBedingungen erfül...

  • Page 95

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG69Detail-nummerMaßnahmeUrsacheParameter-nummer076407652076Überlauf der links verzeichneten Parame-tereinstellwerteDieser Parameter wird zur Zeit nicht ver-wendet. Setzen Sie den Parameter auf 0.07832078Der Parameter links für den Umrechnung-skoeffizienten w...

  • Page 96

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0270Detail-nummerMaßnahmeUrsacheParameter-nummer1446144714482144Überlauf des Führungskoeffizienten fürdas Schneiden in Verbindung mit derFAD--Funktion für Bearbeitung/EilgangDie Verstärkungsfunktion für die Position-sverstärkung einsetzen.145414551456145...

  • Page 97

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG71362Kumulative Befehlsimpulszählung (SV)DGN[Datentyp] Doppelwort--Achse[Dateneinheit] Sensoreinheit[Gültiger Datenbereich] --99999999 bis 99999999Gibt die Summe aller vom Servo empfangenen Verfahrbefehle undKompensationsimpulse seit dem Einschalten der Span...

  • Page 98

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0272#7400#6#5#4SAI#3SS2#2SSR#1POS#0SICDGN#4 (SAI) 0 : Keine analoge Spindelsteuerung1 : Analoge Spindelsteuerung#3 (SS2) 0 : Keine serielle Steuerung von Spindel 21 : Serielle Steuerung von Spindel 2#2 (SSR) 0 : Keine serielle Spindelsteuerung1 : Serielle Spinde...

  • Page 99

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG73#7SSA408#6#5SCA#4CME#3CER#2SNE#1FRE#0CREDGN#0 (CRE): Zyklus--Redundanzzählfehler (Warnhinweis)#1 (FRE): Rahmenfehler (Warnhinweis)#2 (SNE): Ungültiges Sende--/Empfangsziel#3 (CER): Fehler beim Empfang#4 (CME): Keine Meldung beim automatischen Abtasten#5 (S...

  • Page 100

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0274410Belastungsmesser Spindel 1 [%]DGN411Drehzahlmesser Spindel 1 [min--1]DGN412Belastungsmesser Spindel 2 [%]DGN413Drehzahlmesser Spindel 2 [min--1]DGN414Positionsfehler bei Synchronsteuerung von Spindel 1DGN415Positionsfehler bei Synchronsteuerung von Spinde...

  • Page 101

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG75450Spindel--Positionsfehler beim Gewindebohren ohne AusgleichsfutterDGN[Datentyp] Wort[Dateneinheit] Sensoreinheiten451Spindelverteilung beim Gewindebohren ohne AusgleichsfutterDGN[Datentyp] Wort[Dateneinheit] Sensoreinheiten454Akkumulierte Spindelverteilung...

  • Page 102

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0276#7512#6#5#4#3THH#2THL#1#0PRADGNUrsache für Systemalarm in der Open CNC.#0 (PRA) 1 : RAM--Paritätsfehler im gemeinsamen RAM.#3, #2 (THL, THH):THLTHHStatus00Batteriealarm im PANEL i oder CNC--Display mit PC--Funktionen10Übertemperatur im PANEL i oder CNC--D...

  • Page 103

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG77#7517#6#5#4#3THH#2THL#1#0PRADGNHSSB--interne Daten (Kanal 2)#0 (PRA): 0: Normal1 : RAM--Paritätsfehler im gemeinsamen RAM#3, #2 (THL, THH):THLTHHStatus00Batteriealarm im PANEL i oder CNC--Display mit PC--Funktionen10Übertemperatur im PANEL i oder CNC--Disp...

  • Page 104

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0278Positionsfehlerdifferenz zwischen Haupt-- und Nebenachse bei einfacherSynchronsteuerung540DGNPositionsfehlerdifferenz zwischen Haupt-- und Nebenachse bei einfacherSynchronsteuerung541DGNDGN 540 bezeichnet die Positionsfehlerdifferenz zwischen der Haupt--und ...

  • Page 105

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG79#7XE3621#6XE2#5XE1#4XE0#3ER3#2ER2#1ER1#0ER0DGNNennt die Ursache des FSSBC2--Fehlers.#0 (ER0): INFORMED ERROR#1 (ER1): (RESERVE)#2 (ER2): Master--Anschlußunterbrechung#3 (ER3): Externer EMG--EingangNennt die Ursache eines FSSBC2--Fehlers, der von einer Slave...

  • Page 106

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0280#7631#6#5DMA#4TP1#3TP0#2HA2#1HA1#0HA0DGN#7633#6#5DMA#4TP1#3TP0#2HA2#1HA1#0HA0DGN#7649#6#5DMA#4TP1#3TP0#2HA2#1HA1#0HA0DGNbis#0, #1, #2 (HA0, HA1, HA2): Nennt die als DMA--Ziel angegebene Host--LSI--Adresse.#3, #4 (TP0, TP1): Gibt den Typcode des betreffenden ...

  • Page 107

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG81710Fehlerstatus der ersten SpindelDGN711Fehlerstatus der zweiten SpindelDGN[Datentyp] Wort712Warnstatus der ersten SpindelDGN713Warnstatus der zweiten SpindelDGN[Datentyp] WortBei einem Fehler (die gelbe LED blinkt, und es wird eine Fehlernummerangezeigt) od...

  • Page 108

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0282IST-POSITION(ABSOLUT)O1000 N00010X217.940Y363.233Z0.000WSTK.ZAEHL.5LAUFZEIT0H15MZYKLUS-ZEIT0H0M38SIST-F3000MM/MS0T0000MEMSTRTMTN ***09:06:35[ ABS ][ REL ][ ALLE ][ HNDL ][ BETR ]· Aktueller Status der CNC· Anzeigebeispiel und ErläuterungMEMSTRTMTN ***09:0...

  • Page 109

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG83(3) Status des AutomatikbetriebsMTN : Programmiertes Achsenverfahren in AusführungDWL : Programmierter Verweilbefehl (G04) in Ausführung***: Anderer Status(4) Status einer HilfsfunktionFIN: Warten auf das Beendet--Signal FIN einer Hilfsfunktion***: Anderer...

  • Page 110

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0284Die Abstimmung wird durch die grafische Darstellung vonServofehlerbetrag, Drehmomentbefehl usw. einfacher. (Hierzu wird dieGrafik--Option benötigt.)Die folgenden beiden Signalverlauf--Diagnosefunktionen werdenunterstützt:(1) MomentdiagnoseIn der Funktion ...

  • Page 111

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG853121Auswahl der Daten für Signalverlauf--SpeicherdiagnoseDGN[Datentyp] ByteBei der Signalverlauf--Speicherdiagnose ist die sechste Datenart:0 : Erwärmungssimulationsdaten1 : Lastmesserdaten der ersten Spindel1.Die Tastedrücken und einen System--Bildschirm...

  • Page 112

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0286(2) Abtastzeitraum:Zeitraum, innerhalb dessen Daten abgetastet werden sollen.Gültiger Datenbereich: 10 bis 32760Einheit: ms(3) Auslösesignal:PMC--Adresse und Bit für das Signal, das die Abtastung auslösen soll,wenn die Anlaufbedingung 1 oder 2 (oben) lau...

  • Page 113

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG87(1) Anlaufbedingungen für die Anzeige100 : Kurvenform--Darstellung der gespeicherten Daten(2) Abtastzeitraum: Nicht zutreffend(3) Auslösesignal: Nicht zutreffend(4) Datennummer:Nachstehende Tabelle enthält die Nummern der Datenelemente, die inKurvenform d...

  • Page 114

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02881. Der Softkey [O.GRFK] ruft den Signalverlaufdiagnose--Graph auf.OSZILLOSKOP (GRAFIK)KA-1KA-21.00.50-0.5-1.01.00.50-0.5-1.0[START] [ZEIT→][←ZEIT] [H-DOPP] [H-HALB]2. Der Softkey [(BETR)] ruft die unten beschriebenen Softkeys auf. Diefolgenden drei Softk...

  • Page 115

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG89Der Softkey [START] startet den Abtastvorgang. Während des Abtastensblinkt ABTASTEN oben im Bildschirm. Nach Beendigung desAbtastvorgangs wird der Signalverlauf--Graph automatisch angezeigt.OSZILLOSKOP (GRAFIK)O1234 N12345KA-1KA-2[START] [ZEIT→][←ZEIT] ...

  • Page 116

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0290(1) Die Tastedrücken. Die Taste ”Nächstes Menü” [ ]ruft denSoftkey [OSZILL] auf. Dieser Softkey ruft den (Parameter--)Bildschirm OSZILLOSKOP auf.(2) Der Softkey [O.SPEI] ruft den Bildschirm OSZLLOSKOP(SPEICHER) auf. Die Auswahl--Softkeys werden angeze...

  • Page 117

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG91VORSICHT1 Durch ***** bezeichnete Datenelemente können nichteingestellt werden.2 Änderung der abzutastenden Achsen durch Eingabe derneuen Achsenbezeichnungen und Betätigen des Softkeys[AUSWAHL]. Wird der Softkey [AUSWAHL] ohne vorherigeEingabe einer Achse...

  • Page 118

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0292ANMERKUNGMit dem Parameter Nr. 3121 legen Sie fest, ob es sich beider sechsten abzufragenden Datenart um Erwärmungs-simulationsdatenoderumSpindellastmesserdatenhandelt. Ist der Spindellastmesser ausgewählt, werden dieSpindeldaten der ersten Achse jedes Pfa...

  • Page 119

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG931) In den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT” umschalten.2) Die Tasteruft den Bildschirm OSZILLOSKOP (SPEICHER)auf.3) Den Schreibschutz an der Diskette oder Karte aufheben.4) Die Softkeys [O.SPEI], , [AUSGBN] und [AUSFRG] in dieserReihenfolge betätigen.Die...

  • Page 120

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0294Dateikopf,DatumundUhrzeit,ausgewählteAchsenundSignalverlaufdiagnose--Daten werden in dieser Reihenfolge imServoalarm--Format ausgegeben. Datenelemente werden mit zehnIdentifikationswörternbezeichnet.AndereAusgabedatenalsIdentifikationswörter richten sich ...

  • Page 121

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG954) Signalverlaufdiagnose--DatenT60D**,**,**,bis**,T61D**,**,**,bis**,T62D**,**,**,bis**,T63D**,**,**,bis**,T64D**,**,**,bis**,T65D**,**,**,bis**,D *..*:Signalverlaufdiagnose--Daten x Anzahl der AchsenT66D**,**,**,bis**,ANMERKUNG1 Die Sätze sind in Dateianfa...

  • Page 122

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0296Es können der Lastmesser der Servoachse und der Seriellspindel sowieder Drehzahlmesser zur Anzeige gebracht werden.1.Parameter auf Anzeige des Betriebsmonitors einstellen.(Bit 5 (OPM) von Parameter Nr. 3111)2. Die Tastedrücken, um den Positionsanzeige--Bil...

  • Page 123

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG97#73111#6OPS#5OPM#4#3#2#1#0DGN[Datentyp] BitOPM Die Anzeige des Betriebsmonitors ist0 : Nicht aktiviert1 : AktiviertOPS Der Drehzahlmesser im Betriebsmonitor--Bildschirm zeigt an0 : Drehzahl des Spindelmotors1 : Spindeldrehzahl3151Achsennummer für den ersten...

  • Page 124

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/0298Reset/ZurücksetzenFunktionDaten-schutz-schlüsselParameterschrei-ben=1ModusFunk-tions-tasteVorgangBetriebszeit rücksetzen--[(BETR)] [LAUFZ0]→[AUSFRG]Anzahl bearbeiteterTeile rücksetzen--[(BETR)] [STCK 0]→[AUSFRG]OT--Alarm rücksetzenBeim Ein-schalten-...

  • Page 125

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG99Eingabe/Ausgabe mit FANUC--LaufwerkFunktionDaten-schutz-schlüs-selPara-meterschrei-ben=1ModusFunk-tions-tasteVorgangSprung zumDateianfangEDIT→Dateinr.→[ "]→[D--SUCH]→[AUSFRG]NDatei löschenAUSEDIT→Dateinr.→[ "]→[LOESCH→[AUSFRG]NZus...

  • Page 126

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02100Ausgabe an FANUC--LaufwerkFunktionDaten-schutz-schlüs-selPara-meterschrei-ben=1ModusFunk-tions-tasteVorgangAusgabe vonParameternEDIToderNotaus (PARAM)[(BETR)]→[ "]→[AUSGBN]→ [AUSFRG]Ausgabe vonPMC--ParameternEDIT(PMC)[ "]→[E/A]→(KANAL N...

  • Page 127

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG101EditFunktionDaten-schutz--schlüs-selPara-meterschrei-ben=1ModusFunk-tions-tasteVorgangAnzeige dergenutztenSpeicherkapazitätEDIT[VERZ.]Löschen allerProgrammeAUSEDIT→--9999→OLöschen eineseinzelnenProgrammsAUSEDIT→Programmnr.→OLöschenmehrerer Sät...

  • Page 128

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02102LöschenFunktionVerriege-lungs-funktionfürDaten-schutzPara--meterschrei-ben=1ModusFunk-tions-tasteVorgangLöschen desgesamtenSpeichersM/T:UNDBei ZweikanalsteuerungBeimEin-schaltenBei 2--Pfad--SteuerungPfad1:UNDPfad2:UND12Laden wird gesteuert :UND5Löschen ...

  • Page 129

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG103HandbetriebFunktionTASTEPara-meterschrei-ben=1Mo-dusFunk-tions-tasteVorgangManuellesReferenz-punktfahrenJOGReferenzfahrschalter betätigen. → +X, --X, +Z oder --Z betätigen. →LED des Referenzfahrschalters leuchtet.TippvorschubJOG+X, --X, +Z oder --Z be...

  • Page 130

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02104FunktionVorgangFunk-tions-tasteMo-dusPara-meterschrei-ben=1TASTELöschen desBildschirms——Gleichzeitigund Funktionstasten drücken. Die Anzeige wirdaktualisiert.Umschaltendes Bild-schirmszwischenNC u. Lade-programmundGrafikfunktionen (Serie T)FunktionTAS...

  • Page 131

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG105FunktionVorgangFunk-tions-tasteMo-dusPara-meterschrei-ben=1TASTEDatenpro-grammierungfür das Werk-zeugwegdia-grammDie Tastemehrmals drücken. → Den Bildschirm “WZ--BAHNGRAFIK (PARAMETER)” aufrufen. → [PARAM ] → Werte über dieZifferntasten eingebe...

  • Page 132

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02106FunktionVorgangFunk-tions-tasteMo-dusPara-meterschrei-ben=1TASTENeuabbil-dung desVolumenmo-dell aus an-derer SichtDie Tastemehrmals drücken. → Bildschirm “VOLUMEN--MODELL (PARAMETER)” → [PRUEFG] → [(BETR)] → [ NEUANZ ]→ [+DREHG ][--DREHG ][+N...

  • Page 133

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG107BootFunktionTASTEPara-meterschrei-ben=1Mo-dusFunk-tions-tasteVorgangSystem-monitorEins-chalt-zeit—und einen Softkey links danebenLesen einerDatei vonSpeicher-karteCursor im Systemmonitor--Bildschirm auf 1. SYSTEMDATEN LADENsetzen. → [WAEHLE] → Cursor ...

  • Page 134

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02108Wurde die Konfiguration der Optionen, die auf den SRAM--Bereichzugreifen, verändert, erscheint ein Warnbildschirm. Die Daten der imBildschirm angezeigten Funktion werden beim nächsten Einschalten desSystems gelöscht.WARNUNGSIE SETZTEN PARAMETER-NRjjjj#jF...

  • Page 135

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG109Beim Hinzufügen einer den SRAM--Bereich nutzenden Option kann dieSystemsoftware u. U. mehr SRAM--Speicher erfordern, als im Systemderzeit zur Verfügung steht. In einem solchen Fall wird beim erstenEinschalten des Systems nach dem Hinzufügen der Option de...

  • Page 136

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02110Die Systemsoftware kann nur durch kompatible Systemsoftware ersetztwerden. Andernfalls wird beim ersten Einschalten der CNC nach demAustausch von Systemsoftware folgender Warnbildschirm eingeblendet,und das System kann nicht aktiviert werden:D6A1-01SYSTEM L...

  • Page 137

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG111DieserBildschirmlieferteinProtokollübervoneinemWartungstechniker der FANUC oder des Maschinenherstellersdurchgeführte Wartungsarbeiten.Der Bildschirm hat folgende Merkmale:DEingabe über Handeingabe--Alphatastatur ist möglich.DEs kann zeilenweise durch d...

  • Page 138

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02112Statusanzeige⋅ OVER/INSERT :OVER : Modus ”Ersetzen” ;INSERT: Modus ”Einfügen”⋅ EDIT/VIEW :EDIT: Editieren möglich ;VIEW: Editieren nicht möglich⋅ Anzahl freier Stellen⋅ Zeile, in der sich der Cursor befindet⋅ Spalte, in der sich der Cur...

  • Page 139

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG113Bedienung der Softkeys(1) AnzeigemodusEditGehezu(5)(2) ProgrammbearbeitungENDEE/A--ALL LOGehezu(5)(3) Änderungen speichernWAR-TUNGVRLASSABBR(4) E/A--EINLSN AUSGBNABBR(5) Gehe zuAN-FANGENDEABBR(6) AusführungAUSFRGABBR(6)(4)(3)(2)(1)(1)(2)(6)(6)(2)(1) (2)(1...

  • Page 140

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02114Das Wartungsprotokoll kann gelesen und ausgegeben werden.Bei der Eingabe und Ausgabe des Wartungsprotokolls an bzw. aus einerSpeicherkarte wird der Dateiname MAINTINF.DAT verwendet.(1) Format%%Daten(2) LesenBeimLeseneinerimobigenFormaterstelltenMAINTINF.DAT...

  • Page 141

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG115Bei VGA--Bildschirmanzeige (NVG--Bit (Bit 7 v. Parameter 3119) auf 0)lässt sich das Farbschema des VGA--Bildschirms im betreffendenEinrichtbildschirm für die Farbeinstellungen einstellen.1. Die Tastedrücken.2. Die Taste Nächstes Menümehrmals betätigen...

  • Page 142

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/021164. Mit den Softkeys [HELL] bzw. [DUNKEL] lässt sich die Helligkeitdes ausgewählten Farbelements verändern.Es können bestimmte Farbpalettenwerte abgespeichert werden.+SICHRNFARBE3FARBE1CALLFARBE21. Gewünschten Speicherbereich mit den Softkeys [FARBE1],[...

  • Page 143

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG117#7NVG3119#6#5#4#3#2#1#0[Datentyp] BitNVG Bei einem Farbanzeigegerät ist VGA--Bildschirmanzeige0 : Aktiviert.1 : Nicht aktiviert (Konventionelle Anzeige)6561Standardfarbdaten Bildfarbe 16562Standardfarbdaten Bildfarbe 26563Standardfarbdaten Bildfarbe 36564S...

  • Page 144

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/021186590Standardfarbdaten Textfarbe 106591Standardfarbdaten Textfarbe 116592Standardfarbdaten Textfarbe 126593Standardfarbdaten Textfarbe 136594Standardfarbdaten Textfarbe 146595Standardfarbdaten Textfarbe 15[Datentyp] Doppelwort[Dateneinheit] Sechsstellige Num...

  • Page 145

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG119Wenn die LCD--Anzeige, je nach Augenhöhe und Blickwinkel desBetrachters, schlecht lesbar ist, kann die Kontrasteinstellung derSchwarzweiß--LCD verändert werden.1. Die Tastedrücken.2. Der Softkey [EINSTG.] ruft die LCD--Kontrasteinstellung imEinrichtbild...

  • Page 146

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02120Bei Einsatz der Power Mate--CNC--Serie als Zusatzachse (Nebenachseoder ”Slave”) der CNC können die Daten der Nebenachse mithilfe desPower Mate CNC--Managers über die CNC angezeigt und eingestelltwerden.Es sind folgende Anzeigen und Einstellungen mögl...

  • Page 147

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG121ANMERKUNG1 Diese Parameter greifen nur, wenn die I/O--Link--Zählererweiterung unterstützt wird (zwei Kanäle unterstütztwerden).2 Bei der Einstellung ”0” kommuniziert der Power Mate--CNC--Manager trotzdem mit dem Kanal 1, wenn an denKanal 2 kein β--...

  • Page 148

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02122Dieser Bildschirm enthält Systemsoftwaredaten der Nebenachse underscheintalsersterBildschirmbeimAufrufdesPowerMate--CNC--Managers. Er wird auch beim Beenden dieser Funktionautomatisch angezeigt.1. Der Funktionswahl--Softkey [SYSTEM] ruft folgende Softkeys ...

  • Page 149

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG1232. Den Softkey [PARAM] betätigen. Der Parameter--Bildschirm wirdangezeigt.POWER MOTION MANAGERPARAMETER1.GROUP0 / β00000000100000101111000000010001010100110101000000021111101100120000000000030000000000130000000000040000000000141011000100051010000100150000...

  • Page 150

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02124Dieser Bildschirm informiert über den aktuellen Status der Nebenachse.1. Der Funktionswahl--Softkey [SYSTEM] Es werden folgendeSoftkeys angezeigt:[ PARAM ][ DGNOS ][][SYSTEM][]2. Der Softkey [DIAGN.] ruft den Diagnose--Bildschirm auf. Es werdenpraktisch di...

  • Page 151

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG125Bei Alarm während des Betriebs erscheint die Gruppennummer derNebenachse, in der der Alarm verursacht wurde, rechts imMitteilungsfeld des Bildschirms. Details hierzu finden sich dann imBildschirm ”Alarm”. Die Meldung (13) bedeutet zum Beispiel, dass si...

  • Page 152

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02126Bei mehr als vier Nebenachsen werden der Anzeige für 4 Achsen weitereSeiten angefügt. Anzeige der Daten für Nebenachsen, die nicht in deraktuellen Seite enthalten sind, mit dem Softkey [↓NEXT].4.GROUP3 / βSYSTEM****##SERVO****##1.GROUP0/ βO1234...

  • Page 153

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG127Bei der Anzeige folgender Softkeys enthält das Mitteilungsfeld eineAnleitung:[POS][][][SYSTEM][MSG][ WORK][][MACHIN ][][][ PARAM ][ DGNOS ][][SYSTEM][(OPRT) ]Bei Anzeige der Softkeys wie oben abgebildet erscheint der Hinweis”SELECT ACTIVE SLAVE [>]”...

  • Page 154

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02128Gewünschtes Eingabegerät in den Bits MD1 und MD2 (Bits 1 und 2 vonParameter 960) angeben. Speicherkarte anschließen bzw. freien Platz imCNC--Speicher prüfen und folgende Schritte ausführen:1. Aktive Nebenachse auswählen2. Den Softkey [(BETR)] betätig...

  • Page 155

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG129Bei Verwendung einer CNC der Power Mate--Serie als Slave einesI/O--Links werden E/A--Adressen von der CNC vergeben. Die Eingabeund Ausgabe von Daten der Nebenachse erfolgt in Einheiten à 16 Bytes.Folglich werden 128 Eingabe/Ausgabe-- Punkte benötigt. Es k...

  • Page 156

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02130Mit Hilfe der Wartungsbildschirme verwalten Sie regelmäßigauszutauschende Ersatzteile wie die Hintergrundbeleuchtung derFlüssigkristallanzeige und die Pufferbatterie.Sie geben einen Namen und eine reguläre Standzeit sowie die Methodefür den ”Countdow...

  • Page 157

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG131Es können bis zu 10 Austauschteile zur Verwaltung registriert werden. ImStatusbildschirm werden die Reststandzeit und der Zählstatus angezeigt.PERIODISCHE WARTUNGO0001 N12345(STATUS)EINZELNAMERESTZEIT*01 BATTERIE FUER STEUERUNG0H@02 BATTERIE FUER PULSGEBE...

  • Page 158

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02132G10 L61 Px [n]X… RegistrierungsnummerN… Elementname (”Einzelname”)[Alphanumerische Zeichen*Zwei--Byte--Zeichen*alphanumerische Zeichen](b) Tastatur--RegistrierungAlternativ richten Sie den Elementname im Maschinensystem--Menübildschirm ein, indem S...

  • Page 159

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG133Um die registrierten Daten eines Elements zu löschen, setzen Sieden Cursor auf den betreffenden Elementnamen und betätigen denSoftkey [LOESCH] und anschließend [AUSFRG].[Machinensystem]--MenübildschirmPERIODISCHE WARTUNGO0001 N12345(MASCHINE)EINZELNAME0...

  • Page 160

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02134[NC--System]--MenübildschirmPERIODISCHE WARTUNGO0001 N12345(NC)EINZELNAME01 BATTERIE FUER STEUERUNG02 BATTERIE FUER PULSGEBER03 LUEFTER MOTOR04 LCD HINTERGR.BELEUCHTUNG050607080910>_EDIT *** ***** *** ****19:27:05[][ STATUS ][ MASCH. ][NC][ (BETR) ][ WA...

  • Page 161

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG135ANMERKUNG1 “*” darf in Elementnamen nicht benutzt werden, weil es sichum einen Steuercode handelt. Auch “[”, “]”, “(“ und “)” dürfenin Elementnamen nicht vorkommen.2 Wenn der zu registrierende Elementname sowohlalphanumerische als auch ...

  • Page 162

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02136Im Einrichtbildschirm werden Standzeit, Reststandzeit und Zählart füreinen registrierten Elementnamen festgelegt.Der Bildschirm enthält außerdem den auch Statusbildschirm angezeigtenZählstatus.PERIODISCHE WARTUNGO0001 N12345(EINSTG.)STNDZEITRESTZEITZAE...

  • Page 163

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG137(2) ReststandzeitDie Reststandzeit eines Elements (die zulässige Zeit bis zumAustausch des Elements) wird durch Rückwärtszählen bestimmt undunter “Reststandzeit” angezeigt. Nimmt die Reststandzeit mindestensauf den (im Parameter Nr. 8911 vorgegebene...

  • Page 164

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02138ANMERKUNG1 Bei dem Versuch, die Zählart für ein nicht registriertesElement oder ein Element ohne Standzeitangabeeinzurichten wird die Warnung “EDITIER. ZURUECK-GEWIESEN” ausgegeben.2 Die Softkeys [EINGAB] und [+EING.] sind unwirksam.3 In Schaltjahren ...

  • Page 165

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG139a : Standzeitr : Reststandzeitn : Elementname (”Einzelname”)[AlphanumerischeZeichen*Zwei--Byte--Zeichen*alphanu-merische Zeichen]q : Zählart (”Zähltyp”)0 = keine Zählung1 = Zählung immer2 = Zählung während der Einschaltdauer3 = Zählung währe...

  • Page 166

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/021401.19.6FANUC--Codetabellefür Zwei--Byte--Zeichen

  • Page 167

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG141

  • Page 168

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02142

  • Page 169

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG143

  • Page 170

    1. ANZEIGE UND BEDIENUNGB--63835GE/02144

  • Page 171

    B--63835GE/021. ANZEIGE UND BEDIENUNG145

  • Page 172

    2. HARDWAREB--63835GE/021462 HARDWAREIn dem nachfolgenden Kapitel werden die Hauptplatine derCNC--Steuereinheit sowie die Funktionen ihrer Steckkarten und dasAuswechseln von Ersatzteilen beschrieben.2.1 HARDWAREKONFIGURATION147...............2.2 HARDWARE ALLGEMEIN148...................2.3 ANSCHLU...

  • Page 173

    B--63835GE/022. HARDWARE147240160Systemkonfiguration für Serie 0 MateiSteuerungseinheit (1 Steckplatz)αi---Servoverstärkerαi---Spindelmotor---SpindelmotorαCiSeriellerFANUC---Servobus (FSSB)GlasfaserkabelαCi ---Servomotorβ ---ServomotorMaximalzahl E/A---Punkt : Eingang 240/Ausgang 160(Ausge...

  • Page 174

    2. HARDWAREB--63835GE/02148SNetzanschlusskarte(eingebaut) Gleichspannungs-wandlerSHauptprozessorSSpeicherSystemsoftware, Makropro-gramm, Kontaktplanprogramm,Parameter usw.SPMC--SteuerungSI/O--Link--SteuerungSServosteuerungSSpindelsteuerungSSpeicherkartenschnittstelleSLED--AnzeigeSEingabe--/Ausgab...

  • Page 175

    B--63835GE/022. HARDWARE149Hauptplatine24 V--EIN(CP1)24 V--AUS(CP2)DISPLAY(COP20A)CRT(JA1)MDI(JA2)RS232C(JD5A)RS232C(JD5B)HDI/ASP(JA40)SPDL(JA7A)ServokarteFSSB(COP10A)(bis zu 4Achsen)Stromversorgung 24 V DCZum E/A--GerätLWL--Kabel24 V DC24 V DCLCDCOP20BCP1ACP1BCA55Handeingabe-tastaturCK2CK1LC--D...

  • Page 176

    2. HARDWAREB--63835GE/02150HauptplatineHSSB--KarteEthernet--KartePROFIBUS--KarteDeviceNet--KarteFL--net--KarteDNC2--KarteZu weiterem GerätZu weiterem GerätEingebauter I/OI/O--LinkE/A für BedienfeldJD1BJD1AI/O--Link βJD1BJD1AIOLINK(JD1A)DI/DO--1(CB104)DI/DO--2(CB105)DI/DO--3(CB106)DI/DO--4(CB1...

  • Page 177

    B--63835GE/022. HARDWARE151Hauptplatine24 V--EIN(CP1)24 V--AUS(CP2)DISPLAY(COP20A)CRT(JA1)MDI(JA2)RS232C(JD5A)RS232C(JD5B)HDI/ASP(JA40)SPDL(JA7A)ServokarteFSSB(COP10A)(bis zu 3Achsen)Stromversorgung 24 V DCZum E/A--GerätLWL--Kabel24 V DC24 V DCLCDCOP20BCP1ACP1BCA55Handeingabe-tastaturCK2CK1LC---...

  • Page 178

    2. HARDWAREB--63835GE/02152ElementCodeHauptprozessor--Karte der Serie 0i--B (für PMC--SA1)A16B--3200--0490Hauptprozessor--Karte der Serie 0i--B (für PMC--SB7)A16B--3200--0491Hauptprozessor--Karte der Serie 0i--Mate BA16B--3200--0495JD5A: RS232C--SeriellanschlussJD5B: RS232C--SeriellanschlussJA1...

  • Page 179

    B--63835GE/022. HARDWARE153STATUS--LED, 7 Segmente: Für Einstellung und Wartung in Verbindung mit dem DrehschalterMTSW und dem Druckschalter PSW.Drehschalter MTSW:Der Drehschalter wird in Verbindung mit der STATUS--LED mit 7Segmenten und dem Druckschalter PSW für Einstellungs-- undWartungsarbei...

  • Page 180

    2. HARDWAREB--63835GE/02154Nr.ElementCodeFunktionBemerkungen(1)Prozessor--KarteA20B--3300--0293DRAM 16 MB 486A20B--3300--0292DRAM 32 MB 486A20B--3300--0319DRAM 32 MB Pentiumnur 0i--B(2)DisplaykarteA20B--3300--0410Bildschirm/Tastatur--EinheitA20B--3300--0341LCD/HandeingabetastaturA20B--3300--0363M...

  • Page 181

    B--63835GE/022. HARDWARE155DSicherungsausfall--LEDSICHERUNG (rot)Leuchtet, wenn die Sicherung durchgebrannt ist.DVerhalten der LEDs beim Einschalten j: AusJ: AnLED, 7SegmenteSTATUSStatusLeuchtetnichtjjjjAusschalten8JJJJCPU nach dem Einschalten nicht aktiviertFLadens des NC--Systems durch das Boot...

  • Page 182

    2. HARDWAREB--63835GE/02156DLED--Anzeige bei Systemalarm j: AusJ: Anl:Blinkt(im Fall einer Prozessor--Karte A20B--3300--029X)ALARM JjjSystemfehler. Von der Software wurde ein Fehler er-kannt, das System wurde gestoppt.ALARM JjjFehler im Lokalbus der Hauptplatine oder Busfehler imHauptprozessor od...

  • Page 183

    B--63835GE/022. HARDWARE157DRAMFROMSRAMAnalog--Ausgang Positions--geberI/O--Link(nur0Mate--B)VideoausgangMDI--EingangI/O--Link(ZurE/A--Karte)(nur0--B)iiG/AGrafik--steuerungG/AAnzeige-steuerunganschluss-ServokarteAchsen1,2Achsen3,4G/ADSP---SteuerungAnzeigeSteuerkarteProzessorkarteG/ACPU--Peripheri...

  • Page 184

    2. HARDWAREB--63835GE/02158Die integrierte E/A-- und die Data Server--Funktion werden auf einerSteckkarte implementiert. Wird nur die integrierte E/A--Funktionbenötigt, verwenden Sie die Steckkarte, auf der lediglich die integrierteE/A--Funktion implementiert ist. Werden sowohl die integrierteE/...

  • Page 185

    B--63835GE/022. HARDWARE159Einstellstift TM1Einstellstift TM2(1) ATA--KartenadapterNr.ElementCodeFunktion(1) ATA--KartenadapterA20B--2002--0960ATA--Karten--SchnittstelleAuf der Steckkarte befinden sich die Einstellstifte TM1 und TM2.Stecken Sie den Brückenstecker in Position A auf (werksseitigeK...

  • Page 186

    2. HARDWAREB--63835GE/02160Steckkarten, auf denen lediglich die integrierte E/A--Funktionimplementiert ist, besitzen keine LEDs.Die LEDs informieren über Status und Fehler der Data Server--Funktion.DLED--Anzeigesequenz beim Einschalten der Spannungj: AusJ: Anl: BlinktNR.STATUS1234Status1STATUS j...

  • Page 187

    B--63835GE/022. HARDWARE161ElementCodeSerielle KommunikationskarteDNC2: RS232C I/FA20B--8100--0334JNAF--BUS--BasissteckerAnschlussstelle an der seriellen KommunikationskarteJD5L: RS232C--SchnittstelleDLED--Anzeige beim Auftreten eines Fehlers j:AusJ:AnCBAStatusjjJProzessor noch nicht gestartet (R...

  • Page 188

    2. HARDWAREB--63835GE/02162(1) DRAM--ModulNr.ElementCodeFunktionBemerkungen(1)DRAM--ModulA20B--3900--0042System--RAM4MBElementCodeHSSB--SchnittstellenkarteA20B--8001--0730SW1(bis Version PWB03)JNAF--BUS--BasissteckerCOP7: Serielle Hochgeschwindigkeitsbus(HSSB)--SchnittstelleSW1(ab Version PWB04)D...

  • Page 189

    B--63835GE/022. HARDWARE163LED BRotHSSB--Kommunikation abgebrochenLED ARotRAM--Paritätsalarm im gemeinsamen RAM der KarteDer gemeinsame RAM befindet sich auf der Karte. Erdient zum Austausch von Informationen zwischen CNCund PC und ist nicht batteriegepuffert.Statusanzeige der grünen LEDsj:AusJ...

  • Page 190

    2. HARDWAREB--63835GE/021641) Drehschalterstellungen beim Anschluß an PC oder PANEL iMit dem Drehschalter an der Karte kann die Bootsequenz beimEinschalten verändert werden.Drehschalter-stellungBeschreibung0WartungsstellungEs wird das Startmenü angezeigt. Bootvorgang und IPL könnenvom PC oder...

  • Page 191

    B--63835GE/022. HARDWARE1652) Drehschalterstellung beim Anschluß eines CNC--Displays mitPC--FunktionenMit Hilfe des Drehschalters an der Karte und demÜberbrückungskontakt (SW5) am CNC--Display mit PC--Funktionenkann die Bootsequenz beim Einschalten verändert werden.Drehschalter-stellungÜber-...

  • Page 192

    2. HARDWAREB--63835GE/02166ElementCodeHochgeschwindigkeits--Ethernet--KarteA20B--8100--0670JNAF--BUS--BasissteckerCD38R: Ethernet--SchnittstelleALM (rot)COM (grün)LED4 (grün)LED3 (grün)LED2 (grün)LED1 (grün)LIL (grün)COL(rot)BTX (grün)TM5TM4DVerhalten der grünen LEDs beim EinschaltenNr.43...

  • Page 193

    B--63835GE/022. HARDWARE167DSTATUS--LED--Anzeigen beim Auftreten eines FehlersTritt ein Fehler auf, blinken die LEDs wiederholt erst wie unter”LANG” und dann wie unter ”KURZ”. (Das Muster ”LANG” wirdlang, das Muster ”KURZ” kurz angezeigt).NrSTATUS--LED--AnzeigeFast Ethernet/Fast D...

  • Page 194

    2. HARDWAREB--63835GE/02168ElementCodeDeviceNet--KarteA20B--8100--0491Tochterkarte(Fremdhersteller)JNAF--BUS--BasissteckerTM1Einstellstift Master/SlaveTBL: DeviceNet--SchnittstelleDBedeutung der roten LEDLED ALeuchtet bei einem Fehler an der Tochterkarte.Die DeviceNet--Karte muss ausgetauscht wer...

  • Page 195

    B--63835GE/022. HARDWARE169Der Einstellstift dient zum Umschalten zwischen DeviceNet--Masterfunktion und Slavefunktion.Zum Ausbau der DeviceNet--Karte muss die Hauptplatine ausgebautwerden. Zur Vorgehensweise siehe “Ein-- und Ausbau von Zusatzkarten”.Auf der DeviceNet--Karte ist eine Tochterk...

  • Page 196

    2. HARDWAREB--63835GE/02170ElementCodePROFIBUS--SlavekarteA20B--8100--0440JNAF--BUS--BasissteckerCN2: PROFIBUS--SchnittstelleDAnzeige der Status--LEDs (grün)StatusLED1Leuchtet wenn der Reset--Status der Karte aufgehoben und derKartenbetrieb aufgenommen wird.Diese LED leuchtet beim Einschalten ni...

  • Page 197

    B--63835GE/022. HARDWARE171ElementCodeFL--net--KarteA20B--8100--0530JNAF--BUS--BasissteckerCD38N: FL--net--SchnittstelleEinstellstift TM1(auf B fixiert)DBedeutung der roten LEDsHERLeuchtet bei einem Paritätsalarm im DRAM der FL--net--Karte.Die Karte kann defekt sein.COLLeuchtet bei einer Datenko...

  • Page 198

    2. HARDWAREB--63835GE/02172ElementCodeHauptprozessor--Karte(Für Grundgerät A08B--0082--B001 bis --B004Für Windows 95Für 10,4” / 12,1” LC--DisplayA20B--2100--0690(Für Grundgerät A08B--0082--B001 bis--B004,--B011 bis --B014, --B021 bis --B024)Für 15,0”--LC--DisplayA20B--2100--0691Für ...

  • Page 199

    B--63835GE/022. HARDWARE173ElementCodeHauptprozessor--Karte(Für Grundgerät A08B--0082--B031 bis --B038Für Windows 95Für 10,4”--LC--DisplayA20B--2100--0780(Für Grundgerät A08B--0082--B031 bis--B038,--B041 bis --B048, --B051 bis --B057)(Für Grundgerät A13B 0193 B031 bis B038Für 12,1”--...

  • Page 200

    2. HARDWAREB--63835GE/02174GR1 (grün)+5 V (grün)GR2 (grün)HDD (grün)GR3 (grün)CNC (grün)GR4 (grün)CRD (grün)RE1 (rot)BUS (rot)RE2 (rot)BAT (rot)RE3 (rot)FAN (rot)RE4 (rot)TRM (rot)oder*6CNH3 (HDD--Signal)CD34 (FDD--Signal)COP7Name 1(*6)Name 2(*6)FARBESTATUSGR1+5 VGrünLeuchtet, wenn +5 V ...

  • Page 201

    B--63835GE/022. HARDWARE175TypElementZeichnung Nr.Bemerkungen0i Mate--BGrundgerät mit 1 SteckplatzA02B--0301--B8010i--BGrundgerät mit 2 SteckplätzenA02B--0299--B802TypElementZeichnung Nr.IDBemerkungenHaupt-karteHauptprozessor--KarteA16B--3200--04900X060i--B (für PMC--SA1)karteA16B--3200--0491...

  • Page 202

    2. HARDWAREB--63835GE/02176TypBemerkungenIDZeichnung Nr.ElementDIMM--ModulFROM/SRAM--ModulA20B--3900--0163FROM:C2SRAM: 03FROM 32 MB,SRAM 1 MBA20B--3900--0181FROM:C1SRAM: 02FROM 16 MB,SRAM 512 KBAnalogspindel--ModulA20B--3900--0170OptionaleE/A--Karte (mit Data Server) + Data Server--KarteA16B--320...

  • Page 203

    B--63835GE/022. HARDWARE177TypBemerkungenIDZeichnung Nr.ElementHinweiseLCD--SteuerungskarteA20B--8100--0821--InverterA20B--8001--0920--10,4″--Farb--LC--DisplayA20B--8001--0922--8,4″--Farb--LC--DisplayA20B--8100--0710--7,2″--Schwarzweiß--LC--DisplaySchnittstellenkarte für separaten Detekto...

  • Page 204

    2. HARDWAREB--63835GE/02178ElementZeichnung Nr.Bemerkungen9″--Schwarzweißbildschirm/CNC--TastaturGrafikanzeigeunterstütztSerie TA02B--0299--C041#TMDI mit englischer TastaturCNC--TastaturunterstütztA02B--0299--C041#TSMDI mit SymboltastaturSerie MA02B--0299--C041#MMDI mit englischer TastaturA0...

  • Page 205

    B--63835GE/022. HARDWARE179ElementBemerkungenZeichnung Nr.CNC--KompletttastaturVertikaleAusführung fürSerie TA02B--0279--C122#TAMDI mit englischer TastaturAusführung für10,4″--Farb--LC--DisplayA02B--0279--C122#TASMDI mit SymboltastaturDisplaySerie TA02B--0279--C122#MAMDI mit englischer Tast...

  • Page 206

    2. HARDWAREB--63835GE/02180ElementZeichnung Nr.BemerkungenSchnittstelle für separatenDetektor4 GrundachsenA02B--0236--C203Anschlußfeld--E/A--ModulBasismodulA03B--0815--C001ErweiterungsmodulA03B--0815--C002Mit Schnittstelle für HandradA03B--0815--C003Ohne Schnittstelle für HandradA03B--0815--C...

  • Page 207

    B--63835GE/022. HARDWARE181TypGegenstandZeichnung Nr.Steckkarte fürCNC--Display mitHauptkarte(Für Grundgerät A08B--0082--B001Für Windows 95Für 10,4”/12,1” LC--DisplayA20B--2100--0690CNC--Display mitPC--Funktionen undPANEL i(Für Grundgerät A08B--0082--B001bis --B004, --B011 bis --B014,B...

  • Page 208

    2. HARDWAREB--63835GE/02182TypGegenstandZeichnungs-nummer derWartungseinheitHauptzeich-nungsnummer(Grundgerät)Steckkarte fürCNC Di litGrundeinheitLCDSoftkeyTouchpanelCNC--Display mitPC--Funktionen und10,4”--LC Di l××A08B--0082--D001A08B--0082--B001PC--Funktionen undPANEL iLC--Display○×A0...

  • Page 209

    B--63835GE/022. HARDWARE183○: Vorgesehen × EntfälltANMERKUNGDie Grundeinheit für die Wartung besteht aus denEinzelteilen des Grundgeräts ohne Hauptplatine und derenBefestigungsschrauben.TypGegenstandZeichnungsnummerfür WartungHauptzeich-nungsnummerSteckkarte fürPC--Funktion desPC--KarteMM...

  • Page 210

    2. HARDWAREB--63835GE/02184WARNUNGDer Austausch darf nur durch speziell in Sicherheit undWartung eingewiesenes Personal vorgenommen werden.Beim Öffnen des Schaltschranks und dem Austausch derKarte dürfen auf keinen Fall die Hochspannung führendenStromkreise (gekennzeichnet durchund mitIsolatio...

  • Page 211

    B--63835GE/022. HARDWARE185(1) Die Griffe A und B fassen und die Karte auf den Steckanschluß an derRückwand schieben.(2) Alle getrennten Kabel wieder anschließen.Griff AHaken obenGriff BHaken unten0i--B0i Mate--B2.6.1.2Karte einbauen

  • Page 212

    2. HARDWAREB--63835GE/02186(1) An die Zusatzkarte im Mini--Steckplatz angeschlossene Kabeltrennen. Alle anderen Kabel abziehen, die den Ausbau der Kartebehindern.(2) Die Griff C und D fassen.(3) Die Verriegelung an C nach rechts drücken und die Karteherausziehen.ANMERKUNGZum Ausbau der Zusatzkar...

  • Page 213

    B--63835GE/022. HARDWARE187(1) Die Anschlussleiste von der Anschlußstelle der DeviceNet--Karteabnehmen. Dazu die Schrauben an beiden Seiten lösen, die Kabelbrauchen nicht getrennt werden.Schraube(2) Die Hauptplatine ausbauen. Diese lässt sich bei abgenommenerAnschlussleiste des DeviceNet--Ansc...

  • Page 214

    2. HARDWAREB--63835GE/02188Griff CHaken linksGriff D

  • Page 215

    B--63835GE/022. HARDWARE189WARNUNGDer Austausch darf nur durch speziell in Sicherheit undWartung eingewiesenes Personal vorgenommen werden.Beim Öffnen des Schaltschranks und dem Austausch einerSteckkarte dürfen auf keinen Fall die Hochspannungführenden Stromkreise (gekennzeichnet durchund mitI...

  • Page 216

    2. HARDWAREB--63835GE/021901) Die Befestigungsklauen an den vier Abstandhaltern der Steckkartenach außen ziehen und die Verriegelungen lösen (siehe Abb. a).2) Steckkarte nach oben herausziehen (siehe Abb. b).SteckkarteSteckkarteSteckkarteSteckkarteAbb. aAbstandhalterAbstandhalterAnschlußstelle...

  • Page 217

    B--63835GE/022. HARDWARE1911) Klauen der Abstandhalter nach außen legen und Steckkarte in dieAnschlußstelle setzen (siehe Abb. c).2) Befestigungsklauen nach unten drücken (siehe Abb. d).SteckkarteSteckkarteSteckkarteSteckkarteAbb. cAbstandhalterAbstandhalterAnschlußstelleAnschlußstelleAbb. d...

  • Page 218

    2. HARDWAREB--63835GE/02192WARNUNGDer Austausch darf nur durch speziell in Sicherheit undWartung eingewiesenes Personal vorgenommen werden.Beim Öffnen des Schaltschranks und dem Austausch einesDIMM--Moduls dürfen auf keinen Fall die Hochspannungführenden Stromkreise (gekennzeichnet durchund mi...

  • Page 219

    B--63835GE/022. HARDWARE1931) Klaue des Steckplatzes nach außen legen (siehe Abb. a).2) Das Modul schräg nach oben herausziehen (siehe Abb. b).1) Modul mit der B--Seite nach oben zeigend schräg in denModul--Steckplatz einsetzen (siehe Abb. b).2) Modul einrasten (siehe Abb. c).Dazu auf die beid...

  • Page 220

    2. HARDWAREB--63835GE/02194WARNUNGDer Austausch darf nur durch speziell in Sicherheit undWartung eingewiesenes Personal vorgenommen werden.Beim Öffnen des Schaltschranks und dem Austausch derRückwand dürfen auf keinen Fall die Hochspannungführenden Stromkreise (gekennzeichnet durchund mit Iso...

  • Page 221

    B--63835GE/022. HARDWARE195SchnittstellenfeldLüfter--anschlussVerriegelungSchnittstellen-feld0i--B0i Mate--B

  • Page 222

    2. HARDWAREB--63835GE/02196WARNUNGVor dem Auswechseln der Sicherung die Ursache desSicherungsausfalls bestimmen und beseitigen.Der Austausch darf nur durch speziell in Sicherheit undWartung eingewiesenes Personal vorgenommen werden.Beim Öffnen des Schaltschranks und dem Austausch derSicherung d...

  • Page 223

    B--63835GE/022. HARDWARE197Teileprogramme, Korrekturdaten und Systemparameter werden imCMOS--Speicher der Steuerungseinheit gespeichert. Die Strom-versorgung des CMOS--Speichers ist über eine Lithium--Batterie an derVorderseite der Steuerungseinheit gesichert, so dass diese Daten selbst beieinem...

  • Page 224

    2. HARDWAREB--63835GE/02198Batterie--HalteclipLithium--BatterieBatteriestecker4 Die Batterie aus der Bedienfeld--Frontplatte der Steuerung entfernen.Hierzu zunächst den Steckverbinder abziehen und anschließend dieBatterie aus dem Batteriefach nehmen.5 Neue Batterie einsetzen und den Steckverbin...

  • Page 225

    B--63835GE/022. HARDWARE199Bei extern angebrachtem Batteriefach können handelsüblicheAlkali--Trockenzellen Typ D verwendet werden.Bei externen Batterien wird die Stromversorgung über den Steckanschlußder Lithium--Batterie hergestellt. Die standard- mäßige Lithium--Batteriekann durch externe...

  • Page 226

    2. HARDWAREB--63835GE/02200(1) Handelsübliche Alkali--Trockenzellen Typ D bereithalten.(2) Die CNC einschalten(3) Batteriefachabdeckung abnehmen.(4) Alte Trockenzellen herausnehmen und neue Trockenzellen einsetzen.Auf die richtige Lage der Batterien achten.(5) Batteriefachabdeckung aufsetzen.VOR...

  • Page 227

    B--63835GE/022. HARDWARE201Wenn die Spannung einer Batterie unter einen bestimmten Wert sinkt,blinkt der LCD--Bildschirm. (Wenn ein Lüfteralarm ausge- geben wird,blinkt der LCD--Bildschirm ebenfalls.) Wenn dieser Zustand eintritt,ersetzen Sie die Batterie so bald wie möglich (spätestens aber i...

  • Page 228

    2. HARDWAREB--63835GE/02202Lithium--BatterieA02B--0200--K102Steckverbinder(BAT1)BatteriehalterAbb. 2.11.2 BatteriewechselEineBatterieeinheithältdieIstpositionsdatenvonsechsAbsolut--Drehgebern circa ein Jahr lang.Bei niedriger Batteriespannung wird APC--Alarm 3n6 bis 3n8(n:Achsennummer) auf der L...

  • Page 229

    B--63835GE/022. HARDWARE203Vier handelsübliche Alkali--Batterie (Typ D) bereitlegen.(1) Schalten Sie die Betriebsspannung der Maschine ein(Serie 0i/0i Mate).(2) Schrauben des Batteriefachs lösen und die Abdeckung abnehmen.(3) Die Trockenzellen im Batteriefach ersetzen.Auf die unten gezeigte kor...

  • Page 230

    2. HARDWAREB--63835GE/02204WARNUNGBeim Öffnen des Schaltschranks und dem Austausch einesLüfters dürfen auf keinen Fall die Hochspannung führendenStromkreise (gekennzeichnet durchund mitIsolationsabdeckung versehen) berührt werden. BeimBerührenungeschützterHochspannungsstromkreisebesteht di...

  • Page 231

    B--63835GE/022. HARDWARE205WARNUNGVor dem Auswechseln der Sicherung die Ursache desSicherungsausfalls bestimmen und beseitigen.Der Austausch darf nur durch speziell in Sicherheit undWartung eingewiesenes Personal vorgenommen werden.Beim Öffnen des Schaltschranks und dem Austausch derSicherung d...

  • Page 232

    2. HARDWAREB--63835GE/02206WARNUNGDer Austausch darf nur durch speziell in Sicherheit undWartung eingewiesenes Personal vorgenommen werden.Beim Öffnen des Schaltschranks und dem Austausch derEinheit dürfen auf keinen Fall die Hochspannung führendenStromkreise(gekennzeichnetdurchundmitIsolation...

  • Page 233

    B--63835GE/022. HARDWARE2077,2--Zoll--LCD(1) Entfernen Sie Inverter-- und Videosignalkabel und anschließend dieLCD--Steuerungseinheit.LC--Display(Rückseite)(2) Entfernen Sie an der LCD--Vorderseite die Schrauben derInverter--Abdeckung und ersetzen Sie den Inverter.LC--Display(Vorderseite)Hinter...

  • Page 234

    2. HARDWAREB--63835GE/022088,4--Zoll--LCD(1) Entfernen Sie Inverter-- und Videosignalkabel und anschließend dieLCD--Steuerungseinheit.LC--Display(Rückseite)(2) Entfernen Sie an der LCD--Rückseite die Schrauben derInverter--Abdeckung und ersetzen Sie den Inverter.LCD--FeldHintergrundbeleuchtung...

  • Page 235

    B--63835GE/022. HARDWARE20910,4--Zoll--LCD(1) Entfernen Sie Inverter-- und Videosignalkabel und anschließend dieLCD--Steuerungseinheit.LC--Display(Rückseite)(2) Entfernen Sie das LC--Display aus dem Blech.LCD--Feld

  • Page 236

    2. HARDWAREB--63835GE/02210(3) Ziehen Sie den Inverter wie unten gezeigt heraus.Hintergrundbeleuchtung(4) Nachdem Sie den Inverter ersetzt haben, bauen Sie das Gerät inumgekehrter Reihenfolge wieder zusammen.Achten Sie dabei darauf, dass kein Staub oder Schmutz in das Geräteindringt.

  • Page 237

    B--63835GE/022. HARDWARE211fbedeutet ”Zutreffend”.EinheitSerie 0i Serie 0iMateWärme-abgabeSteuerung1 Steckplatz—f30 W2 Steckplätze (oh. Data Server)f—50 W2 Steckplätze (mit Data Server)f—60 WOptions--Karte fürEthernetkartef—10 WKarte fürMini--Steck-platzHSSB--Kartef—3WplatzDNC2...

  • Page 238

    2. HARDWAREB--63835GE/02212Mit dem Drehschalter am Erweiterungsmodul können wie untenveranschaulicht Erweiterungsmodule übersprungen werden.BasismodulBasismodulBasismodulBasismodul1Basismodul2Basismodul3Basismodul1Basismodul1Basismodul2Basismodul2Basismodul3Basismodul3Das Erweiterungsmodul 1 wi...

  • Page 239

    B--63835GE/022. HARDWARE213Einstell-positionEffektAnzeige22In dieser Stellung des Erweiterungsmodul--Drehschalterswerden zwei Erweiterungsmodule vor diesem Modulübersprungen.3--Unzulässige Einstellung4bis F4, --, 6, --,8, --, A, --,C, --, E, --,4, 8 und C haben die Wirkung von 0.5, 9 und D habe...

  • Page 240

    2. HARDWAREB--63835GE/02214ANMERKUNGDas Erweiterungsmodul A (E/A = 24/16, mit Schnittstelle fürelektronisches Handrad) (A03B--0815--C002) erhält imZuge der Umstellung der übrigen Module einenDrehschalter. Das das Erweiterungsmodul A jedochgrundsätzlich an der Einbauposition von Erweiterungs-m...

  • Page 241

    B--63835GE/022. HARDWARE215WARNUNGVor dem Auswechseln einer Sicherung die Ursache für denSicherungsausfall bestimmen und beseitigen. Sicherungendürfen nur durch speziell in Sicherheit und Wartungeingewiesenes Personal ausgetauscht werden. BeimÖffnen des Schaltschranks und dem Austausch einerSi...

  • Page 242

    2. HARDWAREB--63835GE/02216SicherungKabel für E/A--AnschlußKabel für elektronisches HandradBasismodul(A03B--0815--C001)Erweiterungsmodul 1Erweiterungsmodul 2Erweiterungsmodul 3ANMERKUNGDie Erweiterungsmodule besitzen keine Sicherungen. Nurdas Basismodul ist mit einer Sicherung ausgestattet.DEi...

  • Page 243

    B--63835GE/022. HARDWARE217JD1AJD1BJA3E/A--AnschlußNetzanschlußSicherungDie Zeichnung bezieht sich auf die AusführungenA20B--2002--0470, A20B--2002--0520 und A20B--2002--0521.NetzanschlußSicherungOptischerAnschlußDEinbauposition derSicherungen in denE/A--Modulen desBedienfeldsDEinbauposition...

  • Page 244

    2. HARDWAREB--63835GE/02218Die Peripheriegeräte und die Steuerungseinheit sind für eineUnterbringung in geschlossenen Schaltschränken ausgelegt. Imvorliegenden Handbuch wird unter dem Begriff ”Schaltschrank”folgendes verstanden:DEin vom Maschinenhersteller hergestellter Schaltschrank zurUn...

  • Page 245

    B--63835GE/022. HARDWARE219Die CNCs sind durch die Anwendung von Technologien für elektronischeBauelemente -- beispielsweise durch den Einsatz von oberflächen-montierten Bauelementen und kundenspezifischen LSI--Schaltkreisen --immer kompakter geworden. Die CNC--Steuerung ist außerdem soausgele...

  • Page 246

    2. HARDWAREB--63835GE/02220GruppeMaßnahmeSignalleitungKabel für Positions-- und Geschwindig-keitsrückkopplungBinden Sie die Kabel in Gruppe Cgetrennt von denen der Gruppe A,oder umgeben Sie die Kabel derKabel zwischen CNC und Spindel-verstärkeroder umgeben Sie die Kabel derGruppe C mit einer ...

  • Page 247

    B--63835GE/022. HARDWARE221Folgende Erdungsnetze stehen für CNC--Werkzeugmaschinen zuVerfügung:(1) Signalerde (SG)Die Signalerde (SG) liefert die Referenzspannung (0 V) deselektrischen Signalsystems.(2) Gehäuseerde (FG)Die Gehäuseerde (FG) dient der Sicherheit und dem Schutz vorexternen und i...

  • Page 248

    2. HARDWAREB--63835GE/02222PEM3 (Schraubloch)M4 (Schraubloch)Erdungsschienedes SchranksErdungskabel (größer 2 mm2)Serie 0i--Steuerungseinheit0 V--Leitung der elektronischen Schaltung in der Steuerung über dieSignalerdungsklemme an die Erdungsplatte des Schaltschranksanschließen.Die SG--Klemme...

  • Page 249

    B--63835GE/022. HARDWARE223M3 (Schraubloch)M4 (Schraubloch)Erdungsschienedes SchranksErdungskabel (größer 2 mm2)Serie 0i Mate--SteuerungseinheitPE0 V--Leitung der elektronischen Schaltung in der Steuerung über dieSignalerdungsklemme an die Erdungsplatte des Schaltschranksanschließen.Die SG--K...

  • Page 250

    2. HARDWAREB--63835GE/02224StiftschraubeM4StiftschraubeM4MDIBildschirm9″--Bildschirm--/--Tastatur--Einheit8,4″--LC--Display--/--Tastatur--Einheitca. 20 mm(für 9″--Bildschirm--/--Tastatur--Einheit)ca. 150 mm(für 8,4″--LC--Display--/--Tastatur--Einheit)ca.15mmLCDMDI7,2″--LC--Display--/-...

  • Page 251

    B--63835GE/022. HARDWARE225Separate Handeingabetastatur (klein)8,4″--LC--Displayca.17mmca.17mmStift-schraubeM4ca. 60 mmca. 32 mmca. 25 mmBohrung für Schraube M3Separate Handeingabetastatur(Kompletttastatur für 10,4″--LCD)ca.30mmStiftschraubeM4

  • Page 252

    2. HARDWAREB--63835GE/02226Im Starkstrom--Schaltschrank werden ein Allstrom-- Elektromagnet undein Relais verwendet.Beim Ein-- und Ausschalten geht von diesen Bauteilen eine durchSpuleninduktion entstehende starke Spannungsspitze aus.Diese Stoßspannung wird in die Kabel induziert und beeinflusst...

  • Page 253

    B--63835GE/022. HARDWARE227Alle abzuschirmenden CNC--Kabel wie unten abgebildet an- klemmen.Diese Methode dient nicht nur der sicheren Befestigung, sondern auch derAbschirmung. Das Klemmen und Abschirmen von Kabeln ist von großerBedeutung für die Stabilität des Systems. Dabei bitte immer nach ...

  • Page 254

    2. HARDWAREB--63835GE/02228SteuerungErdungsschieneSchraub-klemmenKabelschirmMaschinen-seiteAbb. 2.19.5 (b) Kabelklemme (2)Bereiten Sie die Erdungsschiene wie in der nachstehenden Abbildung vor:Montageschrauben--BohrungBohrung zum Anbringen der MetallschelleErdungsklemme(geerdet)Abb. 2.19.5 (c) Er...

  • Page 255

    B--63835GE/022. HARDWARE22912 mm20 mm8mmErdungsschieneAbb. 2.19.5 (d) Befestigungsbohrungen in der ErdungsschieneZum Vergleich: Zeichnungen der Schraubklemmen--Außenmaße.17 mm28 mm6mmMax. 55 mmAbb. 2.19.5 (e) Außenabmessungen der SchraubklemmenBestell--Spezifikation für SchraubklemmenA02B--01...

  • Page 256

    2. HARDWAREB--63835GE/02230GegenstandBestellnummerLithium--BatterieA02B--0200--K1022.20AUSTAUSCH VONERSATZTEILEN DESCNC--DISPLAYS MITPC--FUNKTIONENUND VON PANEL i2.20.1Austausch der BatterieDBestellnummer

  • Page 257

    B--63835GE/022. HARDWARE231(1) Das CNC--Display mit PC--Funktionen bzw. das PANEL i einschaltenund nach fünf Minuten wieder ausschalten. Das CNC--Display mitPC--Funktionen bzw. PANEL i abnehmen, so dass die Rückseitezugänglich ist.(2) Den Stecker der Lithium--Batterie abziehen und die Batterie...

  • Page 258

    2. HARDWAREB--63835GE/02232Die BIOS--Einstellungen bleiben bei diesem Vorgang normaler- weiseerhalten. Sollten Einstellungen verloren gegangen sein, erhalten Sie beimEinschalten eine Meldung, anschließend wird automatisch mit denBIOS--Standardeinstellungen neu gebootet:251: System--CMOS--Prüfsu...

  • Page 259

    B--63835GE/022. HARDWARE233(1) Sicherstellen, dass das CNC--Display mit PC--Funktionen oder dasPANEL i ausgeschaltet ist.(2) Das CNC--Display mit PC--Funktionen bzw. PANEL i abnehmen, sodass die Rückseite zugänglich ist.(3) Die alte Sicherung aus dem Halter nehmen und eine neue Sicherungeinsetz...

  • Page 260

    2. HARDWAREB--63835GE/02234(1) Sicherstellen, dass das CNC--Display mit PC--Funktionen oder dasPANEL i ausgeschaltet ist.(2) Die beiden Schrauben (A) lösen und das Lüfterhalteblech abnehmen.(3) Lüfterstecker (CN6) abziehen. Dazu die Lasche am Steckverbindermit einem flachen Schraubendreher auf...

  • Page 261

    B--63835GE/022. HARDWARE235Anschluß wie gezeigt vornehmen.KorrekteKabelführungbeachten.Zwei Schrauben (B)LüfterhalteblechLüfter richtig herumeinsetzen.LuftstromA08B--0082--B031 bis --B038, --B041 bis --B048, --B051 bis --B057A13B--0193--B031 bis --B034, --B041 bis --B044, --B051 bis --B054

  • Page 262

    2. HARDWAREB--63835GE/02236(1) Sicherstellen, dass das CNC--Display mit PC--Funktionen oder dasPANEL i ausgeschaltet ist.(2) Den Lüfterstecker (CN7) an der Hauptplatine abziehen. Dazu dieLasche am Steckverbinder etwas aufbiegen.(3) Die beiden Halteschrauben herausdrehen und den Lüfter abnehmen....

  • Page 263

    B--63835GE/022. HARDWARE237Das Touchpanel eines CNC--Displays mit PC--Funktionen bzw.PANEL i ist mit einer Schutzfolie versehen. Tauschen Sie die Schutzfolieaus, wenn sie so verkratzt oder verschmutzt ist, dass der Bildschirm nichtmehr gut lesbar ist. Halten Sie folgende Dinge bereit:GegenstandBe...

  • Page 264

    2. HARDWAREB--63835GE/022382) Schutzfolie anbringen2--1) Bei A02B--0236--K110<1> Die Lasche nach vorn (von der Trägerfolie weg) biegen.Falten<2> Trägerfolie abziehen.<3> Folie ausrichten und zuerst unten und oben andrücken.Die Kanten der Folie sollen die Frontplatte nichtber...

  • Page 265

    B--63835GE/022. HARDWARE239Führungsposition<3> Die vier Seiten andrücken, dabei die Luft zwischenTouchpanel und Schutzfolie ausstreichen.DVersuchen Sie nicht, die Position der Schutzfoliedurch Ziehen im teilweise aufgeklebten Zustand zukorrigieren.<4> Die Klebestellen an den vier Ka...

  • Page 266

    2. HARDWAREB--63835GE/02240Nach folgenden Ereignissen ist eine Kompensation durchzuführen:1 Austausch der LCD--Einheit2 Austausch des Touchpanels3 Austausch der Leiterkarte des Touchpads4 Gesamtlöschung des Speichers#73113#6#5DTPCL#4#3#2#1#0[Datentyp] Bit#5 (DTPCL) Die Kompensationsfunktion des...

  • Page 267

    B--63835GE/022. HARDWARE2416 Schließen Sie die Kompensation nach dem Berühren aller neunKompensationspunkte mit der Taste <EINGABE> ab. Um denVorgang abzubrechen und von vorn zu beginnen, drücken Sie dieTaste <ABBR>.7 Nach erfolgreicher Einstellung erhalten Sie die Meldung “JUSTA...

  • Page 268

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/022423 EINGABE UND AUSGABE VON DATENNach dem Austausch eines SRAM--Moduls müssen verschiedene Datenneu eingerichtet werden.Dieses Kapitel behandelt die Eingabe und Ausgabe von Parametern,Teileprogrammen und Werkzeugkorrekturwerten.3.1 EINRICHTEN DER PAR...

  • Page 269

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN243So ermöglichen Sie Parameterschreibzugriffe:1. Handeingabe--Modus oder Nothalt einschalten.2. Die Tasteoder der Softkey [EINSTG] ruft den BildschirmEINSTG (HANDY) auf.3. Den Cursor auf PARAM.SCHREIBEN setzen und die Tasten1undin dieser Reihenfolge ...

  • Page 270

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/022446. PARAM.SCHREIBENimEinrichtbildschirmnachderParametereingabe auf 0 setzen.drücken, um den Alarm 100aufzuheben.7. Vereinfachte Methode1) Zum Ändern eines Parameters in Bit die Cursortasteoderbetätigen. Der Cursor erhält dann die Länge eines Bit...

  • Page 271

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN245Der Hauptprozessor speichert nachstehend aufgeführte Daten.Die Ausgabe der Daten erfolgt im CNC--Normalbetrieb über dasEin--/Ausgabegerät.(1) CNC--Parameter(2) PMC--Parameter(3) Steigungsfehlerkompensationsbetrag(4) Werte der Kundenmakrovariablen...

  • Page 272

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/022460102Kennnummer des Ein--/AusgabegerätsEinricht-wertEingabe--/Ausgabegerät.0RS--232--C (benutzte Steuercodes DC1 bis DC4)1FANUC--LAUFWERKADAPTER 1 (FANUC--LAUFWERK B1/B2)2FANUC--LAUFWERKADAPTER 3 (FANUC--LAUFWERK F1)3FANUC PROGRAM FILE MATE, FANUC ...

  • Page 273

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN2471. In den Handeingabe--Modus (MDI) wechseln.2. Die Tasteund der Softkey [EINSTLLNG] rufen einenEinrichtbildschirm auf.3. Den Cursor auf PARAM.SCHREIBEN setzen und1 undeingeben. Es wird Alarm 100 ausgelöst.4. Die Tasteund den Softkey [PMC] betätige...

  • Page 274

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02248Wurde die Kundenmakro--Funktion eingerichtet, werden die Werte ab derVariablennr. 500 ausgegeben.1. Die Tastedrücken.2. Die Tasteund der Softkey [MAKRO] rufen den Bildschirm”Kundenmakrovariable” auf.3. Den Softkey [(BETR)] und anschließend die...

  • Page 275

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN2491. Nothalt einschalten.2. Korrekte Einstellung der für die Dateneingabe benötigten Parameterprüfen.lgibt zusätzlich die Standardeinstellung für Eingabe--/Ausgabegeräte von FANUC an. Passen Sie diese Einstellungengegebenenfalls an das tatsächl...

  • Page 276

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/022507)0103Baudrate1: 505: 2009: 24002: 100 6: 300 l10: 48003: 110 7: 60011: 96004: 150 8: 1200 12: 19200 [bit/s]3. Die Softkeys [(BETR)] und4. Die Softkeys [EINLSN] und [AUSFRG] betätigen. starten dieParametereingabe.5. Da bei einem System mit Absolutd...

  • Page 277

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN2511. Notaus aufheben und in den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT”wechseln.2. Prüfen, ob im Einrichtbildschirm PARAM.SCHREIBEN=1.3. Die Tasteund der Softkey [PROGR.] rufen den Programminhaltauf.4. Mit den Softkeys [(BETR)],, [D--SUCH] und3[AUSFRG] ...

  • Page 278

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02252:Bei den angezeigten Daten haben 0 u. ”Leer” unterschiedlicheBedeutung. ”Leer” bezeichnet eine undefinierte Variable u. wirdmit dem Softkey [EINGABE] eingerichtet.10.Nochmals in den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT” wechseln.11.Die Taster...

  • Page 279

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN253#73202#6#5#4NE9#3#2#1#0NE8#4 (NE9)l0 : 9000er--Programme editierbar1 : 9000er--Programme geschützt#0 (NE8)l0 : 8000er--Programme editierbar1 : 8000er--Programme geschützt:Bei PPR entfällt Punkt 4.1. Prüfen, ob der Bearbeitungsmodus EDIT aktiv is...

  • Page 280

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02254Zur Eingabe oder Ausgabe einer bestimmten Datenart wird in der Regelder zugehörige Bildschirm benutzt. Der Parameter-- Bildschirmbeispielsweise dient zur Eingabe von Parametern von einem externenEingabe--/Ausgabegerätbzw.zur Ausgabe anein externes...

  • Page 281

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN255Die Parameter für die Eingabe und Ausgabe können im Bildschirm ”AlleE/A” eingerichtet werden. Ein bestimmter Modus ist hierbei nichtvorgeschrieben.Parameter für Eingabe/Ausgabe einrichten1 Die Funktionstaste.2 Den Softkey ganz rechts(Taste ...

  • Page 282

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02256HinweisZuerst den E/A--Kanal einrichten. Die Parameter in diesem Bildschirmwerden dann automatisch auf den angegebenen E/A--Kanal eingestellt.DE/A--Kanal (0 bis 2)EinrichtdatenZugehöriger Parameter0Nr. 101 bis 1031Nr. 111 bis 1132Nr. 121 bis 123DGe...

  • Page 283

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN257Programme können über den Bildschirm ”Alle E/A” ein-- und ausgegebenwerden. Bei der Eingabe eines Programms über Laufwerk oder Karte istdie Eingabedatei, die das Programm enthält, anzugeben (Datei--Suche).Dateisuche1 Den Softkey [PROGR.]im B...

  • Page 284

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02258Eingabe von Programmen1 Den Softkey [PROGR.]im Bildschirm ”Alle E/A” betätigen wie inAbschnitt 3.3.1. beschrieben.2 In den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT” umschalten. Eserscheint ein Programmverzeichnis.3 Den Softkey [(BETR)]betätigen. De...

  • Page 285

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN259Programm ausgeben1 Den Softkey [PROGR.]im Bildschirm ”Alle E/A” betätigen wie inAbschnitt 3.3.1. beschrieben.2 In den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT” umschalten. Eserscheint ein Programmverzeichnis.3 Den Softkey [(BETR)]betätigen. Der Bil...

  • Page 286

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02260Dateien löschen1 Den Softkey [PROGR.]im Bildschirm ”Alle E/A” betätigen wie inAbschnitt 3.3.1. beschrieben.2 In den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT” umschalten. Eserscheint ein Programmverzeichnis.3 Den Softkey [(BETR)]betätigen. Der Bild...

  • Page 287

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN261Parameter können über den Bildschirm ”Alle E/A” ein-- und ausgegebenwerden.Parameter eingeben1 Den Softkey [PARAM]im Bildschirm ”Alle E/A” (siehe Abschnitt3.3.1. betätigen.2 In den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT” umschalten.3 Den Sof...

  • Page 288

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02262Korrekturdaten können über den Bildschirm ”Alle E/A” ein-- undausgegeben werden.Eingabe von Korrekturdaten1 Den Softkey [WZ--KORR]im Bildschirm ”Alle E/A” (sieheAbschnitt 3.3.1.) betätigen.2 In den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT” ums...

  • Page 289

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN263Gemeinsame Variablen für Kundenmakros können über den Bildschirm”Alle E/A” ein-- und ausgegeben werden.Gemeinsame Variablen für Kundenmakros ausgeben1 Den Softkey [MAKRO]im Bildschirm ”Alle E/A” (siehe Abschnitt3.3.1.) betätigen.2 In de...

  • Page 290

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02264Der Bildschirm ”Alle E/A” unterstützt die Anzeige einesDisketten--Dateiverzeichnisses ebenso wie die Eingabe und Ausgabe vonDateien auf Diskette.Anzeigen eines Dateiverzeichnisses1 Den Softkey ganz rechts(Taste ”Nächstes Menü”) imBildschi...

  • Page 291

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN265EING/AUSGA (DISKETTE)Nr. DATEINAMEO1234 N12345(Meter) VOL.EDIT **** *** *** ***12:34:56D--SUCHAUSFRG0001PARAMETER0002ALL.PROGRAM0003O00010004O00020005O00030006O00040007O00050008O00100009O0020D--SUCHDatei Nr.2>2_ABBR46.112.311.911.911.911.911.911....

  • Page 292

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02266Datei eingeben1 Den Softkey ganz rechts(Taste ”Nächstes Menü”) imBildschirm ”Alle E/A” (siehe Abschnitt 3.3.1.) betätigen.2 Den Softkey [(LAUFW.)]betätigen.3 In den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT” umschalten. DerDisketten--Bildschir...

  • Page 293

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN267Datei ausgeben1 Den Softkey ganz rechts(Taste ”Nächstes Menü”) imBildschirm ”Alle E/A” (siehe Abschnitt 3.3.1.) betätigen.2 Den Softkey [(LAUFW.)]betätigen.3 In den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT” umschalten. DerDisketten--Bildschir...

  • Page 294

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02268Datei löschen1 Den Softkey ganz rechts(Taste ”Nächstes Menü”) imBildschirm ”Alle E/A” (siehe Abschnitt 3.3.1.) betätigen.2 Den Softkey [(LAUFW.)]betätigen.3 In den Programmbearbeitungsmodus ”EDIT” umschalten. DerDisketten--Bildschir...

  • Page 295

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN269Durch Einstellen des E/A--Kanals (Parameter Nr. 20) auf 4 könnenDateien auf einer Speicherkarte aufgerufen und verschiedene Datentypenwie Teileprogramme, Parameter und Korrekturdaten über dieSpeicherkartenschnittstelle der Steuerungseinheit im Tex...

  • Page 296

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02270Verzeichnis der gespeicherten Dateien anzeigen1 Den Schalter EDIT am Maschinenbedienfeld betätigen.2 Die Funktionstaste.3 Den Softkey ganz rechts(Taste ”Nächstes Menü”) betätigen.4 Den Softkey [CARD]betätigen. ruft den unten abgebildetenBil...

  • Page 297

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN271Datei suchen1 Den Schalter EDIT am Maschinenbedienfeld betätigen.2 Die Funktionstaste.3 Den Softkey ganz rechts(Taste ”Nächstes Menü”) betätigen.4 Den Softkey [CARD]betätigen. ruft den unten abgebildetenBildschirm auf.PROGR.(BETR)VERZ. +VER...

  • Page 298

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02272Datei lesen1 Den Schalter EDIT am Maschinenbedienfeld betätigen.2 Die Funktionstaste.3 Den Softkey ganz rechts(Taste ”Nächstes Menü”) betätigen.4 Den Softkey [CARD]betätigen. Es wird der unten abgebildeteBildschirm aufgerufen.PROGR.(BETR)VE...

  • Page 299

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN2738 Um eine Datei mit mit ihrem Dateinamen anzugeben, den Softkey[N--LESN]wie in Schritt 6 oben beschrieben betätigen. ruft den untenabgebildeten Bildschirm auf.D.NAMEAUSFRGSTOPO--AUSWABBRVERZEICHNIS (M--CARD)NR.DATEINAMEBEMERKUNGO0001 N000100012O005...

  • Page 300

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02274Schreiben von Dateien1 Den Schalter EDIT am Maschinenbedienfeld betätigen.2 Die Funktionstaste.3 Den Softkey ganz rechts(Taste ”Nächstes Menü”) betätigen.4 Den Softkey [CARD]betätigen. ruft den unten abgebildetenBildschirm auf.PROGR.(BETR)V...

  • Page 301

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN275Datei löschen1 Den Schalter EDIT am Maschinenbedienfeld betätigen.2 Die Funktionstaste.3 Den Softkey ganz rechts(Taste ”Nächstes Menü”) betätigen.4 Den Softkey [CARD]betätigen. ruft den unten abgebildetenBildschirm auf.PROGR.(BETR)VERZ. +V...

  • Page 302

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02276Stapel--Eingabe/Ausgabe mit SpeicherkarteIm Bildschirm ”Alle E/A”, können mit einer Speicherkarte verschiedeneArten von Daten, z.B. Teileprogramme, Parameter, Korrekturdaten,Steigungsfehler--Daten,KundenmakrosundWerkstück--Koordinatensystem--D...

  • Page 303

    B--63835GE/023. EINGABE UND AUSGABE VON DATEN2776 Mit den Seitentastenundkann durch das Datei-- oderProgrammverzeichnis geblättert werden.7 Dieser Bildschirm erscheint, wenn das Datenelement ”Programm”gewählt ist. Die Softkeys für die anderen Bildschirme können überden Softkey ganz recht...

  • Page 304

    3. EINGABE UND AUSGABE VON DATENB--63835GE/02278FehlercodesFehlercodes SpeicherkarteCodeBedeutung007Speicherkarte schreibgeschützt030Speicherkarte nicht eingesteckt.032Batterie der Speicherkarte leer.102Nicht genügend freier Speicherplatz auf der Speicherkarte105Keine Speicherkarte eingesetzt10...

  • Page 305

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC2794 SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCIn diesem Kapitel werden die Signale zwischen Maschinenbedienfeld,Relaisschrank und PMC, die Signalverbindungen zwischen PMC undCNC und die Quittierung des Ein/Aus-- Zustands dieser Signalebehandelt.Außerdem...

  • Page 306

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02280+--0V0V0VST1ST2WM(Maschinenhersteller)RVE/A+24EPMCDGN*XYPMCDGN*ST1DOORX0.1X0.0ST2X5.7STLF0.5STG007.2STLY0.1PMCDGNGNCFPMCDGNLastMaschinenherstellerlegtAdressenundSignalefest.InternesRelaisVariablerZeitgeberZählerDatentabelleMeldungsanzeigeHalte...

  • Page 307

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC281FunktionSerie 0i--B/0i Mate--BSerie 0i--BFunktionPMC--SA1PMC--SB7ProgrammierungKontaktplanKontaktplanAnzahl der Kontaktplan--Ebenen23Ausführungsphase Ebene 18ms8msAusführungszeit für Basisbefehl5,0 μs/Schritt0,0033 μs/SchrittProgrammkapazi...

  • Page 308

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02282ModellZeichenSignalartSerie 0i--B/0i Mate--BgPMC--SA1PMC--SB7XEingangssignal von der Maschine an die PMC(M an PMC)X0 bis X127X0 bis X127X200 bis X327 (ANMERKUNG 1)X1000 bis X1127 (ANMERKUNG 1)YAusgangssignal von der PMC an die Maschine(PMC an M...

  • Page 309

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC283ANMERKUNG1 Dieser Bereich ist für die PMC reserviert. Ihr kann kein E/A zugeordnet werden. Auch fürAblaufprogramme steht er nicht zur Verfügung.2 Dieser Bereich enthält einen für die PMC reservierten Bereich. Welcher Adressenbereichtatsäc...

  • Page 310

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02284(3) R9002 bis R9005(Ausgaberegister für den Funktionsbefehl DIVB)Nach Ausführung des Funktionsbefehls DIVB in der Ausgabeverbleibende Daten.Register fürRestdaten (vonder AnweisungDIVB benutzt)#7#6#5#4#3#2#1#0R9002R9003R9004R9005(4) R9091 (Sy...

  • Page 311

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC285200 ms104 ms96 msR9091.5R9091.61s504 ms496 ms(5) Startsignal, Stoppsignal und Statussignal zur Kontaktplanaus-führung (PMC--SB7)1 StartsignalfürKontaktplanausführungundzugehörigesStoppsignalStartsignal und Stoppsignal bestimmen Start und St...

  • Page 312

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02286R9015#7#6#5#4#3#2#1#0R9091.2: Statussignal derKontaktplanausführung0: Kontaktplan angehalten1: Kontaktplan in AusführungPMC--SA1END1Stufe 1(Hochgeschwindig-keitssequenz)Von der NCSynchroni-sierter Zwis-chenspeicherAblaufprogrammStufe 2(Normal...

  • Page 313

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC287PMC--SB7Stufe 1END1Stufe 2END2Stufe 3END3SynchronisierterZwischenspeicherCNC (F)Maschine (X)END2Von der NCTeilung 1Teilung 2Teilung n8ms8ms8 msKontaktplan--AusführungszeitStufe 1Stufe 2Stufe 3Das Verhältnis der Ausführungszeit der ersten Ebe...

  • Page 314

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02288DBei einem Kontaktplan, der die Ebene 3 verwendet, kann derGrenzwert (150) dazu führen, dass die Ebene 3 nicht vollständigausgeführt wird. Richten Sie in diesem Fall für die Ebenen 1 und 2 imParameter kürzere Verarbeitungszeiten ein.Die Ve...

  • Page 315

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC289EingabeformatModulname(vollständiger Modulname)AC--AusgangOA05E(AOA05E)OA08E(AOA08E)OA12E(AOA12E)RelaisausgangOA08G(AOA08G)OA16G(AOA16G)(c) Sonstige ModuleNameModulnameBelegter Adress-bereichFANUC CNC--SYSTEMFANUC Power MateFS04AEingang 4 Byte...

  • Page 316

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02290NameBelegter Adress-bereichModulnameSpezialmodul/jEingang jByteAusgang jByteOC02IEingang 16 ByteOC02OAusgang 16 ByteOC03IEingang 32 ByteOC03OAusgang 32 ByteModul für dezentrale E/A undV t ilB di f ld E/ACM03I (/3)Eingang 3 ByteVerteilungs--Bed...

  • Page 317

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC291PMC--SA1--Bildschirmmenü[PMC][PMCLAD]Kontaktplan--Anzeigebildschirm[PMCDGN][TITLE]Titelbildschirm[STATUS]Signalstatus--Bildschirm[ALARM]Alarm--Bildschirm[TRACE]Ablaufprotokollierungsfunktion[IOCHK]E/A--Prüfbildschirm[PMCPRM][TIMER]Zeitgeber--...

  • Page 318

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02292(1) Bildschirm aufrufen1Die Tasteund anschließend den Softkey [PMC] betätigen.2 Die dynamische Anzeige des Ablaufprogramms wird durchDrücken von [PMCLAD] aufgerufen.(2) Bildschirm--Angaben[]WINDOWSEARCH[][][][]ADRESSTRIGERLADDERNET 0001--000...

  • Page 319

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC293DFunction instruction number[F-SRCH] oderFunction instruction name[F-SRCH]:Suchen nach der vorgegebenen Funktionsanweisung.D[ADRESS]: Anzeigen von Adresse und Bitnummer desvorgegebenen Signals.D[SYMBOL]: Anzeigen des Symbols des vorgegebenenSig...

  • Page 320

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02294Die vorgegebenen Auslösebedingungen werden oben auf dem Bildschirmangezeigt.TRIGER *MODE : ON G008. 7: 2: 003 NET 0001-00005Die vorgegebenen Bedingungen werden angezeigt.Wenn die Überwachungsanzeige an der Abfallflanke des Signals (wenn dasSi...

  • Page 321

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC295Ein nicht ausgewählter Teil-bildschirm ist durch einenblauen Balken geringer Inten-sität gekennzeichnet.LOG1*SPSTEin ausgewählter Teilbild-schirm ist durch einen rotenBalken hoher Intensität ge-kennzeichnet.LADDERLOG1DOOR. ST.* XXX. .. .. ....

  • Page 322

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02296DSo ändern Sie die Datennotation:[BYTE] :Die Daten werden in Byte--Einheiten angezeigt.Beispiel: G0000 00 16 84 00 ...[WORD] :Die Daten werden in Zwei--Byte--Einheitenangezeigt.Beispiel: G0000 1600 0084 ...[D.WORD] :DieDatenwerden inDoppelwort...

  • Page 323

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC297DÄnderung der Adressen der in Funktionsanweisungen verwen- detenSteuerungsparameter:Die unter Online--Editierung durchführbaren Vorgänge sindauf solche beschränkt, bei denen sich die Speichergröße desProgramms nicht ändert. Für die übr...

  • Page 324

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/022981) 1. SeitePMC PROGRAM NO. :EDITION NO.:PMC CONTROL PROGRAMSERIES:EDITION:(SERIES:EDITION:)PMC TYPE CONTROL :PROGRAM :MEMORY USED:KBLADDER:KBSYMBOL:KBMESSAGE:KBSCAN TIME:MSSCAN MAX:MS MIN :MSAnzeige der Serien-- undVersionsnummern derPMC--Steue...

  • Page 325

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC299Anzeige von im PMC--Programm auftretenden Alarmen.TITLE[][][][][]STATUSALARMTRACEPMC ALARM MESSAGEALARM NOTHINGMONIT RUNDetails zu den Alarmen siehe Anhang A.2.Eintragung des Signalstatus in das Ablaufverfolgungsprotokoll, wenndas vorgegebene S...

  • Page 326

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02300(z.B.)#7 #6 #5 #4 #3 #2 #1 #01110000 1:E1≪ Entsprechungstab. zwischen Binär-- u. Hexadezimal-- Code ≫00002 :01600012: 11600102 :21600112 :31601002 :41601012 :51601102 :61601112 :71610002 :81610012 :91610102 :A1610112 :B1611002 :C1611012: D...

  • Page 327

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC3011 Wählen Sie den Handeingabe--Modus aus oder drücken Sie denNotausschalter.2 Setzen Sie [PWE] im Einrichtbildschirm (SETTING) oder dasProgrammschutzsignal (KEY4) auf “1”.PWEKEY4fffffEines vonbeidenZeitgeberZählerHalterelaisDatentabellefE...

  • Page 328

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02302Einstellen und Anzeigen der voreingestellten und integrierten Werte derZähleranweisung (SUB 5).Seitennummer (Ändern durch Seiten--Cursortaste)TIMER[][][][][]COUNTRKEEPRLDATASETINGPMC PARAMETER (COUNTER)#001NO.ADDRESSPRESETCURRENT01C00100102C0...

  • Page 329

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC303ii) PMC--SystemparameterDa das System die Halterelais K17 bis K19 benutzt, können sie vonAblaufprogrammen nicht verwendet werden.#7DTBLDSPK17#6ANASTAT#5TRCSTAT#4MEMINP#3#2AUTORUN#1PRGRAM#0LADMASK#0 (LADMASK): 0 : Die Kontaktplanprogramme werde...

  • Page 330

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02304#2 (TRGSTAT): 0 : Die Auslösesignal--Haltefunktion startet nicht automatisch beimEinschalten.1 : Die Auslösesignal--Haltefunktion startet autom. beim Einschalten.#3 (TRNSRAM): 0 : Nach der Online--Editierung wird das Kontaktplanprogramm nicht...

  • Page 331

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC3051) Datentabellen--Einrichtbildschirm(DATA TABLE SETTING) (C. DATA)INITNO.SRHG.CONTG.DATA[]NO.ADDRESS PARAMETERTYPENO.OF DATA001D000000000000010002D002000000011120003004005006007008PMC DATA TBL CONTROL #001GROUP TABLE COUNT = 2[][][][]MONIT RUNN...

  • Page 332

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/023062) Daten--Einrichtbildschirm (G. DATA)C.DATA[][][][][]G--SRCHSEARCHPMC PRM (DATA) 001/001NO.ADDRESSDATA000D00000001D00010002D00020003D00030004D00040005D00050006D00060007D00070008D00080009D00090MONIT RUNGruppennummerSeitennummer(a) Softkey [C.DA...

  • Page 333

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC307Wenn die PMC--Daten anhand eines E/A--Geräts über dieEin--/Ausgabegeräte--Schnittstelle ein-- und ausgegeben werden, solltedie integrierte PMC--Programmiereinheit in der nachstehenden Weisegestartet werden.:Diese Vorgehensweise ist beim Eins...

  • Page 334

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/023083 Geben Sie die gewünschte Kanalnummer ein und drücken Sieanschließend die Tasteum die Nummer für CHANNELfestzulegen.1 : JD5A auf der Hauptprozessor--Karte2: JD5B auf der Hauptprozessor--Karte4 Geben Sie die für DEVICE zu verwendende E/A--...

  • Page 335

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC309(1) Systemparameter--Bildschirm (1/2)Bildschirm--Angaben• COUNTER DATA TYPE:Geben Sie hier das in der CTR--Funktionsanweisung zuverwendende Zählerformat an: BINARY (binär) oder BCD(binär--dezimal).(2) Systemparameter--Bildschirm (2/2)Bilds...

  • Page 336

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02310• LED DO ADDRESSGeben Sie die Startadresse des tatsächlich angeschlos- senenexternen Ausgangs an.• KEY BIT IMAGE ADDRESSGeben Sie die Startadresse einer Tastengrafik an, die von einemBenutzerprogramm aufgerufen wird. Normaler- weisebenutze...

  • Page 337

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC311ANMERKUNG1 Wenn sowohl ”RS--232C = USE” als auch ”HIGH SPEED I/F= USE” ausgewählt sind, kommuniziert das PMC--Systemmit der Anwendung, die zuerst verbunden wurde. Währenddas PMC--System bereits mit einer Anwendung verbundenist, ist ke...

  • Page 338

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02312Angezeigte Meldungen und ihre BedeutungAngezeigteMeldungBedeutungINACTIVEAktuell keine KommunikationSTOPPINGKommunikation wird angehalten.(Warten auf das Beenden der Kommunikation)STARTINGKommunikation wird gestartet.(Warten auf das Beenden der...

  • Page 339

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC313PMC--SB7--Bildschirmmenü[PMC][PMCLAD][EDIT]Kontaktplan--AnzeigebildschirmAuswahlmonitorKontaktplan--Editierbildschirm[PMCDGN][TITLE]Titelbildschirm[STATUS]Signalstatus--Bildschirm[ALARM]Alarm--Bildschirm[TRACE]Signalverfolgungs--Bildschirm[IOC...

  • Page 340

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02314(1) Bildschirm aufrufen<1> Drücken Sie die Systemtaste und anschließend den Softkey[PMC].<2> Drücken Sie zum Aktivieren der dynamischen Anzeige vonAblaufprogrammen den Softkey [PMCLAD].(2) Bildschirm--AngabenDie Kontaktplan--Anze...

  • Page 341

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC315(1) BildschirmkonfigurationTitelinform. (Bemerkungen)AnzeigepositionsdatenKontaktplan--AnzeigebereichZusatzinformations--ZeileMeldungszeileUnterprogramm anzeigenEingabezeileAnzeigeposition(2) Aufrufen des Programmverzeichnis--Anzeigebildschirms...

  • Page 342

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02316DMitkönnen Sie den Anzeigebereich ändern.D[TOPBTM]:Es wird nach dem Anfang/Ende eines Kontaktplansgesucht.D“Addresse” (Adresse) + [SEARCH] oder “Signal name”(Signalname) + [SEARCH]: Es wird nach der vorgegebenenAdresse bzw. dem vorgeg...

  • Page 343

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC317Im Auswahlmonitor--Bildschirm können nur Kontaktplan--Maschen, die eineSpule enthalten, zur Kontaktplan--Maschen--Überwachung ausgewählt werden.(1) Bildschirm aufrufen(a) AufrufendesBildschirmsausdemProgrammverzeichnis--Anzeigebildschirm<...

  • Page 344

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02318<3> Die Masche, in der die unter <1> vorgegebene, von der Spulebenutzte Adresse verwendet wird, wird oben auf demBildschirm eingelesen u. der Cursor bewegt sich zu der Spule.(b) VorgebendergewünschtenKontaktplan--MascheimKontaktpla...

  • Page 345

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC319Kontaktpläne können mithilfe der unten angegebenen Tasten editiertwerden.DAuswählen eines zu editierenden Unterprogramms<1>Rufen Sie durch Drücken des Softkeys [LIST] denProgrammverzeichnis--Editierbildschirm auf.<2>Bewegen Sie ...

  • Page 346

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02320<3>Bewegen Sie den Cursor an die Stelle, an die dieausgewählte Masche verschoben werden soll.<4>Drücken Sie den Softkey [PASTE].DKopieren einer Masche<1>Bewegen Sie den Cursor zu der zu kopierenden Masche.<2>Den Softke...

  • Page 347

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC321(2) Bildschirm--AngabenEditiermodusZusatzinformationenEditierte MaschennummerUnterprogramm anzeigenMeldungszeileEingabezeileCursorKontaktplan--Anzeigebereich(3) Editieren von MaschenMithilfe der unten angegebenen Tasten können Sie eine neue Ma...

  • Page 348

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02322DVerbindungslinie hinzufügen/löschen<1> Den Cursor an die Stelle bewegen, an der eineVerbindungslinie hinzugefügt oder gelöscht werden soll.<2> Drücken Sie zum Hinzufügen einen der Softkeys [],[], [].<3> DrückenSiezumL...

  • Page 349

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC323Bildschirm aufrufen<1> Drücken Sie die Systemtaste und anschließend den Softkey [PMC].<2> Den Softkey [PMCDGN] betätigen.Der PMC--Diagnosebildschirm wird geöffnet.Die zum Zeitpunkt der Kontaktplanprogramm--Erstellung registriert...

  • Page 350

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02324Es wird der Ein/Aus--Zustand der E/A--Signale und des internen Relaisangezeigt.SignalnameSignalstatus.(Punkt): AusI: EinDZum Erhöhen oder Vermindern der Diagnosenummer dienen.DGeben Sie Adresse und Nummer oder den Signalnamen ein unddrücken S...

  • Page 351

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC325(1) Bildschirm für Ablaufverfolgungsparameter (erste Seite)<1>Drücken Sie die Systemtaste und anschließend den Softkey [PMC].<2>Den Softkey [PMCDGN] betätigen.<3>Den Softkey [TRACE] betätigen.<4>Im Signalverfolgungs...

  • Page 352

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02326f) STOP CONDITION/TRIGGER/ADDRESSDieses Element kann eingestellt werden, wenn als Bedingung für dasBeenden der Ablaufprotokollierung “TRIGGER” festgelegt wurde.Geben Sie eine Auslöseadresse für den Verfolgungsstopp an.g) STOP CONDITION/T...

  • Page 353

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC327(2) Bildschirm für Ablaufverfolgungsparameter (zweite Seite)Drücken Sie auf der ersten Seite des Bildschirms für Ablaufver-folgungsparameter.a) AdresseinstellungStellen Sie eine Signaladresse als Bitadresse ein. Bei einerByte--Adresse werden...

  • Page 354

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02328(3) Ablaufprotokollierungs--Bildschirm<1>Drücken Sie die Systemtaste und anschließend den Softkey [PMC].<2>Den Softkey [PMCDGN] betätigen.<3>Den Softkey [TRACE] betätigen.(a) Ausführen der Ablaufprotokollierung[START]: Di...

  • Page 355

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC329DVergrößern und Verkleinern der Anzeige der Ablaufproto-kollierungs--Ergebnisse[Z.IN]/[Z.OUT]: VergrößernundVerkleinerndergrafischen Darstellung.DErsetzen der Anzeigedaten[MV.UP]: Ersetzen der Adresse, an der sich derCursor befindet, und de...

  • Page 356

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02330<3> Alternativ setzen Sie das Programmschutzsignal (KEY4) nur fürZähler und Datentabelle auf 1.<4> Auswahl des gewünschten Bildschirms mit dem entsprechendenSoftkey[TIMER]: Bildschirm TIMER[COUNTR] : Bildschirm COUNTER[KEEPRL] : ...

  • Page 357

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC331In diesem Bildschirm werden der Zählerhöchstwert und der aktuelleZählerbefehlswert (SUB 5) eingestellt und angezeigt.Seitennr. (Bildschirm blättern mit der Seitentaste)Zählerhöchstwert (Mindestwert festgelegt durch Zähler)Aktueller Zähl...

  • Page 358

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02332Vom Ablaufprogrammbenutzte Adressen(i) Steuerung des nichtflüchtigen Speichers#7MWRTF2K16#6MWRTF1#5#4#3#2#1#0#7 MWRTF2 Dieser Vorgang dient zur Prüfung des Schreib--Status des nicht flüchtigenSpeichers.#6 MWRTF1 Schreib--Status im nichtflüc...

  • Page 359

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC333#7 DTBLDSP 0 : Anzeige des Bildschirms PMC--Parameterdatentabelle1 : Keine Anzeige des Bildschirms PMC--Parameterdatentabelle#7IGNDINTK901#6EDITLAD#5CHKPRTY#4CALCPRTY#3TRNSRAM#2TRGSTAT#1DBGSTAT#0IGNKEY#0 IGNKEY 0 : Die Funktionstasten werden f...

  • Page 360

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02334#7PTCTPRMK902#6HIDEPRM#5#4#3#2ALWSTP#1C--REJECT#0FROM--WRT#0 FROM--WRT 0 : Nach dem Editieren wird ein Kontaktplanprogramm nichtautomatisch in den F--ROM geschrieben.1 : Nach dem Editieren wird ein Kontaktplanprogramm automatisch inden F--ROM g...

  • Page 361

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC335(1) Datengruppen--Einstellbildschirma) Bildschirm--Angaben• GROUP TABLE COUNT :Anzahl der Datentabellengruppen• NO.: Gruppennummer• ADDRESS: Startadresse der Datentabelle• PARAMETER : Tabellenparameter#0 0: Binärformat1: BCD--Format#1 ...

  • Page 362

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02336(2) Datentabellen--Bildschirm• [C.DATA] :SchaltetdieBildschirmanzeigezumDatengruppen--Einstellbildschirm zurück.• Gruppennummer + [G--SRCH] :Bewegt den Cursor zum Anfang der vorgegebenen Gruppe.• Adresse + [SEARCH] :Durchsucht die moment...

  • Page 363

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC337(2) Meldungsfunktions--Bildschirm für die jeweilige SpracheBildschirm--Angaben• MESSAGE SHIFT VALUE :Geben Sie einen Verschiebebetrag für die Meldungs-anzeige--Abfrage ein. Es sind Werte von 0 bis 1999 möglich.Die eingegebenen Daten bleibe...

  • Page 364

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02338• OVERRIDE ENABLE0 : Das Übersteuern wird deaktiviert.1 : Das Übersteuern wird aktiviert.(4) Einstellbildschirm der Auswahlfunktion für die I/O--Link--Zuordnungsdaten(K910.0 bis K910.7)(K911.0 bis K911.7)(K912.0 bis K912.7)(K913.0 bis K913...

  • Page 365

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC339ANMERKUNGBei Eingabe der Daten über die Handeingabetastatur ist dienachstehende Vorgehensweise nicht erforderlich:(1) Wählen Sie den PMC--Bildschirm. Drücken Sie den Softkey[SYSTEM] und anschließend den Softkey [PMC].(2) Nach dem Starten de...

  • Page 366

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02340(1) Den Softkey [I/O] betätigen.(2) Es erscheint folgender Bildschirm:(3) Wählen Sie unter “DEVICE” ein E/A--Gerät aus.[FDCAS] : Ein-- u. Ausgabe über einen Diskettenlaufwerkadapter[F--ROM] : Ein-- und Ausgabe über einen Flash--EEPROM[...

  • Page 367

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC341(9) Prüfen Sie, ob die obigen Einstellungen korrekt sind, und drücken Sie denSoftkey [EXEC].(1) Systemparameter--Bildschirm (1/3)Bildschirm--Angaben• COUNTER DATA TYPE:Geben Sie hier das in der CTR--Funktionsanweisung zu verwendendeZählerf...

  • Page 368

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02342• KEY DI ADDRESS :Geben Sie die Startadresse des tatsächlich angeschlossenenexternen Eingangs an.• LED DO ADDRESSGeben Sie die Startadresse des tatsächlich angeschlossenenexternen Ausgangs an.• KEY BIT IMAGE ADDRESSGeben Sie die Startad...

  • Page 369

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC343Beispiel3 : BASIC GROUP COUNTGruppen 0 bis 2Parameterauswahlgruppen--BereichGruppen 3 bis 15(a) Softkey• [EMG ST] : Erzwingt den Abbruch der Kommunikation.Benutzen Sie diesen Softkey, wenn dieKommunikation gestört ist und die Verbindungnicht...

  • Page 370

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02344• ETHER_BOARD : Angezeigt während der Kommunikationmit der Ethernet--Karte. Es wird dieIP--Adresse des Kommunikationspartnersangezeigt.• EMB_ ETHERNET: Angezeigt während der Kommunikationmit der integrierten Ethernet-- Schnittstelle.Es wi...

  • Page 371

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC345VORSICHTDie Signalliste enthält auch Beschreibungen von Signalenfür Funktionen, die für die Serien 0i--B und 0i Mate--Bunzulässig sind.MODUSEINGANGS--/AUSGANGSSIGNALVORSCHUB-GESCHWIN-DIGKEITETC.EDIT[PMC ⇒ CNC]KEY3 (Programmschutzschlüsse...

  • Page 372

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02346MODEEINGANGS--/AUSGANGSSIGNALVORS-CHUB-GESCHWIN-DIGKEITETC.Handrad/Inkremental[PMC ⇒ CNC]HSnA bis D (Achsenauswahl) n:1 bis 3(Anzahl Handräder)+α,--α(Tippvorschub)[PMC ⇒ CNC]MP1, MP2(Multiplikator)HANDJOG[PMC ⇒ CNC]RT(Eilgang)[PMC ⇒ ...

  • Page 373

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC347Sie sehen unten die Beziehung der von CNC und PMC ausgetauschtenSchnittstellensignalen.G000--F000--X000--Y000--CNCPMCMT4.6VERZEICHNIS DEREINGANGS-- UNDAUSGANGSSIGNALE

  • Page 374

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02348f:Verfügbar--:Nicht verfügbarSymbolSignalnameAdresseBaureihe T Baureihe M*+ED1 bis *+ED4Externes VerzögerungssignalG118ff*+L1 bis *+L4AchsenendlagensignalG114ff*-ED1 bis *-ED4Externes VerzögerungssignalG120ff*-L1 bis *-L4Achsenendlagensigna...

  • Page 375

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC349SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalname+J1 bis +J4Vorschubachsen-- und RichtungswahlsignalG100ff+J1O bis +J4OProgrammbedienfeld--Signal (+J1 bis +J4)F081#0, #2, #4, #6ff+LM1 bis +LM4Externes Einrichtsignal für EndlagenbegrenzungG110--f+MIT...

  • Page 376

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02350SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameBGIONPower Mate--Signal ”Lesen/Schreiben in Ausführung”G092#2ffBUCLPSignal für Freigabe der B--AchseF061#0--fCDZSignal für FasenG053#7f--CFINABeendet--Signal für Spindelumschaltung (Seriellspin...

  • Page 377

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC351SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameEBSYAF130#7ffEBSYBEnde--Signal ”Achsensteuerungsbefehl lesen”F133#7ffEBSYCEnde Signal Achsensteuerungsbefehl lesen(PMC--Achsensteuerung)F136#7ffEBSYDF139#7ffEBUFAG142#7ffEBUFBSignal ”Achsensteuer...

  • Page 378

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02352SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameEIALAF130#2ffEIALBAlarmsignal (PMC--Achsensteuerung)F133#2ffEIALCAlarmsignal (PMC--Achsensteuerung)F136#2ffEIALDF139#2ffEID0A bis EID31AG146 bis G149ffEID0B bis EID31BAchsensteuerungs--Datensignal (PMC...

  • Page 379

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC353SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameENBF001#4ffENB2Spindel--AktivierungssignalF038#2f--ENB3F038#3f--ENBKYSignal für den Modus ”Externe Tasteneingabe”G066#1ffEOTNAF130#6ffEOTNBSignal ”Verfahrweg in Minusrichtung überschritten”F1...

  • Page 380

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02354SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameEXOFAStatussignal ”Motoransteuerung beendet”F047#4ffEXOFBStatussignal Motoransteuerung beendet(Seriellspindel)F051#4ffEXRDExternes Startsignal ”Eingabe”G058#1ffEXSTPExternes Haltsignal für Ein...

  • Page 381

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC355SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameINTGASteuerungssignal für GeschwindigkeitsintegrationG071#5ffINTGBSteuerungssignal für Geschwindigkeitsintegration(Seriellspindel)G075#5ffIOLACKQuittierungssignal für E/A--AnschlußG092#0ffIOLBH2Han...

  • Page 382

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02356SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameMINCPrüfsignal ”Inkremental--Vorschub gewählt”F003#0ffMINPStartsignal für Externe ProgrammeingabeG058#0ffMJPrüfsignal ”Tippvorschub gewählt”F003#2ffMLKSignal MaschinengesamtsperreG044#1ffM...

  • Page 383

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC357SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameNRROAKurzverfahrbefehl beim Ändern desG072#2ffNRROBKurzverfahrbefehl beim Ändern desOrientierungs--Haltepunkt--Signals (Seriellspindel)G076#2ffOFN0 bisOFN5,OFN6Auswahlsignal für Werkzeugkorrekturnum...

  • Page 384

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02358SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameRCHAQuittierungssignal für Netzschaltung (Seriellspindel)G071#7ffRCHBQuittierungssignal für Netzschaltung (Seriellspindel)G075#7ffRCHHGAStatussignal für Hochgeschwindigkeits--MCC--AusgangG072#7ffRCH...

  • Page 385

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC359SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameS2TLSAuswahlsignal ”Spindel messen”G040#5f--SASignal ”Servo bereit”F000#6ffSARSignal ”Spindeldrehzahl erreicht”G029#4ffSARASignal ”Spindeldrehzahl erreicht” (Seriellspindel)F045#3ffSARB...

  • Page 386

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02360SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameSPSLASpindelansteuerungssignal (Seriellspindel)G071#2ffSPSLBSpindelansteuerungssignal (Seriellspindel)G075#2ffSPSTPSignal ”Spindelhalt beendet”G028#6f--SPSYCSignal für Spindel--SynchronsteuerungG0...

  • Page 387

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC361SymbolBaureihe MBaureihe TAdresseSignalnameTLMADrehmomentbegrenzungssignal (Seriellspindel)F045#6ffTLMBDrehmomentbegrenzungssignal (Seriellspindel)F049#6ffTLMHAHIGH--Signal für DrehmomentbegrenzungsbefehlG070#1ffTLMHBHIGH Signal für Drehmomen...

  • Page 388

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02362Ein Signal, das bei beiden Serien M und T vorhanden ist, aber nur von derSerie T benutzt werden kann, ist im unteren Teil dunkel unterlegt, einSignal, das nur von der Serie M benutzt werden kann, ist im oberen Teildunkel unterlegt.[Beispiel 1] ...

  • Page 389

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC363G000G001ESTBG002EA6EA5EA4EA3EA2EA1EA0G003G004MFIN3MFIN2FINBFING005AFLBFINTFINSFINEFINMFING006SKIPPOVC*ABSMSRNG007ERSG008RRW*SP*ESP*BSL*CSL*ITG009PN16PN8PN4PN2PN1G010ED7ED6ED5ED4ED3ED2ED1ED0ED15ED14ED13ED12ED11ED10ED9ED8RLSOTEXLM*FLWU RLSOT3STST...

  • Page 390

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02364#7#6#5#4#3#2#1#0EPNSG025EPN13EPN12EPN11EPN10EPN9EPN8G026CONG027*SSTP3 *SSTP2 *SSTP1SWS3SWS2SWS1PC2SLCG028SPSTP*SCPF *SUCPFGR2GR1G029*SSTPSORSARGR21SOV7G030SOV6SOV5SOV4SOV3SOV2SOV1SOV0G031R08IG032R07IR06IR05IR04IR03IR02IR01ISINDG033SSINSGNR12IR1...

  • Page 391

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC365#7#6#5#4#3#2#1#0G050*TLV9*TLV8G051G052CDZG053SMZUINTTMRONUI007G054UI006UI005UI004UI003UI002UI001UI000UI015G055UI014UI013UI012UI011UI010UI009UI008G056G057G058EXWTEXSTPEXRDMINPG059*TSBG060G061RGTSP2 RGTSP1RGTAPG062RTNT*CRTOFG063NOZAGCG064G065EKSE...

  • Page 392

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02366#7#6#5#4#3#2#1#0Reserviert für KundenmakroReserviert für KundenmakroRCHBG075RSLBINTGBSOCNB MCFNBSPSLB*ESPBARSTBRCHHGBG076MFNHGB INCMDBOVRBDEFMDBNRROB ROTABINDXBG077DSCNBMPOFBSLVBMORCMBSHA07G078SHA06SHA05SHA04SHA03SHA02SHA01SHA00G079SHA11SHA10...

  • Page 393

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC367#7#6#5#4#3#2#1#0--LM1G100+J4+J3+J2+J1G101G102--J4--J3--J2--J1G103G104+EXL4+EXL3+EXL2+EXL1G105--EXL4--EXL3--EXL2--EXL1G106MI4MI3MI2MI1G107G108MLK4MLK3MLK2MLK1G109G110+LM4+LM3+LM2+LM1G111G112--LM4--LM3--LM2G113G114*+L4*+L3*+L2*+L1G115G116*--L4*--...

  • Page 394

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02368#7#6#5#4#3#2#1#0G124IUDD4IUDD3IUDD2IUDD1G125SVF4SVF3SVF2SVF1G126G127G128G129*IT4*IT3*IT2*IT1G130G131+MIT4+MIT3+MIT2+MIT1G132G133--MIT4--MIT3--MIT2--MIT1G134G135EAX4EAX3EAX2EAX1G136G137SYNC4SYNC3SYNC2SYNC1G138G139SYNCJ4 SYNCJ3 SYNCJ2 SYNCJ1G140E...

  • Page 395

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC369#7#6#5#4#3#2#1#0DRNEG149RTEOVCEROV2EROV1E*FV7EG150*FV6E*FV5E*FV4E*FV3E*FV2E*FV1E*FV0EG151G152EBUFBG153ECLRBESTPBESOFBESBKB EMBUFB ELCKZBEFINBEMSBKBG154EC6BEC5BEC4BEC3BEC2BEC1BEC0BEIF7BG155EIF6BEIF5BEIF4BEIF3BEIF2BEIF1BEIF0BEIF15BG156EIF14BEIF13...

  • Page 396

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02370#7#6#5#4#3#2#1#0G174G175G176EBUFDG177ECLRDESTPDESOFDESBKD EMBUFD ELCKZDEFINDEMSBKDG178EC6DEC5DEC4DEC3DEC2DEC1DEC0DEIF7DG179EIF6DEIF5DEIF4DEIF3DEIF2DEIF1DEIF0DEIF15DG180EIF14DEIF13DEIF12DEIF11DEIF10DEIF9DEIF8DEID7DG181EID6DEID5DEID4DEID3DEID2DEI...

  • Page 397

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC371#7#6#5#4#3#2#1#0G199G200EASIP4 EASIP3 EASIP2 EASIP1G201G202G203G204G205G206G207G208G209G210G211G212G213G214G215G216G217G218G219G220G221G222G223

  • Page 398

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02372#7#6#5#4#3#2#1#0G224G225G226G227G228G229G230G231G232G233G234G235G236G237G238G239G240G241G242G243G244G245G246G247G248

  • Page 399

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC373#7#6#5#4#3#2#1#0G249G250G251G252G253G254G255G256G257G258G259G260G261G262G263G264G265G266G267G268G269G270G271G272G273

  • Page 400

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02374#7#6#5#4#3#2#1#0G274G275G276G277G278G279G280G281G282G283G284G285G286G287G288G289G290G291G292G293G294G295G296G297G298

  • Page 401

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC375#7#6#5#4#3#2#1#0G299G300G301G302G303G304G305G306G307G308G309G310G311

  • Page 402

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02376AdresseBitnummer#7#6#5#4#3#2#1#0F000F001MDRNF002CUTSRNMVTHRDCSSRPDOINCHMTCHINF003MEDTMMEMMRMTMMDIMJMHMINCOPSASTLSPLRWDMAGEWINDENBDENBALRSTALF004MBDT9F005MBDT8MBDT7MBDT6MBDT5MBDT4MBDT3MBDT2F006MREFMAFLMSBKMABSMMMLKMBDT1F007F008MF3MF2EFDM00F009DM...

  • Page 403

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC377#7#6#5#4#3#2#1#0F025T07T06T05T04T03T02T01T00T15T14T13T12T11T10T09T08S31S30S29S28S27S26S25S24T31T30T29T28T27T26T25T24B07B06B05B04B03B02B01B00T23T22T21T20T19T18T17T16B23B22B21B20B19B18B17B16B31B30B29B28B27B26B25B24B15B14B13B12B11B10B09B08SPALR08O...

  • Page 404

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02378#7#6#5#4#3#2#1#0F050EXOFBINCSTB PC1DTBMORA2B MORA1B PORA2BSLVSBRCFNB RCHPBCFINBCHPBUO007UO006UO005UO004UO003UO002UO001UO000UO015UO014UO013UO012UO011UO010UO009UO008EKENBBGEACT RPALMRPBSY PRGDPLINHKYUO115UO114UO113UO112UO111UO110UO109UO108UO123UO...

  • Page 405

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC379#7#6#5#4#3#2#1#0F075ROV2O ROV1ORTAPMP2OMP1ORTOHS1DO HS1COHS1BOHS1AOSPOKEYODRNOMLKOSBKOBDTO*JV7O*JV6O*JV5O*JV4O*JV3O*JV2O*JV1O*JV0O*JV15O *JV14O*JV13O *JV12O*JV11O*JV10O*JV9O*JV8O*FV7O*FV6O*FV5O*FV4O*FV3O*FV2O*FV1O*FV0O--J4O+J4O--J3O+J3O--J2O+J2...

  • Page 406

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02380#7#6#5#4#3#2#1#0F100MV4MV3MV2MV1ZP44ZP43ZP42ZP41INP4INP3INP2INP1MMI4MMI3MMI2MMI1MVD4MVD3MVD2MVD1EADEN4EADEN3EADEN2EADEN1TRQL4TRQL3TRQL2TRQL1HDO0ZRF4ZRF3ZRF2ZRF1+OT4+OT3+OT2+OT1F101F102F103F104F105F106F107F108F109F110F111F112F113F114F115F116F117...

  • Page 407

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC381#7#6#5#4#3#2#1#0F125*EAXSLEOV0EBSYAEOTNAEOTPAEGENA EDENAEIALAECKZAEINPAEM28AEM24AEM22AEM21AEM18AEM14AEM12AEM11AEBSYBEOTNBEOTPB EGENB EDENBEIALBECKZBEINPBEABUFAEMFAEM28BEM24BEM22BEM21BEM18BEM14BEM12BEM11BEBSYC EOTNC EOTPC EGENC EDENCEIALCECKZCEI...

  • Page 408

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02382#7#6#5#4#3#2#1#0F150EM48DEM44DEM42DEM41DEM38DEM34DEM32DEM31DF151F152F153F154F155F156F157F158F159F160F161F162F163F164F165F166F167F168F169F170F171F172F173F174PBATLPBATZ

  • Page 409

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC383#7#6#5#4#3#2#1#0F175EACNT4EACNT3EACNT2EACNT1F176F177F178F179F180F181F182F183F184F185F186F187F188F189F190F191F192F193F194F195EDGNEPARMEVAREPRGEWTIO ESTPIOERDIOIOLNKSRLNO3SRLNO2SRLNO1SRLNO0CLRCH4CLRCH3CLRCH2CLRCH1F196F197F198F199

  • Page 410

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02384#7#6#5#4#3#2#1#0F200F201F202F203F204F205F206F207F208F209F210F211F212F213F214F215F216F217F218F219F220F221F222F223F224

  • Page 411

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC385#7#6#5#4#3#2#1#0F225F226F227F228F229F230F231F232F233F234F235F236F237F238F239F240F241F242F243F244F245F246F247F248F249

  • Page 412

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02386#7#6#5#4#3#2#1#0F250F251F252F253F254F255F256F257F258F259F260F261F262F263F264F265F266F267F268F269F270F271F272F273F274

  • Page 413

    B--63835GE/024. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMC387#7#6#5#4#3#2#1#0F275F276F277F278F279F280F281F282F283F284F285F286F287F288F289F290F291F292F293F294F295F296F297F298F299

  • Page 414

    4. SCHNITTSTELLE ZWISCHEN CNC UND PMCB--63835GE/02388#7#6#5#4#3#2#1#0F300F301F302F303F304F305F306F307F308F309F310F311F312F313F314F315

  • Page 415

    B--63835GE/025. FOCAS1/ETHERNET--PARAMETER--EINSTELLUNG3895 FOCAS1/ETHERNET--PARAMETER--EINSTELLUNGSetzen Sie im Einrichtbildschirm für Ethernet--Parameter diePCMCIA--LAN--Karten--Parameter, die für die Benutzung von SERVOGUIDE und FANUC LADDER--III erforderlich sind.ANMERKUNGVergewissern Sie s...

  • Page 416

    5. FOCAS1/ETHERNET--PARAMETER--EINSTELLUNGB--63835GE/02390Datenanzeige1 Die CNC in den MDI--Modus (Handeingabe) umstellen.2 Die Funktionstaste.3 Die Taste ”Nächstes Menü” ganz rechts in der Softkey--Leistedrücken.4 Den Softkey [ETHPRM] betätigen. Es wird der Einrichtbildschirm fürEtherne...

  • Page 417

    B--63835GE/025. FOCAS1/ETHERNET--PARAMETER--EINSTELLUNG391Anzeigeelemente und EinstellungenDas angezeigte Element bezieht sich auf die PCMCIA--LAN--Karte.ElementBeschreibungMAC ADDRESSMAC--Adresse der PCMCIA--LAN--KarteTCP/IP--bezogene Einstellungen der integrierten Ethernet--SchnittstelleElement...

  • Page 418

    5. FOCAS1/ETHERNET--PARAMETER--EINSTELLUNGB--63835GE/02392ANMERKUNG1 Durch einen kleinen Wert für das Zeitintervall steigt dieNetzwerklast, und die Netzwerkleistung kann herabgesetztwerden.2 DieParameterderPCMCIA--Ethernet--Kartesindwerkseitig auf die folgenden Standardwerte eingestellt:IP--Adre...

  • Page 419

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO3936 DIGITALSERVODieses Kapitel behandelt den zur Wartung der Digitalservos und zurReferenzpunktnachstellung benutzten Servo--Einstellbildschirm.6.1 GRUNDEINSTELLUNG DERSERVOPARAMETER394........................6.2 SERVO--EINSTELLBILDSCHIRM405.............6.3 REFERENZPU...

  • Page 420

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02394Dieser Abschnitt beschreibt die Grundeinstellung der Servoparameter zurAnpassung an die Werkzeugmaschine.1. Spannung im Zustand ’Nothalt’ einschalten.2. Parameter für den Servo--Einstellbildschirm einrichten.#73111#6#5#4#3#2#1#0SVS#0 (SVS) 0 : Kein Servo--Einst...

  • Page 421

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO395(2) MotorkennnummerGeben Sie die Motorkennnummer des zu verwendenden Servomotorsanhand des Motormodells und der Zeichnungsnummer an (die viermittl. Ziffern in A06B--XXXX--BXXX) in den Tabellen auf denfolgenden Seiten).Angaben zu Motoren, die nicht in diesem Handbuch...

  • Page 422

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02396Abhängig von der verwendeten Servosoftware werden Motoren mitdiesen Typennrn. möglicherweise nicht unterstützt.Nachfolgend sind die Motortypennrn. zusammen mit den verwend- barenSerien und Versionen der Servosoftware (A oder neuer) aufgeführt.-Servomotor Serie ...

  • Page 423

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO397(4) CMR1820BefehlsmultiplikatorPRM1) CMR = 1/2 bis 1/272) CMR = 0,5 bis 48(5) Spannung aus-- und wieder einschalten.(6) N/M der Vorschubübersetzung (F⋅FG)2084n für variable VorschubübersetzungPRM2085m für variable VorschubübersetzungPRMEinstellung für den α...

  • Page 424

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02398Einstellung für einen separaten Detektor (voll geschlossen)Anzahl Positionsimpulse, die einembestimmten Verfahrbetrag entsprichtF⋅FG Zähler (≤ 32767)(als nicht weiter zukürzender Bruch)Anzahl Positionsimpulse, die einem bes-timmten Verfahrbetrag des separaten...

  • Page 425

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO399Der FSSB--Einrichtbildschirm enthält FSSB--bezogene Daten überVerstärker und Achsen. Die enthaltenen Informationen können auch vomBediener festgelegt werden.1. Die Funktionstaste.2. Zur Anzeige von [FSSB] die Taste Nächstes Menümehrmalsbetätigen.3. Der Softke...

  • Page 426

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02400DVRST (Verstärkertyp)Der Verstärkertyp wird angezeigt mit dem Buchstaben A für”Amplifier” und einer Nummer, die angibt, wo der Verstärker von derCNC aus gesehen angeordnet ist, sowie einem Buchstaben, z.B. L(Achse 1) oder M (Achse 2), der die Zuordnung der A...

  • Page 427

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO401Elemente des Achsen--Einrichtbildschirms:DACHSE (Nummer der gesteuerten Achse)Zuordnung der NC--gesteuerten AchsenDNAME (Bezeichnung der gesteuerten Achse)DVRST (an die einzelnen Achsen angeschlossener Verstärkertyp)DM1 (Anschlußstellennummer für Impulsmodul 1)Nu...

  • Page 428

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02402Elemente des Verstärker--Wartungsbildschirms:DACHSE (Nummer der gesteuerten Achse)DNAME (Bezeichnung der gesteuerten Achse)DVRST (an die einzelnen Achsen angeschlossener Verstärkertyp)DSERIE(Servoverstärker--BaureihedesandieAchsenangeschlossenen Verstärkers)DEIN...

  • Page 429

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO4031) Verstärker--EinrichtbildschirmVERST.EINSTELLUNGO1000 N00001NR. VRSTSERIE EINHEIT IMAXACHSE NAME1A1-LαSVM-HV40AL1X2A1-MαSVM12A2Y3A2-LβSVM40A3Z4A3-LαSVM20A4ANO. EXTRATYP PCB ID5M1A0000 GEBER(8 ACHSEN)6M2B12AB>_MDI **** *** ***13:11:56[EINSTG.][][ EINLSN][][...

  • Page 430

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02404DM2 (Anschlußstellennummer für Impulsmodul 2)Geben Sie für eine Achse, die das Impulsmodul 2 benutzt, eineAnschlussstellennummer zwischen 1 und der maximalen Achsenzahldes Impulsmoduls 2 ein. Wenn das Impulsmodul 2 nicht gebrauchtwird, geben Sie 0 ein. Wird eine ...

  • Page 431

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO405Parameter zur Anzeige des Servo--Einstellbildschirms einrichten#73111#6#5#4#3#2#1#0SVS#0 (SVS)0 : Kein Servo--Einstellbildschirm1 : Servo--Einstellbildschirm1. Die Taste--Tasteund den Softkey [SV. PARA] in dieserReihenfolge betätigen.2. Der Softkey [SV.TUN] ruft de...

  • Page 432

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02406#7OVLAlarm 1#6LV#5OVC#4HCA#3HVA#2DCA#1FBA#0OFADGN (200) :#7 (OVL) :Alarm wegen Überlast#6 (LV) :Alarm wegen Unterspannung#5 (OVC) :Alarm wegen Überstrom#4 (HCA) :Alarm wegen Fehlstrom#3 (HVA) :Alarm wegen Überspannung#2 (DCA) :Alarm wegen Entladung#1 (FBA) :Alarm...

  • Page 433

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO407#7DTEAlarm 4#6CRC#5STB#4PRM#3#2#1#0DGN (203) :#7 (DTE) :Kommunikationsfehler serieller DrehgeberKeine RückmeldungSchuld ist häufig ein Kabelbruch.#6 (CRC) :Kommunikationsfehler serieller DrehgeberÜbertragene Daten fehlerhaft#5 (STB) :Kommunikationsfehler serielle...

  • Page 434

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02408GeschwindigkeitEilgang(PRM1420α)FL--Geschwindigkeit(PRM1425 α )ZeitBeschl./Verz.--Zeitkonstante im Eilgang (PRM1620 α )*DECαPCZRasterReferenz-zählerZählbereich10000P+10000PCMRfFehler-zählerPropor-tionale Ver-stärkungGeschwin-digkeits-regelkreisM--RASTERPC10 ...

  • Page 435

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO409#71005#6#5#4#3#2#1DLZ#0PRM#1 (DLZ) 0 : Normales Referenzpunktfahren (mit Mitnehmer)1 : Referenzpunkteinstellung ohne Nocken (achsenweise)ANMERKUNGDer Referenzpunkt kann achsenweise gesetzt werden,indem Bit 1 von Parameter Nr. 1002 auf 0 und Bit 1 vonParameter Nr. 10...

  • Page 436

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/024101821Referenzzählbereich pro Achse[P]PRMNormalerweise wird als Referenzzählbereich die Anzahl derRückkopplungsimpulse pro Motorumdrehung festgelegt.Befinden sich auf einer linearen Skala mehrere Referenzmarken, kann einQuotient aus der Entfernung zwischen den Refe...

  • Page 437

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO411Wo weder Nocken noch Endschalter für Referenzpunktfahren vorhandensind, ermöglicht diese Funktion das Verfahren des Werkzeugs in die vomMaschinenhersteller festgelegte Referenzposition.Bei Verwendung eines Absolutpositionsdetektors bleibt ein einmalgesetzter Refer...

  • Page 438

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02412#71002#6#5#4#3#2#1DLZ#0PRM#1(DLZ) 0 : Referenzpunktfahren mit Mitnehmer1 : Referenzpunkteinstellung ohne Nocken (alle Achsen)#71005#6#5#4#3#2#1DLZ#0PRM#1(DLZ) 0 : Normales Referenzpunktfahren (mit Mitnehmer)1 : Referenzpunkteinstellung ohne Nocken (achsenweise)ANMER...

  • Page 439

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO413Das αi--Servosystem kann den Warnstatus melden, bevor einer der untengenannten Zielalarme ausgelöst wird.Das Eintreten in den Warnstatus wird der PMC gemeldet.Dieses Signal kann beispielsweise von der Maschine benutzt werden, umin der Zeit zwischen der Warnung und...

  • Page 440

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02414Zeitdiagramm für Warnungen:ServoverstärkerSVWRN1--4(Warnhinweis)WarnungAktivierungFühren Sie während dieser Zeit mit derPMC einen Verzögerungshalt oder Satz-halt aus, um die Maschine unbeschadetzum Stillstand zu bringen. Der Zeitraumrichtet sich nach der Art de...

  • Page 441

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO415Bei einem αi--Servosystem werden die Kenninformationen allerangeschlossenen Einheiten erfasst und im CNC--Bildschirm ausgegeben.Unten ist angegeben, welche Einheiten Kenninformationen besitzen undausgeben.(Bemerkung: Ausnahmen sind möglich.)SServomotorSDrehgeberSS...

  • Page 442

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02416Servo--Informationsbildschirm aufrufen1 Die Tasteund anschließend den Softkey [System] betätigen.2 Den Softkey [SV Information] betätigen, um den unten gezeigtenBildschirm aufzurufen.ANMERKUNGDie Servoinformationen werden im Flash--ROM gespei-chert. Wenn Untersch...

  • Page 443

    B--63835GE/026. DIGITALSERVO417ZusatzinformationenDie Funktion zeigt nach dem Austausch einer Einheit zurReparatur fälschlicherweise ein *an, weil sie den Austauschbemerkt.Unten wird beschrieben, wie Sie das *--Zeichen löschen,um die registrierten Daten zu aktualisieren.(1)Die registrierten Dat...

  • Page 444

    6. DIGITALSERVOB--63835GE/02418Bildschirm bedienenModusTasten-betätigungVerwendungAnzeige(*1)Über dieSeitentasteWechsel der BildschirmseiteEditieren(*2)Softkey[EINGABE][ABBRUCH][AENDER][SICHRN][RELOAD]Ersetzt die vom Cursor markierte Kenninformationdurch die Zeichenfolge im Eingabezwischenspeic...

  • Page 445

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)4197 WECHSELSTROM--SPINDEL (SERIELLE SCHNITTSTELLE)Das nachfolgende Kapitel behandelt Spindelverstärker für serielleSchnittstellen und für analoge Schnittstellen und erläutert diezugehörigen Parameter.7.1 WECHSELSTROM--SPINDEL(SERI...

  • Page 446

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/024207.1WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)7.1.1ÜbersichtSpindelsteuerung

  • Page 447

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)421S--BefehlNCLastmesserDrehzahl bei der Ausrichtung(PRM 3705#1, 3732,3706#5)Seriellspindel--VerstärkerSpindelPMCKommunikationskabelSpindel-motorLMM03,M04,M05,M19FIN*SSTP (Spindelhalt)MotordrehzahlSOVx (Spindelkorrektur)SF,GR1O,GR2O,GR...

  • Page 448

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/02422Motordrehzahl4095MaxS--CodeAusgabePRM 3735PRM 373600PRM 3741PRM 3742PRM 3743Über-setz-ung 1Über-setz-ung 2Über-setz-ung 3--1 (min)Motordrehzahl4095MaxS--CodeAusgabePRM 3735PRM 37360Über-setz-ung 1Über-setz-ung 2Über-setz-ung 30...

  • Page 449

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)423(1) Parameter prüfen#73111#6#5#4#3#2#1SPS#0Bit 1 (SPS) 0 : Kein Spindel--Tuningbildschirml1 : Spindel--Einstellbildschirm(2) Die Tasteruft den Bildschirm für das Einrichten der Parameterund anderer Daten auf.(3) Die Taste Nächstes...

  • Page 450

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/02424Auswahl einer Spindel für das Einrichten der DatenS11: Hauptspindelverstärker für Spindel 1S12: Hilfsspindelverstärker für Spindel 1S21: Hauptspindelverstärker für Spindel 2S22: Hilfsspindelverstärker für Spindel 24216421642...

  • Page 451

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)425Welche Parameter angezeigt werden, hängt von dem Betriebsmodus ab.Spindel-positionierungs-steuerungNormalbetriebOrientierungSynchron-steuerungGewindebohrenohne Ausgleich-sfutterCs--Bahn-steuerungProportional-verstärkungIntegralvers...

  • Page 452

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/02426SPINDEL MONITORALARM: AL-27(UNTERBR. GEBER,EXT)OPERATION: Cs-ACHSENSTEUERUNGSPINDEL DREHZ. : 100 GRD/MINMOTOR DREHZ.: 150 U/MINLASTMESSER (%)EING.-SIGNALE : ORCM MRDY *ESPAUSG.-SIGNALE : SST SDT ORAR050100150200JJJJJ1 :Motorüberhitz...

  • Page 453

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)427Folgende 6 Modi sind verfügbar:a. Normalbetriebb. Orientierungc. Synchronbetriebd. Gewindebohren ohne Ausgleichsfuttere. Cs--Bahnsteuerungf. SpindelpositionierungssteuerungDer Lastmesser gibt die Spindellast in Einheiten à 10% an.1...

  • Page 454

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/02428S11:Haupt 1S12:Hilfs 1S21:Haupt 2S22:Hilfs 2Proportionalverstärkung(HOCH)4040420640404206Proportionalverstärkung (NIE-DRIG)4041420740414207Integralverstärkung (HOCH)40484048Integralverstärkung(NIEDRIG)4049421240494212Motorspannun...

  • Page 455

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)429Die Zahlen bezeichnen Parameter--Nummern:S11:Haupt 1S12:Hilfs 1S21:Haupt 2S22:Hilfs 2Proportionalverstärkung(HOCH)4044421040444210Proportionalverstärkung(NIEDRIG)4045421140454211Integralverstärkung (HOCH)40524052Integralverstärku...

  • Page 456

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/02430Die Zahlen bezeichnen Parameter--Nummern:S11:Haupt 1S12:Hilfs 1S21:Haupt 2S22:Hilfs 2Proportionalverstärkung(HOCH)40464046Proportionalverstärkung(NIEDRIG)40474047Integralverstärkung (HOCH)40544054Integralverstärkung(NIEDRIG)40554...

  • Page 457

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)431Die Standardparameter für die jeweiligen Motormodelle könnenautomatisch eingerichtet werden.DDie Vorgaben zur Steuerung eines Motors richten sich nach den vomMaschinenhersteller festgelegten Werten. Mit der nach- folgendbehandelten...

  • Page 458

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/02432Bei der αi--Spindel kann ein Warnstatus gemeldet werden, bevor Alarmausgelöst wird. Das Eintreten in den Warnstatus wird der PMC gemeldet.Dieses Signal kann beispielsweise benutzt werden, um in der Zeitzwischen der Warnung und dem ...

  • Page 459

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)433Warnnr.DetailsInhalt59Wandler--Lüfterstehen gebliebenWenn der PSM--Lüfter steht, wird ein Warnsignal aus-gegeben. Da die Spindel zu diesem Zeitpunkt weiter-arbeitet, lösen Sie die notwendigen Schritte über diePMC aus.Alarm wird e...

  • Page 460

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/02434Bei einem αi--Spindelsystem werden die Kenninformationen allerangeschlossenen Einheiten erfasst und im CNC--Bildschirm ausgegeben.Unten ist angegeben, welche Einheiten Kenninformationen besitzen undausgeben.(Bemerkung: Ausnahmen sin...

  • Page 461

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)435Spindel--Informationsbildschirm aufrufen1 Die Tasteund anschließend den Softkey [SYSTEM] betätigen.2 Den Softkey [SP--INF] betätigen, um den unten gezeigtenBildschirm aufzurufen.ANMERKUNGDieSpindelinformationenwerdenimFlash--ROMge...

  • Page 462

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/02436ZusatzinformationenDie Funktion zeigt nach dem Austausch einer Einheit zurReparatur fälschlicherweise ein *an, weil sie den Austauschbemerkt.Unten wird beschrieben, wie Sie das *--Zeichen löschen,um die registrierten Daten zu aktua...

  • Page 463

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)437Editierbildschirm bedienenModusTasten-betätigungVerwendungAnzeige(*1)Über die Seiten-tasteWechsel der BildschirmseiteEditieren(*2)Softkey[EINGABE][ABBRUCH][AENDER][SICHRN][RELOAD]Ersetzt die vom Cursor markierte Kenninformationdurc...

  • Page 464

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/024387.2WECHSELSTROM--SPINDEL(ANALOGE SCHNITTSTELLE)7.2.1ÜbersichtSpindelsteuerung

  • Page 465

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)439Befehl ”im US/entgegenUS”, Ausrichtung etc.MotordrehzahlSpindeldrehzahl-umrechnungPMCSAR, LDTSST, ORARSDT, ALMNCGR1, GR2FINSVCLMGR1O, GR2O, GR3OSDVRVPCSMM03 bis M05, M06, M19*SSTP*ESP, MRDYSFR, SRVORCM, TLMS--BefehlM--BefehlGetri...

  • Page 466

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/02440[Serie M]1 Übersetzungsverhältnis ändern, Methode 1(Bit 2 von Parameter 3705 = 0)SVC(4095) 10 VPRM 3736MaxPRM 37350VMotordrehzahlGetriebestufe 1Getriebestufe 2Getriebestufe 3S--Code0PRM 3741PRM 3742PRM 3743--1 (min)2 Übersetzungs...

  • Page 467

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)441#7TCW3706#6CWM#5#4#3#2#1#0TCWCWMVorzeichen Ausgangsspannung00Analogspannung (+) M03 und M0401Analogspannung (--) M03 und M0410(+) M03, (--) M0411(--) M03, (+) M04[Serie M]#73705#6#5#4#3#2SGB#1#0SGB Eingerichtete Spindeldrehzahl nach ...

  • Page 468

    7. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)B--63835GE/02442(1) Untere und obere Grenzwerte bei Baureihe M ändern:⋅ Ändern des Übersetzungsverhältnisses nach Methode 1:Parameter 3736 = 4095, Parameter 3735 = 0⋅ Ändern des Übersetzungsverhältnisses nach Methode 2:Parameter 3751 = 40...

  • Page 469

    B--63835GE/027. WECHSELSTROM--SPINDEL(SERIELLE SCHNITTSTELLE)443(4) Bei falscher Ausgangsspannung ist nachstehend beschriebeneBerechnung durchzuführen und der Wert in Parameter 3730 zurAnpassung der D/A--Wandler--Verstärkung zu ändern.Setting =10 VGemessene Spannung × (Akt. Wert von PRM 3730)...

  • Page 470

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/024448 FEHLERSUCHEDas nachfolgende Kapitel enthält Hinweise zur Fehlersuche.8.1ABHILFE BEI STÖRUNGEN446.................8.2WEDER HANDBETRIEB NOCHAUTOMATIKBETRIEB MÖGLICH448...........8.3KEIN TIPPBETRIEB MÖGLICH452..............8.4KEIN HANDRADBETRIEB MÖGLICH456..........

  • Page 471

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE4458.22 ALARM 749(SERIELLSPINDEL--KOMMUNIKATIONSFEHLER) 4958.23 ALARM 750(SERIELLE SPINDELKOPPLUNG KANNNICHT GESTARTET WERDEN)496..............8.24 ALARM 5134(FSSB: INITIALISIERUNGS--ZEITUEBERLAUF)ALARM 5135(FSSB: FALSCHER MODUS)ALARM 5137(FSSB: KONFIGURATIONSFEHLER)ALA...

  • Page 472

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02446Beim Auftreten einer Störung ist es zunächst wichtig, die genaue Ursacheder Störung festzustellen und zu beheben.Zur Lokalisierung eines Fehlers folgendermaßen vorgehen:KorrekturBei welchemVorgang?WelcheStörung?AbhilfemaßnahmeWann?Störung definieren↓↓(1) W...

  • Page 473

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE447⋅ Bei einem die Spindeln betreffenden Fehler:Wann trat der Fehler auf? (Einschalten, Beschleunigung,Verzögerung oder konstante Drehung)3 Welche Störung trat auf?⋅ Welcher Alarm wurde im Alarm--Bildschirm angezeigt?(Bei Alarm 300 bis 599 prüfen, auf welche Achs...

  • Page 474

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02448(1)Folgendes prüfen, wenn weder manueller noch Automatikbetriebausgeführt werden kann:(2) Korrekte Position in der Positionsanzeige(3) CNC--Statusanzeige(4) Interner CNC--Status über die Diagnosefunktion(1)CNC---Statusanzeige kontrollieren (Hinweise enthält derAb...

  • Page 475

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE449(c) Modus überprüfen.Der Status desBearbeitungsmodus wird im unterenBildschirmbereich wie nachstehend beschrieben angezeigt.Wenn nichts angezeigt wird, geht kein Moduswahl--Signal ein. DasModuswahl--Signal mit Hilfe der PMC--Diagnosefunktion(PMCDGN) überprüfen.N...

  • Page 476

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02450Die Positionierung ist noch nicht abgeschlossen. Inhalt folgenderDiagnosenummer prüfen: (Im folgenden Beispiel 1)DGN 0300 Positionsfehler >PARAM 1826 Positionstoleranz1) Parameter anhand der Parameterliste kontrollieren.1825Servoregelverstärkung pro Achse(Normal...

  • Page 477

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE451Die Signale mit Hilfe der PMC--Diagnosefunktion (PMCDGN)überprüfen.#7*JV7G0010#6*JV6#5*JV5#4*JV4#3*JV3#2*JV2#1*JV1#0*JV0*JV15G0011*JV14*JV13*JV12*JV11*JV10*JV9*JV8Bei einer Übersteuerung von 0% stellen sich alle Bits an der obigenAdresse auf11111111 bzw. 00000000....

  • Page 478

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02452(1) Funktion der Positionsanzeige(2) CNC--Statusanzeige(3) Interner Status über die Diagnosefunktion(1) Moduswahl--Status kontrollieren (Modus JOG (TIPPEN) nichtangewählt)In der Statusanzeige müsste JOG angezeigt werden.Ist dies nicht der Fall, stimmt das Moduswah...

  • Page 479

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE453* Wenn vor der Benutzung des PMC--Bereichs ”R” in der CNC eineGerade oder ein Bogen definiert wird, kann das Werkzeug mit +Jgund Ja gleichzeitig in den Achsen X und Y verfahren werden.Den Informationsaustausch mit dem Bereich ”R” der PMCübernimmt die Makr...

  • Page 480

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02454Die Positionierung ist noch nicht abgeschlossen. Inhalt folgenderDiagnosenummer prüfen: (Im folgenden Beispiel 1)DGN 0300 Positionsfehler >PARAM 1826 Positionstoleranz1) Parameter anhand der Parameterliste kontrollieren.1825Servoregelverstärkung pro Achse(Normal...

  • Page 481

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE455Die Signale mit Hilfe der PMC--Diagnosefunktion (PMCDGN)überprüfen.#7*JV7G0010#6*JV6#5*JV5#4*JV4#3*JV3#2*JV2#1*JV1#0*JV0*JV15G0011*JV14*JV13*JV12*JV11*JV10*JV9*JV8Bei einer Übersteuerung von 0% stellen sich alle Bits an der obigenAdresse auf11111111 oder 00000000....

  • Page 482

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02456Wenn Handbetrieb nicht möglich ist, kommen folgende wahrschein-liche Ursachen in Frage:DServo nicht aktiviertDHandräder nicht ordnungsgemäß am eingebauten E/A--Port oder amE/A--Modul angeschlossen.DI/O--Link des eingebauten E/A--Ports oder E/A--Moduls nicht odern...

  • Page 483

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE457JA3JD1BJD1ASIN(01)(03)SOUTHA1HB1(02)HA1(01)SOUT(03)*SIN(02)(04)*SOUT(01)SINHB1+5 V(09)0V(11)*SOUT(04)(02)*SIN0 V+5 V0 V(12)0 V(12)HA2HA2(03)0 V(14)0 V(13)(11)0 VHB2HB2(04)0V+5 V0 V(14)+5 V(18)(12)0 VHA3HA3(05)HB3+5 V(20)HB3(06)(14)0 V(13)0 V0V+5 V0 V(16)Elektronische...

  • Page 484

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02458Wurde das E/A--Modul bei der I/O--Link--Zuordnung nichtordnungsgemäß zugewiesen (einschließlich der integrierten E/A--Kartefür die Serie 0i--B), werden die Impulse des Handrades nicht zur CNCübertragen. Somit ist kein Handradbetrieb möglich.ElektronischeHandrä...

  • Page 485

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE459SteuerungE/A--Modul fürAnschlußfeldKeine Zuweisungzu MPGZuweisung zuMPGGruppe 0Gruppe 1Diese elektr. Handrad--Schnittstelle istwirksam.Diese elektr. Handrad--Schnittstelle ist nichtwirksam.Bedienfeld--E/A--ModulWenn, wie in diesem Beispiel, das E/A--Modul für das ...

  • Page 486

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02460(2) Achsenwahlsignal für Handradverfahren geht nicht ein.Die Signale mit Hilfe der PMC--Diagnosefunktion (PMCDGN)überprüfen.#7HS2DG0018#6HS2C#5HS2B#4HS2A#3HS1D#2HS1C#1HS1B#0HS1AG0019HS3DHS3CHS3BHS3ABeim Betätigen des Achsenwahlschalters für Handradverfahren amMa...

  • Page 487

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE461(1) Handbetrieb möglich?(2) Zyklusstart--LED--Anzeige an der Maschinen--Bedientafel(3) CNC--StatusWenn auch Handbetrieb nicht möglich ist, die Maßnahmen wie obenunter ”Kein Tippbetrieb möglich” beschrieben durchführen.Prüfen, ob laut CNC--Statusanzeige der ...

  • Page 488

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02462In der CNC--Statusanzeige des Bildschirms wird “STRT” angezeigt.(1) Inhalt folgender Diagnose--Nummern prüfen: 000 bis 015Nr. MeldungDatenanzeigea. 000 WARTEN AUF FIN SIGNAL: 1 Beispiel:b. 001 BEWEGUNG: 0c. 002 VERWEIL--ZEIT: 0d. 003 IN--POSITIONS--PRÜFUNG: 0e....

  • Page 489

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE463<Serie M>#7BFING0005#6#5#4#3TFIN#2SFIN#1#0MFIN#0 (MFIN) : Ende--Signal M--Funktion#2 (SFIN) : Ende--Signal S--Funktion#3 (TFIN) : Ende--Signal T--Funktion#4 (BFIN) : Ende--Signal 2. Hilfsfunktion#7BFF0007#6#5#4#3TF#2SF#1#0MF#0 (MF) : Abtastsignal M--Funktion#2 ...

  • Page 490

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02464SignalEnde--StatusEnde--Signal01Speichersignal01Die CNC liest einen Achsenbefehl (X,Y,Z,...) aus einem Programm undgibt den Befehl an die Achse.Die CNC liest einen Verweilbefehl (G04) aus einem Programm und führtdiesen aus.Die Positionierung (G00) an einer bestimmte...

  • Page 491

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE465<nur Serie T>Startverriegelungssignal geht ein#7G0007#6#5#4#3#2#1STLK#0#1 (STLK) Signal = 1: Startverriegelungssignal geht ein<Serie T und Serie M>Es gibt mehrere Verriegelungsfunktionen. Die Parameter für dieVerriegelungsfunktionen werden vom Maschinenh...

  • Page 492

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02466#7F0110#6#5#4#3MDTCH4#2MDTCH3#1MDTKA--2#0MDTKA--1Steht das Signal MDTHn auf “1”, ist die Achsenabkopplungs-funktion wirksam.Achsenabkopplung wird wirksam, wenn das nachstehende Signal vonder PMC oder einem CNC--Parameter ausgegeben wird. Prüfung:1) Eingang des A...

  • Page 493

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE467Bitstellung aller Bits an der obigen Adresse bei einemÜbersteuerungswert von 0%:[11111111] oder [00000000].......*JV15JV0..............Override1111 1111 1111 11111111 1111 1111 11101101 1000 1110 11110000 0000 0000 00010000 0000 0000 00000.00%0.01%:100.00%:655.34%0....

  • Page 494

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02468(c) Kein Gewindeschneiden möglich1) Positionsgeber dreht nichtVerbindung zwischen Spindel und Positionsgeber prüfen.Mögliche Fehler:⋅Riemen gerissen⋅Splint fehlt⋅Kupplung lose⋅Signalkabelstecker locker2) Positionsgeber defektBei Verwendung einer Seriellsch...

  • Page 495

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE469(1) Nach dem Starten und Anhalten des Zyklusvorgangs folgendesüberprüfen:(2) Zyklusstart--LED am Maschinenbedienfeld(3) CNC--DiagnosefunktionUrsachen für das Abschalten des Zyklusstart--LED--Signals (STL) in denCNC--Diagnose--Nummern 020 bis 025:020 SCHNITTGESCHW....

  • Page 496

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02470#7G0008#6#5#4ERS#3#2#1#0#7 (ERS) : Wenn das Bit auf 1 steht, geht ein externes Reset--Signal einDieses Signal wird normalerweise zur Quittierung von M02 benutzt,wenn M02 in einem Programm als Programmende--Befehl gesetzt ist.Das Signal geht also bei der Ausführung v...

  • Page 497

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE471Wenn auf dem Bildschirm nach dem Einschalten der Spannung entwedernichts, “GRAPHIC IS READY.” oder der Steckplatzstatus angezeigtwird, kommen folgende Ursachen in Frage:DAnzeigegerät nicht an die Stromversorgung angeschlossenDCRT--Videokabel,LCD--Glasfaserkabelo...

  • Page 498

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02472WieimKapitel”Hardware”beschriebendenStatusderHauptplatinen--LEDs kontrollieren.Wenn die Hauptplatine normal hochgefahren wurde und die LEDsNormalbetrieb anzeigen, liegt die Ursache wahrscheinlich im Bereich desAnzeigesystems. Eventuell ist das Kabel des LCD--Ger...

  • Page 499

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE473Prozessor--KarteAnzeige--SteuerkarteDEinbaupositionen vonAnzeige--Steuerkarte undProzessor--Karte

  • Page 500

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02474wenn eine Unterbrechung im Glasfaserkabel (HSSB) zwischenLCD--Gerät und Hauptplatine erkannt wirdoder die Hauptplatine bei eingeschalteter Spannung getrennt wird.Die LCD--Anzeige beginnt zu blinken, wenn bei eingeschalteterSpannung und LCD die Hauptplatine von der S...

  • Page 501

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE475Wenn keine E/A--Verbindung zustande kommt, die Signale aus einemE/A--Gerät nicht (korrekt) von der Steuerung empfangen werden oderSignale der Steuerung nicht (korrekt) an das E/A--Gerät ausgegebenwerden, kommen folgende wahrscheinliche Ursachen in Frage:DE/A--Gerä...

  • Page 502

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02476Kontrollieren, dass die angeschlossenen E/A--Geräte Strom erhalten unddie Versorgungsspannung vorschriftsmäßig ist.Die Einschaltsequenz überprüfen.Richtiger Einschaltzeitpunkt des E/A--GerätsVor der CNC oder innerhalb von 500 ms danachBeim Ausschalten der Steue...

  • Page 503

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE477Wenn in einer Anschlußfeld--E/A--Einheit Daten an der falschen Adresseankommen (die Daten z.B. an X004 gehen sollen, aber an X010ankommen) kommen folgende wahrscheinlich Ursachen in Frage:(1) Fehlerhafte I/O--Link--Zuordnung→ Die in Abschnitt 7.4 beschriebene Prü...

  • Page 504

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02478Mit gößter Wahrscheinlichkeit erhält die Erweiterungseinheit keinenStrom.→ Prüfen, ob an 18P und 50P der Erweiterungseinheit 24 V anliegen,wenn weder E-- noch A--Signale ein-- oder ausgegeben werden.→ Prüfen, ob an 1P und 3P der Erweiterungseinheit 24 V anli...

  • Page 505

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE479NEINAlarm 85?Alarm 86?· Baudrate undübrige E/A--Parameter prüfen· Ein--/AusgabegerätdefektJANEINJA(START)E/A--Parameterkorrekt?JANEINParameter korrekteinstellenHat E/A Strom?ANAUSEin--/AusgabegeräteinschaltenKabelverbindungin Ordnung?JANEINKabel anschließen· ...

  • Page 506

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02480<Parameter>FunktionWert inParameter0020012Vorschub0101#70111#70121#7Dateneingabecode0101#30111#30121#3Stopbit0101#00111#00121#0Ein--/Ausgabegerätetyp102112122Baudrate103113123Kommu-0135#3------KommunikationsartRS--232CAnschlußstelleHAUPTPROZESSOR--KARTEAnschl...

  • Page 507

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE481WertE/A--GERÄTETYP0RS--232--C (wenn die folgenden Einheiten nicht benutzt werden)1FANUC--Laufwerk B1/B2 (Magnetkassette)2FANUC--Laufwerk F1 (herkömmlicher DISKETTENADAPTER)3FANUC PROGRAM FILE MATE,FANUC FA--KARTENADAPTER,FANUC--DISKETTENLAUFWERKADAPTER,FANUC SYSTEM...

  • Page 508

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02482< Kabelverbindung>RD(01)0 V(02)DR(03)0 V(04)CS(05)0 V(06)CD(07)0 V(08)(09)+24 V (10)SD(11)0 V(12)ER(13)0 V(14)RS(15)0 V(16)(17)(18)+24 V (19)(20)(03) RD(06) DR(05) CS(08) CD(02) SD(20) ER(04) RS(07) SG(25) +24 V(01) FGGGSteckverbinder: zweireihig, 20--polig (PC...

  • Page 509

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE483Beim Referenzpunktfahren war folgende Bedingung nicht gegeben:Die CNC erhielt mindestens ein 1--Drehung--Signal, während die Achsemit einer Geschwindigkeit entsprechend mehr als 128 Impulsen desPositionsfehlerbetrags (DGN300) zum Referenzpunkt verfahren wurde.(START...

  • Page 510

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02484(1)Prüfen, ob der Motor mehr als einmal (Ausgabe 1--Drehung--Signal) mit mehr als 128 Impulsendes Positionsfehler--Betrags drehte.Gedreht?Startposition für Referenzpunkt-fahren zu nahe· Startposition für Referenzpunkt-fahren verlegen.· Maschine schneller als mit...

  • Page 511

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE485Die Absolutpositions--Daten im seriellen Drehgeber sind gelöscht.(Dieser Alarm wird nach dem Austausch des Serielldrehgebers oder beieiner Anschlußunterbrechung des Positionsrückmeldesignal- kabels amSerielldrehgeber ausgelöst).Maschinenposition speichern:(1) Man...

  • Page 512

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02486Dieser Alarm wird ausgelöst, wenn sich das Signal ”Servo bereit”(VRDY) eines Servoverstärkers nicht einschaltet oder während deslaufenden Betriebs ausschaltet.Mitunter wird der Alarm auch im Anschluß an einen anderen Servoalarmausgegeben. Führen Sie in diese...

  • Page 513

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE487Seriellspindel(Servo-verstärker)(Servo-verstärker)Steuerungs-netzteilNotauskreisServo-motorServo-motorSpindel-motorUnter-brecherUnter-brecherAC--Drossel-spule3 Phasen1 PhasePrüfpunkteDIst die Stromversorgung zur PSM eingeschaltet?DWurde Nothalt beendet?DIst der JX...

  • Page 514

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02488Dieser Alarm wird ausgelöst, wenn das Signal ”Servo bereit” (VRDY)eines Servoverstärkers eingeschaltet bleibt.Der Servoverstärker oder die Achsensteuerkarte der CNC können defektsein.CNC(Hauptprozessor--Karte)ServoverstärkerMCON: Von der CNC zum Servoverstä...

  • Page 515

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE489SteuerkarteAchsen-steuerungHauptprozessor--KarteDEinbaupositionen derAnzeige--Steuerkarten

  • Page 516

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02490Alarm 462 wird ausgegeben, wenn ein Slave (Servoverstärker) aufgrundeines FSSB--Kommunikationsfehlers mit fehlerhaften Daten gespeistwird.Alarm 463 wird ausgegeben, wenn die CNC aufgrund einesFSSB--Kommunikationsfehlers mit fehlerhaften Daten gespeist wird.Die Alarm...

  • Page 517

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE491Digitalservo--Parameter falsch eingerichtet1 Den Einstellwert der folgenden Parameter überprüfen:PRM 2020 : Motor--FormatnummerPRM 2022 : Motor--DrehrichtungPRM 2023 : Anzahl GeschwindigkeitsrückkopplungsimpulsePRM 2024 : Anzahl PositionsrückkopplungsimpulsePRM 1...

  • Page 518

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02492Dieser Alarm wird ausgelöst, wenn die Umgebungstemperatur derCNC--Steuerung zu hoch ist. Eine der Installationsbedingungen sieht vor,dass die Umgebungstemperatur der CNC nicht mehr als 55 °C betragendarf.Die Temperaturüberwachung der Hauptprozessor--Karte schlägt...

  • Page 519

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE493Dieser Alarm wird bei einem Lüfterversagen, etwa dem Ausfall desLüftermotors bei laufendem Betrieb der CNC, ausgelöst.Die Lüftermotoren befinden sich ganz oben in der CNC--Steuerung. JederLüftermotor besitzt einen Alarmerkennungskreis, der der CNC zumBeispiel me...

  • Page 520

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02494Spindeldrehzahlschwankungen infolge von BelastungFolgende Parameterprüfen:Kontrollieren, ob auf dem Monitor einekonstante Spindeldrehzahl anzeigt wird.Konstant?HoheBelastung?Wurde eine stark belastendeBearbeitung vorgenommen?Prüfen Sie die Spindellast aufdem Bildsc...

  • Page 521

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE495Für den Kommunikationsfehler zwischen Seriellspindel--Verstärker(SPM) und CNC kommen folgende wahrscheinliche Ursachen in Frage:DKontaktfehler im VerbindungskabelDLeiterkarte der CNC defektDSpindelverstärker defektDStörbeeinflussungenPrüfen, dass das Anschlusska...

  • Page 522

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02496Dieser Alarm wird ausgelöst, wenn der Seriellspindel--Verstärker (SPM)beim Einschalten der Steuerung nicht in den Normalzustand tritt.Er wird nicht ausgegeben, nachdem das CNC--System einschließlichSpindelverstärker normal gestartet wurden, sondern nur, wenn der ...

  • Page 523

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE497Die Detailbedeutung dieses Alarms ist unter den Diagnose- nummern 409und 439 verzeichnet.#70409#6#5#4#3SPE#2S2E#1S1E#0SHESPE: 0 : Bei serieller Spindelsteuerung erfüllen die Seriellspindel--Parameterdie Anlaufbedingungen für die Spindel.1 : Bei serieller Spindelste...

  • Page 524

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02498Diese Alarmmeldungen werden ausgegeben, wenn an einer derAchsensteuerungskarten oder Slaves (z.B. einem Servoverstärker) oderan einem Glasfaserkabel, das an den FSSB angeschlossen ist, eineUnstimmigkeit festgestellt wird.Nr.MeldungBeschreibung5134 FSSB: INITIALISIER...

  • Page 525

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE499Wenn der FSSB in Schritt 4 nicht bereit wird, wird Alarm 5134 ausgelöst.Bei einem Fehler in Schritt 5 wird Alarm 5137 ausgegeben.Wird der FSSB nicht innerhalb einer bestimmten Zeit freigeschaltet, wirdAlarm 5197 ausgegeben.Wenn das Bereitschaftssignal nicht innerhal...

  • Page 526

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02500Die Anzahl der vom FSSB erkannten Servoverstärker reicht für dieAnzahl der gesteuerten Achsen nicht aus.Wenn dieser Alarm angezeigt wird, über den Einrichtbildschirm desFSSB den Verstärkerbildschirm aufrufen. Es werden nur die von demFSSB erkannten Servoverstärk...

  • Page 527

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE501Es ist ein Paritätsfehler im ROM aufgetreten.Die Software, einschließlich CNC--Systemsoftware, Servosoftware,PMCManagement--Software und PMC--Kontaktplan,ist imFlash--Speicher des FROM/SRAM--Moduls gespeichert. Mit derAusführung wird begonnen, sobald die Software ...

  • Page 528

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02502Die Management--Software der CNC wird beim Einschalten aus demFROM in den DRAM geladen und von dort ausgeführt.In diesem DRAM ist es zu einem Paritätsfehler gekommen.Die Alarmmeldungen werden ausgegeben, wenn Daten im DRAM durchäußere Einwirkung beschädigt wurde...

  • Page 529

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE503An einer Achsensteuerungskarte wurde von der Überwachungs funktion(Watchdog) ein Fehler erkannt oder es liegt ein RAM--Paritätsfehler imSteuerungskreis der Karte vor.Alarm 920 weist darauf hin, dass einer der oben genannten Fehler imSteuerungskreis der Achsen 1 bis...

  • Page 530

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/025048.29ALARM 926 (FSSB--ALARM)An dem FSSB (seriellen Servobus), der die Servoverstärker an die CNCanschließt, ist ein Fehler aufgetreten.Dieser Alarm wird ausgelöst, wenn an einer der FSSB, Glasfaserkabelund Servoverstärker bedienenden Achsensteuerungskarte ein Fehl...

  • Page 531

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE505Anzeige im CNC--BildschirmWenn der Alarm 926 ausgelöst wurde, werden unten im CNC--Bildschirmfolgende Informationen angezeigt, die bei der Lokalisierung derFehlerquelle helfen.MODUS--InformationSTATUS--InformationBitsBitsDie Bits 12 bis 15 der MODUS--Information geb...

  • Page 532

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02506STATUS--Information A(1) Möglicherweise ist das Glasfaserkabel zur Verbindung des Slavesentsprechend den MODUS--Informationsbits 12 bis 15 und des Slavesdavor oder einer der durch das Kabel verbundenen Slaves defekt.(2) Die Versorgungsspannung des Nebenverstärkers ...

  • Page 533

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE507Hauptprozessor--KarteSteuerkarteAchsen-steuerungDEinbauposition derAchsensteuerungskarte

  • Page 534

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02508Es wurde ein im normalen Betrieb nicht zulässiger Interrupt erzeugt.Der Fehler konnte nicht festgestellt werden, könnte aber imPeripherie--Schaltkreis der CPU aufgetreten sein.Wenn sich das Problem durch Aus-- und Einschalten der Spannungbeheben lässt, sind eventu...

  • Page 535

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE509Im SRAM, der Daten wie Parameter und Bearbeitungsprogrammespeichert, ist ein ECC--Fehler aufgetreten.Zu dem Alarm kommt es, wenn die Batteriespannung nachlässt oder dieDaten im SRAM durch äußere Einwirkung beschädigt wurden. Eskönnen auch das FROM/SRAM--Modul od...

  • Page 536

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02510Hauptprozessor--KarteFROM/SRAM--ModulDas FROM/SRAM--Modul befindet sichunter der Achsen-steuerungskarte.DEinbauposition desFROM/SRAM--Moduls

  • Page 537

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE511Dieser Alarm ist einem Fehler der PMC zugeordnet.Zu den möglichen Ursachen zählen Kommunikationsfehler am I/O--Linkund ein defekter PMC--Steuerungskreis.Der E/A--Anschluß ist eine serielle Schnittstelle zur Verbindung der CNCmit verschiedenen E/A--Geräten und erm...

  • Page 538

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/025121) Wenn das Bit 0 der Binärdarstellung von xx auf “1” steht, empfängtdie Masterstation (CNC) ungültige Kommunikationsdaten. ImBildschirm könnte z.B. folgendes angezeigt werden:SYSTEM ALARM950 PMC SYSTEM ALARMPC050 IOLINK CH1aabb--4142:aabbxx entspricht 41 ode...

  • Page 539

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE513Es wäre folgendes zu untersuchen:(1) Bit 5 von yy auf “1”Der unter 1) beschriebenen Vorgehensweise folgen.(2) Bit 6 von yy auf “1” oder Bit 7 von yy auf “1”Als erstes das Gerät der Slavestation mit der betreffendenGruppennummer austauschen.Wenn der Fehl...

  • Page 540

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02514Dieser Alarm ist einem Fehler der Überwachungsfunktion(Watchdog--Alarm) der PMC zugeordnet. Wahrscheinliche Ursache istein Fehler im MC--Steuerungskreis.Der PMC--Steuerungskreis befindet sich auf der Hauptprozessor-- Karte.Die Hauptprozessor--Karte austauschen.8.33A...

  • Page 541

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE515Dieser Alarm steht für einen Fehler, der nicht an derHauptprozessor--Karte, sondern an einer Zusatzkarte aufgetreten ist.Bei einem Alarm 972 wird im Bildschirm folgendes angezeigt:BeispielbildschirmSYSTEM ALARM972 NMI OCCURRED IN OTHER MODULESLOT 01“SLOT” gibt d...

  • Page 542

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02516Es ist ein im normalen Betrieb unzulässiger Fehler aufgetreten, dessenUrsache nicht festgestellt werden konnte.Alle eingebauten Leiterplatten und --karten (Steckkarten, Module,Rückwandplatine usw.) nacheinander ausbauen und ersetzen, um diedefekte Karte zu lokalisi...

  • Page 543

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE517Am FANUC--BUS zum Anschluß der Zusatzkarten ist ein Busfehleraufgetreten.Während des Datenaustausches zwischen dem Hauptprozessor und einerZusatzkarte ist es zu einem Fehler gekommen.Die Prozessor--Karte auf der Hauptprozessor--Karte austauschen.Die Hauptprozessor-...

  • Page 544

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02518Auf der Hauptprozessor--Karte ist ein Busfehler aufgetreten. Währenddes Datenaustausches innerhalb der Hauptprozessor--Karte ist es zueinem Fehler gekommen.Die Prozessor--Karte auf der Hauptprozessor--Karte austauschen.Anzeige--Steuerkarte, Achsensteuerungskarten un...

  • Page 545

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE519Im Lokalbus der Hauptprozessor--Karte ist ein Fehler aufgetreten.Während des Datenaustausches innerhalb der Hauptprozessor--Karte istes zu einem Fehler gekommen.Die Prozessor--Karte auf der Hauptprozessor--Karte austauschen.Anzeige--Steuerkarte, Achsensteuerungskart...

  • Page 546

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02520Die nachfolgend genannten Servoalarme sind im ”FANUCSERVOMOTOR Serie αi Wartungshandbuch” (B--65285GE) nähererläutert.NummerMeldungBedeutung417SERVO ALARM:ACHSE n -- DGTL PARAMFür Achse n (Achse 1--8) liegt eine der unten genannten Bedingungenvor. (Digitalser...

  • Page 547

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE521NummerBedeutungMeldung439ACHSE n PSM/SVU:SVM: UEBERSPANNUNG LEIST.1) PSM: Spannungsanstieg im Gleichstrom--Zwischenkreis2) PSMR: Spannungsanstieg im Gleichstrom--Zwischenkreis3) α--Serie--SVU: Spannungsanstieg im Gleichstrom--Zwischenkreis4) β --Serie--SVU: Spannun...

  • Page 548

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02522NummerBedeutungMeldung460ACHSE n:FSSB UNTERBRECHUNGKommunikation durch FSSB abrupt unterbrochen. Mögl. Ursachen:1) FSSB--Kommunikationskabel unterbrochen2) Spannung zum Verstärker plötzlich abgeschaltet3) Vom Verstärker wurde Unterspannungsalarm ausgelöst.461ACH...

  • Page 549

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE523SteuerkarteAchsen-steuerungHauptprozessor--KarteDEinbaupositionen derAnzeige--Steuerkarten

  • Page 550

    8. FEHLERSUCHEB--63835GE/02524DienachfolgendgenanntenSPC--Alarmmeldungen(Serielldrehgeber--Alarme) sind im ”FANUC SERVOMOTOR Serie αiWartungshandbuch (B--65285GE) näher erläutert.nummerMeldungInhalt360ACHSE n:ABNORME PRUEFSUMME (MOT.)Prüfsummenfehler im integrierten Drehgeber361ACHSE n:ABNO...

  • Page 551

    B--63835GE/028. FEHLERSUCHE525DienachfolgendgenanntenSpindelalarmesindim”FANUC SERVOMOTOR Serie αi Wartungshandbuch” (B--65285GE)näher erläutert.NummerInhalt7101 bis 7199Alarm Spindel 1 (SPM--Anzeige 01 bis 99)7201 bis 7299Alarm Spindel 2 (SPM--Anzeige 01 bis 99)7301 bis 7399Alarm Spindel ...

  • Page 552

  • Page 553

    ANHANG

  • Page 554

  • Page 555

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN529AVERZEICHNISDERALARMMELDUNGENA.1 ALARMCODES (CNC)530.......................A.2 ALARMMELDUNGEN (PMC)566................A.3 VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN(SERIELLSPINDEL)591.........................A.4 FEHLERCODES (SERIELLSPINDEL)603..........V...

  • Page 556

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02530(1) Programmfehler/Alarmmeldungen für Programme und Vorgänge (P/S--Alarm)Nr.MeldungInhalt000BITTE STEUERUNG AUSSCHALTEN Eingabe des Parameters nur bei abgeschalteter Spannung. Spannungabschalten.001ALARM TH--PARITAET(HORIZONTAL)TH--Alarm (Z...

  • Page 557

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN531Nr.InhaltMeldung023UNZULAESS. RADIUSPROGRAMMIERT (Serie T)Bei der Kreisinterpolation per Radiusdefinition hat die Adresse R einennegativen Wert. Programm ändern.025F0--BEFEHL IN G02/G03 NICHTMOEGL (Serie M)Bei Kreisinterpolation wurde F0 (sc...

  • Page 558

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02532Nr.InhaltMeldung039UNZUL. FASEN/RUND.INSCHN.R.KOMP(Serie T)Beim Anlauf, Beenden oder Umschalten zwischen G41 und G42 inSchneidenradiuskompensation wurde Anfasen oder Eckenverrundenbefohlen. Beim programmgemäßen Anfasen oder Verrunden kann e...

  • Page 559

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN533Nr.InhaltMeldung055BEWEG.--WERT FEHLT INFASEN/RUND. (Serie M)Im Satz für Anfasen mit freiem Winkel oder Verrunden ist die Verfahrent-fernung kleiner als der Betrag für Anfasen bzw. Verrunden.BEWEG.--WERT FEHLT INFASEN/RUND. (Baureihe T)Im S...

  • Page 560

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02534Nr.InhaltMeldung069FORMAT--FEHLER IN G70--G73(Serie T)Letzter Verfahrbefehl in den mit P und Q in G70, G71, G72 und G73 be-zeichneten Sätzen endet mit Anfasen oder Verrunden.Programm ändern.070ZU WENIGPROGRAMM--SPEICHERPLATZDer Speicherplat...

  • Page 561

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN535Nr.InhaltMeldung083UNZULAESSIGER ACHS--BEFEHL ING37(Serie M)Für ”Automatische Werkzeuglängenmessung” wurde eine ungültigeAchse oder ein Inkrementalmaß--Befehl angegeben. Programmändern.UNZULAESSIGER ACHS--BEFEHL ING37(Serie T)Für Au...

  • Page 562

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02536Nr.InhaltMeldung099MDI--AUSF. NACH SUCHE UNZU-LAESSIG SEARCHNach der Suche beim Programm--Neustart wurde ein Verfahrbefehlüber die Handeingabetastatur gegeben. Vor einem VerfahrbefehlAchse bewegen oder Handeingabebetrieb nicht unterbrechen.1...

  • Page 563

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN537Nr.InhaltMeldung125FORMAT--FEHLER IMMAKRO--PROGRAMM<Formula> Das Format weist Fehler auf. Programm ändern.126UNZULAESSIGESCHLEIFEN--ANZAHLIn DOn ist 1≦ n ≦3 nicht angegeben. Programm ändern.127NC-- + MAKRO--ANWEISUNG IN 1SATZNC-- ...

  • Page 564

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02538Nr.InhaltMeldung146UNZULAESSIGER G--CODEAngabe eines G--Codes, der im Modus ”Polarkoordinaten--Interpola-tion” nicht befohlen werden kann. Siehe Abschnitt II--4.4. Programmkorrigieren.148UNZULAESSIGE EINSTELL--DATEN(Serie M)Verzögerung b...

  • Page 565

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN539Nr.InhaltMeldung176UNZULAESSIGER G--CODE IN G107(Serie M)Angabe einer der folgenden G--Codes, die im Modus ”Zylindrische In-terpolation” nicht befohlen werden können:1) G--Codes für Positionieren: G28, G73, G74, G76, G81 -- G89,einschli...

  • Page 566

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02540Nr.InhaltMeldung199MAKRO--WORT NICHT DEFINIERTNicht definiertes Makrowort benutzt. Kundenmakro korrigieren.200UNZULAESSIGERS--CODE--BEFEHLBeim Gewindebohren ohne Ausgleichsfutter liegt der Wert für S außer-halb des zulässigen Bereichs oder...

  • Page 567

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN541Nr.InhaltMeldung214UNZUL. BEFEHL IMSYNCHRON--MODUSKoordinatensystemeinstellung oder Werkzeugkompensation mit Ver-satz wird unter Synchronsteuerung ausgeführt. Programm korrigieren217DOPPELTER G51.2--BEFEHL IMSATZ (Serie T)G51.2/G251 im Modus...

  • Page 568

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02542Nr.InhaltMeldung232ZU VIELE ACHSEN INHELIX--INTERP.Im Helix--Interpolationsmodus wurden drei oder mehr Achsen(im Modus ”Normalen--Richtungssteuerung” (Serie M) zwei oder mehrAchsen) als Helixachsen angegeben.233GERAET BELEGTEine Einheit, ...

  • Page 569

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN543Nr.InhaltMeldung253UNZULAESS. G--CODE(G05 P1 MODUS)(Serie M)AlarmdetailsBinäreingabe über Schnellen externen Zwischenspeicher (G05) oderSchnellzyklus--Bearbeitung (G05) im Modus Vorgriffsteuerung(G08P1) befohlen. Vorgriffsteuerung mit G08P0...

  • Page 570

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02544Nr.InhaltMeldung5046UNZUL. PARAMETER(DURCHHANG--KOMP)Die Parametereinstellungen für Durchhang--Kompensation enthalteneinen Fehler. Mögliche Ursachen:1. Die im Parameter als Verfahrachse oder Kompensationsachse an-gegebene Achsennummer exist...

  • Page 571

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN545Nr.InhaltMeldung5063KEIN POSIT.RUECKSETZ.NACHREFER.(Serie M)Funktion:WerkstückdickenmessungAlarmdetailsDer Positionszähler wurde vor Beginn der Werkstückdickenmessungnicht voreingestellt. Der Alarm wird in folgenden Fällen ausgelöst:(1) ...

  • Page 572

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02546Nr.InhaltMeldung5111UNZUL. MODALER G--CODE(G05.1 G1)(Serie M)Beim Aufruf des Modus ”AI--Bahnsteuerung” ist ein unzulässigerG--Code wirksam.UNZUL. MODALER G--CODE(G05.1 G1)(21i--M)Beim Aufruf des AI--Look--Ahead--Modus ist ein unzulässig...

  • Page 573

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN547Nr.InhaltMeldung5124SPIRAL/KEGEL--INTERP.NICHT MOEGL.(Serie M)Spiralinterpolation oder Konusinterpolation wurde in einem der folgen-den Modi befohlen:1) Skalierung2) Programmierbare Achsenspiegelung3) Polarkoordinaten--InterpolationIm Modus ...

  • Page 574

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02548Nr.InhaltMeldung5218UNZULAESS.PARAMETER(NEIG. KOMP.)Unzulässige Parametereinstellung für NeigungskompensationUrsache:1. Mehr als 128 Steigungsfehler--Kompensationspunkte zwischen ne-gativem (--) und positivem (+) Endpunkt2. Unzulässiges Gr...

  • Page 575

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN549Nr.InhaltMeldung5245OTHER AXIS ARE COMMANDED(Baureihe M)Während oder beim Einschalten der flexiblen Synchronisation lag eineder folgenden Bedingungen vor:1. Bei der Synchronhauptachse oder --nebenachse handelt es sichum die EGB--Achse.2. Bei...

  • Page 576

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02550Nr.InhaltMeldung5402SPL:UNZULAESSIGERACHSEN--BEFEHL(Serie M)Bewegung in einer anderen als der zur Spline--Interpolation benutztenAchseDer Alarm wird beispielsweise ausgelöst, wenn bei DreidimensionalerWerkzeugkompensation mit einem Korrektur...

  • Page 577

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN551Nr.InhaltMeldung5422ZU HOHE GESCHW. IN G43.4/G43.5(Serie M)Infolge der Werkzeuglängenkompensation mit Drehpunkt sollte dasWerkzeug mit einer Vorschubgeschwindigkeit verfahren werden, diehöher als die zulässige Schnittvorschubgeschwindigkei...

  • Page 578

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02552Nr.InhaltMeldung5453Anmerkung: G68 IS CANCELED(HPCC) (Serie M)Wenn das Bit 2 von Parameter Nr. 5400 auf 1 gesetzt ist, und G68 durchein Reset nicht beendet wird, wird dieser Alarm bei einem Programm--Neustart ausgelöst.Um den Alarm zurückzu...

  • Page 579

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN553NummerBedeutungMeldung307APC--Alarm: BATT.LEER 1 Achse nAPC--Batteriespannung in Achse n (n=1 -- 8) ist niedrig, die Batteriemuss gewechselt werden. APC--Alarm. Batteriewechsel308APC--Alarm: BATT.LEER 2 Achse nAPC--Batteriespannung in Achse n...

  • Page 580

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02554Nr.BeschreibungMeldung386ACHSE n:FEHLR DAT. ERROR (EXT)CRC-- oder Stopbit--Fehler in den Kommunikationsdaten aus demseparaten Detektor387ACHSE n:ABNORMAL ENCODER(EXT)Fehler im separaten Detektor.Bitte wenden Sie sich an den Hersteller.Die aus...

  • Page 581

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN555NummerBedeutungMeldung404SERVO ALARM: VRDY EIN Achse n Obwohl das BEREIT--Signal (MCON) für Achse n (Achse 1--8) ausges-chaltet ist, ist das Servoverstärker--BEREIT--Signal (DRDY) noch ein-geschaltet, oder DRDY wurde beim Einschalten der Sp...

  • Page 582

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02556NummerBedeutungMeldung422SERVO ALARM: ACHSE nBei der Steuerung des Drehmoments unter PMC--Achsensteuerungwir die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit überschritten.423SERVO ALARM: ACHSE nBei der Steuerung des Drehmoments unter PMC--Achsensteue...

  • Page 583

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN557NummerBedeutungMeldung448ACHSE n:ALARM FEHLER GEBERSIGNALEDie Rückkopplungsdaten aus dem integrierten Drehgeber haben einanderes Vorzeichen als die Rückkopplungsdaten aus dem separatenDetektor.449ACHSE n SVM: IPM--Alarm1) SVM: Alarm von IPM...

  • Page 584

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02558Die ausführlichen Servoalarm--Meldungen erscheinen in den untengenannten Diagnoseanzeigen (Nr. 200 und Nr. 204).#7OVL200#6LV#5OVC#4HCA#3HVA#2DCA#1FBA#0OFA#7 (OVL) : Alarm wegen Überlastung(Die Details werden unter der Diagnosedaten--Nummer ...

  • Page 585

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN559(7) Alarm VerfahrbereichsüberschreitungNummerMeldungBedeutung500ACHS--ENDLAGE: +nSoftware--Endschalter I in Achse n (Achse 1--8) bei + überfahren.(Parameter Nr.1320 oder 1326 ANMERKUNG)501ACHS--ENDLAGE: --nSoftware--Endschalter I in Achse n...

  • Page 586

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02560(8) Servoalarm (2/2)NummerMeldungBedeutung600ACHSE n:SVM: ZW.--KR.UEBERSTROMStrom im Gleichstrom--Zwischenkreis zu hoch601ACHSE n:SVM: LUEFTER AUSFALLExterner Kühlerlüfter ausgefallen602ACHSE n:SVM: ÜberhitzungServoverstärker überhitzt60...

  • Page 587

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN561(11)Alarm SeriellspindelNummerMeldungBedeutung749S--SPINDEL LSI--FEHLERSerieller Kommunikationsfehler im System nach dem Einschalten derSpannung. Mögliche Ursachen:1) Glasfaserkabel nicht richtig angeschlossen oder beschädigt2) Hauptprozess...

  • Page 588

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02562#7409#6#5#4#3SPE#2S2E#1S1E#0SHE#3 (SPE) 0 : Bei serieller Spindelsteuerung erfüllen die Seriellspindel--Parameter die Anlaufbedingungen für die Spindel.1 : Bei serieller Spindelsteuerung erfüllen die Seriellspindel-- Parameterdie Anlaufbed...

  • Page 589

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN563(12)Alarm SicherheitszoneNummerMeldungBedeutung4800ZONE: PUNCHING INHIBITED 1Bei der Sicherheitszonenprüfung wurde ein Stanzbefehl in dem fürStanzen gesperrten Bereich 1 gefunden.4801ZONE: PUNCHING INHIBITED 2Bei der Sicherheitszonenprüfun...

  • Page 590

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02564NummerBedeutungMeldung4837ZONE: ENTERING INHIBITED 4 --YBei der Sicherheitszonenprüfung wurde festgestellt, dass dieMaschine bei der Bewegung in negativer Y--Richtung in den für dasEinfahren gesperrten Bereich 4 eindringt.4870AUTO SETTING F...

  • Page 591

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN565NummerBeschreibungMeldung971NMI OCCURRED IN SLCI/O--Link--Unterbrechung in Verbindung mit PMC--SA1.I/O--Link überprüfen.972NMI OCCURRED IN OTHERMODULENMI in anderer Karte als Hauptplatine.Evtl. Erweiterungskarte fehlerhaft.973NON MASK INTER...

  • Page 592

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02566(1) PMC--ALARM/SYSTEMALARM (PMC--SB7)Alarm Nr.Fehler/MaßnahmeInhaltER01 PROGRAM DATA ERROR1) Ablaufprogramm neu eingeben.2) Hauptkarte austauschen.Das Ablaufprogramm ist ungültig.ER02 PROGRAM SIZE OVER1) Ablaufprogramm kürzen.2) Wenden Sie...

  • Page 593

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN567Alarm Nr.InhaltFehler/MaßnahmeER13 OPTION AREA ERROR(xxxx)Bitte wenden Sie sich wegen einer Neu-konfigurierung der PMC--Management--Software an FANUC.PMC--Management--Software fürC--Karte nicht richtig geladen(Die Serien von BASIC und OPTIO...

  • Page 594

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02568Alarm Nr.InhaltFehler/MaßnahmeER32 NO I/O DEVICE1) Prüfen, ob das E/A--Gerät eingeschal-tet ist.2) Prüfen, ob das E/A--Gerät vor der CNCeingeschaltet wurde.3) Kabelanschluss überprüfen.E/A--Gerät (I/O--Link, Anschlusseinheit,Power Mat...

  • Page 595

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN569Alarm Nr.InhaltFehler/MaßnahmeER98 ILLEGAL LASERCONNECTIONZuordnung des E/A--Moduls ändern.Bei der Verwendung eines E/A--Gerätsfür Laser stimmt die Zuordnung des E/A--Moduls nicht mit der tatsächlichenE/A--Gerätekonfiguration überein.E...

  • Page 596

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02570Alarm Nr.InhaltFehler/MaßnahmeWN20 COMMON MEM. COUNTOVERAnzahl der gemeinsamen Speicher aufacht begrenzen. Verknüpfungsanwei-sung, Erstellungsdatei oder sonstige Ur-sprungsdateien der gemeins. Speicherkorrigieren.Bei Verwendung einer PMC--C...

  • Page 597

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN571Alarm Nr.InhaltFehler/MaßnahmeWN30 IMPOSSIBLE ALLOCATEMEM.1) Prüfen, ob USER GDT ADDRESS inder Verknüpfungsanweisung und dieStartadresse des Codesegments inder Erstellungsdatei stimmen.2) Den PMC--Systemparameter MAXLADDER AREA SIZE auf de...

  • Page 598

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02572(2) Alarmmeldungen (PMC--SA1)MeldungBedeutung und MaßnahmenALARM NOTHINGNormalzustandER00 PROGRAM DATA ERROR(ROM)Ablaufprogramm im ROM nicht korrekt geschrieben.Maßnahme: ROM für Ablaufprogramm ersetzen.ER01 PROGRAM DATAERROR(RAM)Ablaufpro...

  • Page 599

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN573MeldungBedeutung und MaßnahmenER19 LADDER DATA ERRORKONTAKTPLAN--Editierung durch Abschalten der Spannung oder Umschalten inden CNC--Bildschirm mit der Funktionstaste etc. abgebrochen.Maßnahme: KONTAKTPLAN in der PMC editieren bzw.KONTAKTPL...

  • Page 600

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02574MeldungBedeutung und MaßnahmenER36 TOO MUCH INPUT DATAIN GROUP(xx)Menge der eingegebenen Daten in Gruppe xx über dem Limit. Daten mit mehr als 32Bytes werden nicht berücksichtigt.Maßnahme: Anzahl Daten pro Gruppe siehe:“FANUC E/A--Einhe...

  • Page 601

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN575MeldungBedeutung und MaßnahmenWN20 COMMON MEM. COUNTOVERAnzahl der gemeinsam genutzten Speicher größer 8.Maßnahme: Anzahl der gemeinsamen Speicher auf max. 8 begrenzen. Verknüpfungs-anweisung, Erstellungsdatei und Ursprungsdatei müssen ...

  • Page 602

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02576MeldungBedeutung und MaßnahmenWN32 LNK CONTROL DATAERRORVerknüpfungsanweisungsdaten ungültig.Maßnahme: Prüfen, ob die Adresse von Symbol RC_ CTLB_INIT in der Routineauf LANGUAGE ORIGIN (SPRACHQUELLE) des Systemparameterssteht bzw. Verkn...

  • Page 603

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN577(3) Systemalarm--Meldungen (PMC--SB7)MeldungBedeutung und Maßnahmen1PC004 CPU ERRxxxxxxxx:yyyyyyyyPC006 CPU ERRxxxxxxxx:yyyyyyyyPC009 CPU ERRxxxxxxxx:yyyyyyyyPC010 CPU ERRxxxxxxxx:yyyyyyyyProzessor--Fehler in der PMC.xxxxxxxx und yyyyyyyy ge...

  • Page 604

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02578Bedeutung und MaßnahmenMeldung5PC070 SUB65 CALL (STACK)Stapelregister--Fehler bei der Ausführung der Funktionsanweisung im Kontakt-plan CALL/CALLU.Maßnahme:Übereinstimmung zwischen CALL/CALLU--Anweisung und SPE--Anweisungprüfen. Wenn der...

  • Page 605

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN579(4) Systemalarm (für C--Sprachkarte)MeldungBedeutung und Maßnahmen1PC1nn CPU INTERRTxxxxyyyyyySTATUS--LED lLProzessor--Fehler (unzulässiger Abbruch).nn: AusnahmecodeAusnahmecode für i80486. Näheres hierzu siehe im Hand-buch der betreffen...

  • Page 606

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02580(5) Alarmmeldungen (Für EDIT: PMC--SB7)Beim Aktualisieren des PMC--Kontaktplans angezeigte MeldungenAlarm Nr.Fehler/MaßnahmeInhaltOVERLAPPED COMCOME, falls es fehlt, an der richtigen Stelleeinfügen. Überzähliges COM entfernen.Kein COM en...

  • Page 607

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN581Alarm Nr.InhaltFehler/MaßnahmeGARBAGE AFTER ENDGARBAGE AFTER END2GARBAGE AFTER END3Überzählige Netze entfernen, benötigteNetze an die richtige Stelle verschieben,so dass sie ausgeführt werden.Verschiedene Netze nach END, END2oder END3 we...

  • Page 608

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02582Alarm Nr.InhaltFehler/MaßnahmeLBL FOR JMPC IN BAD LEVELJMPC wird zum Springen aus einem Un-terprogramm zur Ebene 2 verwendet. Ent-fernen Sie JMPC, falls die Anweisungüberflüssig ist. Wenn im Unterprogramman der L--Adresse, zu der JMPC spri...

  • Page 609

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN583Alarm Nr.InhaltFehler/MaßnahmeDUPLICATE TMR NUMBER(WARNING)Überzähliges entfernen. Wenn nichtsüberzählig ist, dem Parameter eine andereNummer zuweisen, so dass er einmalig ist.(Wenn nie mehrere Anweisungen mitidentischen Parameternummern...

  • Page 610

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02584Meldungen beim Netzeditieren im PMC--Programmeditor-- BildschirmAlarm Nr.Fehler/MaßnahmeInhaltTOO MANY FUNCTIONALINSTRUCTIONS IN ONE NETPro Netz ist nur eine Funktionsbefehlzulässig. Das Netz gegebenenfalls inmehrere Netze unterteilen.Zu vi...

  • Page 611

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN585(6) Alarmmeldungen (Für EDIT: PMC--SA1)MeldungBedeutung und MaßnahmenADDRESS BIT NOTHINGAdresse für Relais/Spule nicht angegeben.FUNCTION NOT FOUNDFunktionsanweisung für Nummer nicht vorhanden.COM FUNCTION MISSINGFunktionsanweisung COM (S...

  • Page 612

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02586MeldungBedeutung und MaßnahmenPLEASE KEY IN SUB NO.Nummer der Funktionsanweisung eingeben.Maßnahme: Soll die Funktionsanweisung nicht eingegeben werden, nochmals denSoftkey “FUNC” betätigen.PROGRAM MODULE NOTHINGEditierung, obwohl wede...

  • Page 613

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN587(7) Fehlermeldungen(beim autom. Schreiben in den Flash--ROM nach der Kontaktplanbearbeitung)FehlermeldungBedeutung und MaßnahmenPROGRAM ALREADY EXISTSDas Programm existiert im Flash--ROM bereits. (keine weitere Anzeige)PROGRAM ALREADY EXISTS...

  • Page 614

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02588(8) Fehlermeldungen (beim Editieren der Zuordnungsdaten)MeldungBedeutung und MaßnahmenERR: GROUP NO. (0—15)Es sind nur Gruppennummern zwischen 0 und 15 erlaubt.ERR: BASE NO. (0—1)Als Basisnummer sind nur 0 und 1 erlaubt.WARN: BASE NO. MU...

  • Page 615

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN589(9) Alarmmeldungen (Für E/A)FehlermeldungBedeutung und MaßnahmenPROGRAM ALREADY EXISTSDas Programm existiert im Flash--ROM bereits. (keine weitere Anzeige)PROGRAM ALREADY EXISTS(EXEC ?)Das Programm existiert im Flash--ROM bereits.Maßnahme)...

  • Page 616

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02590Bedeutung und MaßnahmenFehlermeldungCREATE ERRORUngültiger DateinameMaßnahme)DenDateinameimMS--DOS--Formatangeben(siehe 7.2 (5)).NO MORE SPACE oder WRITE ERROR Nicht genügend freier Speicherplatz auf der SpeicherkarteMaßnahme) Dateien l...

  • Page 617

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN591Bei Auftreten eines Seriellspindel--Alarms wird die nachstehende Zahlauf der CNC angezeigt. Diese Zahl n entspricht der Spindel, an der derAlarm auftritt. (n = 1: Spindel 1, n = 2: Spindel 2 usw.).ANMERKUNG*1Die Bedeutung der SPM--Anzeige ric...

  • Page 618

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02592Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung7n06 SPN_n_ : THERMALSENSORDISCONNECT061 Parameter überprüfen und korri-gieren.2 Rückkopplungssignalkabel erset-zen.Verbindung zum Temperatursensordes Motors unterbrochen7n07...

  • Page 619

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN593Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung7n24 SPN_n_ : FEHLERSERIELLERTRANSFER241 Das Kabel zwischen CNC undSpindel von Stromkabeln getrennthalten.2 Das Kabel ersetzen.Spannung zur CNC ausgeschaltet(normal oder aufgrun...

  • Page 620

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02594Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung7n34 SPN_n_ : PARAMETEREINSTELL--FEHLER34Parameterwert wie im Handbuch an-gegeben einrichten. Wenn die Para-meternr. nicht bekannt ist, eine Spin-del--Steuerkarte anschließen u...

  • Page 621

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN595Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung7n47 SPN_n_ : ABNORMESPOS.GEBERSIGNAL471 Das Kabel ersetzen.2 Das BZ--Sensorsignal justieren.3 Kabelführung korrigieren (Nähezu Stromkabeln).1 Abnormales A/B--Phasen--Signalde...

  • Page 622

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02596Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung7n58 SPN_n_ : UEBERLASTIN PSM(TEMP.)581 Die PSM--Kühlung überprüfen.2 Die PSM--Einheit austauschen.Temperatur des Kühlkörpers derPSM unzulässig hoch.(PSM--Alarmanzeige: 3)...

  • Page 623

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN597Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung7n88 SPN_n_ : COOLINGRADIFANFAILURE88Den externen Kühllüfter des SPMaustauschen.Externer Kühlerlüfter ausgefallen.7n97 SPN_n_ : OTHERSPINDLEALARM97SPM austauschen.Es ist zu ...

  • Page 624

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02598Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung9011 SPN_n_ : UEBER--SPANNUNGLEISTUNG111 Die betreffende PSM überprüfen.2 Die Eingangsspannung und dasSpannungsverhalten während derMotorabbremsungbeobachten.Wenn die Spannun...

  • Page 625

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN599Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung9030 SPN_n_ : UEBER--STROMLEISTUNG30Die Versorgungsspannung über-prüfen und korrigieren.Überstrom in der Versorgung desPSM--Hauptstromkreises.(PSM--Alarmanzeige: 1)Unsymmetri...

  • Page 626

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02600Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung9043 SPN_n_ : GEBER--UNTER-BR.DIFF.DZ--MOD PCFOR DIF. SP.MODE43Das Kabel ersetzen.AbnormalesDifferentialdrehzahl--Positionsgeber--Signal(AnschlussJY8) bei SPM--Typ 39046 SPN_n_ ...

  • Page 627

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN601Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung9057 SPN_n_ : ZU HOHEBREMS--LEISTUNG571 Die Last beim Beschleunigen/Verzögern reduzieren.2 Kühlung(Peripherietemperatur)überprüfen.3 Wenn der Lüfter stehen bleibt, denWider...

  • Page 628

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02602Nr.BeschreibungFehlerquelle und MaßnahmeSPM--An-zeige(*1)Meldung9087 SPN_n_ : SPNDL SEN-SOR SIGNALERROR87Das 1--Drehung--Signal des Spindel-sensors wird nicht erzeugt.Unregelmäßigkeit im Rückkoppl-ungssignal des Spindelsensors er-kannt908...

  • Page 629

    ANHANGB--63835GE/02A. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGEN603ANMERKUNG*1Die Bedeutung der SPM--Anzeige richtet sich danach, obdie rote oder die gelbe LED leuchtet. Wenn die gelbe LEDleuchtet, wird eine zweistellige Fehlercodenr. angezeigt.Der Fehlercode erscheint nicht im CNC--Bildschirm.Wenn die rote ...

  • Page 630

    ANHANGA. VERZEICHNIS DER ALARMMELDUNGENB--63835GE/02604SPM--An-zeige(*1)BeschreibungFehlerquelle und Maßnahme12Während der Ausführung eines Steuerungsbefehls imSpindelsynchronisationsmodus kann kein anderer Mo-dus befohlen werden. Spindelsynchronisation ist zuvorzu beenden.Während laufender S...

  • Page 631

    ANHANGB--63835GE/02B. ERSATZTEILLISTE605BERSATZTEILLISTEElementBestellinformationBemerkungenSicherungSteuerungA02B--0265--K100LCDA02B--0265--K101Schnittstelle für separaten DetektorA60L--0001--0290#LM20Nennstrom 2 AE/A--Modul für BedienfeldA03B--0815--K001Anschlußfeld--E/A--ModulA03B--0815--K0...

  • Page 632

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/02606CBOOT--SYSTEMC.1 ALLGEMEINES607............................C.2 BILDSCHIRMKONFIGURATION UNDBEDIENUNG609...............................C.3 FEHLERMELDUNGEN UND MASSNAHMEN624...

  • Page 633

    ANHANGB--63835GE/02C. BOOT--SYSTEM607DasBoot--SystemlädtdieCNC--Systemsoftware(Flash--RAM→DRAM) und startet sie zur Ausführung von Programmen.Das Boot--System bietet folgende Wartungs- funktionen für die CNC:(1) Registrieren einer Datei im Flash--ROM⋅Lesen einer Datei im FAT--Format von Sp...

  • Page 634

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/026082 Eine für den Start der CNC benötigte Datei ist nicht im Flash--SpeichervorhandenUnmittelbar nach dem Einschalten der CNC beginnt das Boot--Systemmit der Übertragung der Dateien aus dem Flash--ROM in den DRAM.Sollte aus irgendeinem Grund eine für den Star...

  • Page 635

    ANHANGB--63835GE/02C. BOOT--SYSTEM609Beim Start des Boot--Systems erscheint der Hauptmenü--Bildschirm:SYSTEM MONITOR MAIN MENU60M5-011. SYSTEM DATA LOADING2. SYSTEM DATA CHECK3. SYSTEM DATA DELETE4. SYSTEM DATA SAVE5. SRAM DATA BACKUP6. MEMORY CARD FILE DELETE7. MEMORY FILE FORMAT10. END*** MESS...

  • Page 636

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/02610Lesen einer System-- oder Benutzerdatei aus einer Speicherkarte in denFlash--ROMSYSTEM DATA LOADING1/1FILE DIRECTORYB1H1A_B1.MEMB1H1A_AI.MEMEND*** MESSAGE ***SELECT FILE AND HIT SELECT KEY.[ SELECT ][YES][NO][UP][DOWN](1)(2)(3)(4)(1) : Bildschirmtitel Seitenza...

  • Page 637

    ANHANGB--63835GE/02C. BOOT--SYSTEM6113 Datei laden mit dem Softkey [YES] oder Abbruch mit [NO].*** MESSAGE ***LOADING FROM MEMORY CARD.4 Nach dem erfolgreichen Laden erhalten Sie die nachstehendeMeldung. Den Softkey [SELECT] betätigen. Falls ein Fehler auftritt,sehen Sie bitte unter C.3 nach.***...

  • Page 638

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/02612In diesem Bildschirm sind die Dateien im Flash--ROM mit denzugehörigen Nummern der 128--KB--Einheiten in den Dateien sowieSoftware--Serie und --Version verzeichnet.SYSTEM DATA CHECK1/1[BOARD:MAIN]FILE DIRECTORY (FLASH ROM : 16MB)1 NC BASIC ( 10)2 NC2 BSIC ( 8...

  • Page 639

    ANHANGB--63835GE/02C. BOOT--SYSTEM6131 Datei zur näheren Ansicht auswählen, zum Beispiel “1 NC BASIC(10)”.2 Die Nummern der Verwaltungseinheiten in der ausgewählten Dateiwerden mit Serie und Version der Software für jedeVerwaltungseinheit aufgeführt. Zum Beenden der Ansicht mit demSoftke...

  • Page 640

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/02614Löschen einer Benutzerdatei aus dem Flash--ROMSYSTEM DATA CHECK1/1[BOARD:MAIN]FILE DIRECTORY (FLASH ROM : 16MB)1 NC BASIC ( 10)2 NC2 BSIC ( 8)3 DGB0SRVO ( 2)4 PS0B406G ( 8)5 PS1B406G ( 4)6 PS2B406G ( 4)7 ETH2 EMB ( 8)END*** MESSAGE ***SELECT FILE AND HIT SELE...

  • Page 641

    ANHANGB--63835GE/02C. BOOT--SYSTEM6154 Nach erfolgreichem Löschen erscheint nachstehende Meldung. DenSoftkey [SELECT] betätigen.*** MESSAGE ***DELETING COMPLETE. HIT SELECT KEY.1Systemdateien und Benutzerdateien im Bildschirm SYSTEMDATA DELET (Systemdaten löschen)Systemdateien sind gegen unbea...

  • Page 642

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/026161Cursor auf den Namen der zu speichernden Datei setzen. DenSoftkey [SELECT] betätigen.2Das System bringt folgende Aufforderung zur Anzeige:*** MESSAGE ***SAVE OK ? HIT YES OR NO.3Datei speichern mit dem Softkey [YES] oder Abbruch mit [NO].*** MESSAGE ***WRITI...

  • Page 643

    ANHANGB--63835GE/02C. BOOT--SYSTEM617Speichern und Rückspeichern von Parametern, Programmen und anderenDaten zur Wiederherstellung nach dem Abschalten der Spannung imSRAM in bzw. von einer SpeicherkarteDen Bildschirm “4 SRAM DATA BACKUP” (SRAM--Datensicherung)vomBildschirmSYSTEMMONITORMAINME...

  • Page 644

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/026181 Wählen Sie “1. SRAM BACKUP”. Sie werden mit der nachstehendenMeldung um Bestätigung gebeten. Der Name der Sicherungsdateiwird je nach SRAM--Speicherkapazität angezeigt.2 Sicherung starten mit [YES].*** MESSAGE ***BACKUP SRAM DATA OK ? HIT YES OR NO.3 ...

  • Page 645

    Nr. derDateienGrößeSRAMANHANGB--63835GE/02C. BOOT--SYSTEM6191 Name der SicherungsdateiDer Name der mit der SRAM--Sicherungsfunktion in dieSpeicherkarte geschriebenen Sicherungsdatei richtet sich nach derGrösse des eingebauten SRAMs.Bei einem SRAM von 1 MB und größer werden die Sicherungsdate...

  • Page 646

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/02620Löschen einer Datei von der SpeicherkarteSRAM DATA LOADING1/1FILE DIRECTORYD6A1A_B1.MEMD6A1A_A1.MEMEND*** MESSAGE ***SELECT FILE AND HIT SELECT KEY.[ SELECT ][YES][NO][UP][DOWN](1)(2)(3)(4)(1) : Bildschirmtitel Seitenzahl (n) und Seiten insgesamt (m)erscheine...

  • Page 647

    ANHANGB--63835GE/02C. BOOT--SYSTEM621Funktion zum Formatieren einer Speicherkarte. Speicherkarten müssenvor der ersten Benutzung bzw. vor der Wiederverwendung nach demLöschen beschädigter oder durch einen Spannungsausfall verlorengegangener Daten formatiert werden.1 ImBildschirmSYSTEMMONITORMA...

  • Page 648

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/02622Beenden des Boot--Systems und aktivieren der CNCWählen Sie im Bildschirm MAIN MENU (Hauptmenü) “9. END”. ImBildschirm erscheint die Meldung “ARE YOU SURE? HIT YES ORNO”. Beenden des Boot--Systems und aktivieren der CNC mit demSoftkey [YES]. Abbrechen...

  • Page 649

    ANHANGB--63835GE/02C. BOOT--SYSTEM6232 Mit dem Softkey [NO] kehrt das System zu folgendem Auswahlmenüzurück:SYSTEM MONITOR MAIN MENU60M5-011. SYSTEM DATA LOADING2. SYSTEM DATA CHECK3. SYSTEM DATA DELETE4. SYSTEM DATA SAVE5. SRAM DATA BACKUP6. MEMORY CARD FILE DELETE7. MEMORY FILE FORMAT10. END*...

  • Page 650

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/02624Die nachstehende Tabelle enthält Fehlermeldungen und Erläuterungen inalphabetischer Reihenfolge.MeldungBedeutung und MaßnahmeBBOOT ROM PARITY.PLEASE POWER OFF.Inhalt des Flash--Speichers mit Boot--Software beschädigt. Prozes-sor--Karte austauschen.CCHANGE ...

  • Page 651

    ANHANGB--63835GE/02C. BOOT--SYSTEM625Bedeutung und MaßnahmeMeldungMMAX EXTENSION OVER.HIT SELECT KEY.Die einem Dateinamen hinzugefügte Erweiterungsnummer ist größerals 031. Löschen Sie nicht mehr benötigte Sicherungsdateien von derSpeicherkarte.MEMORY CARD BATTERY ALARM.HIT SELECT.Batterie ...

  • Page 652

    ANHANGC. BOOT--SYSTEMB--63835GE/02626VORSICHT1 Maßnahmen beim Auftreten eines SRAM--Paritätsfehlers während der Sicherung des SRAMim Boot--SystemDer SRAM--Bereich der CNC ist im Auslieferungszustand leer und frei von Paritätsfehlern.Erschütterungen beim Transport allerdings können Paritäts...

  • Page 653

    B--63835GE/02D. LED--ANZEIGE UND WARTUNGDER STEUERUNGSEINHEITANHANG627DLED--ANZEIGEUNDWARTUNGDERSTEUERUNGSEINHEITD.1 ALLGEMEINES628............................D.2 ANORDNUNG DER 7--SEGMENT--LEDUND SCHALTER629...........................D.3 VORGANG630................................

  • Page 654

    D. LED--ANZEIGE UND WARTUNGDER STEUERUNGSEINHEITB--63835GE/02ANHANG628Die Steuerungseinheit ist mit einer 7--Segment--LED, einem Drehschalterund einem Druckschalter ausgestattet.Wenn die Systemkonfiguration kein Handeingabegerät beinhaltet oderdiese Einheit defekt ist, können die batteriegepuff...

  • Page 655

    B--63835GE/02D. LED--ANZEIGE UND WARTUNGDER STEUERUNGSEINHEITANHANG6297--Segment--LED, Drehschalter und Druckschalter sind wie folgtangeordnet:7--Segment--LED (STATUS)Drehschalter (MTSW)Druckschalter (PSW)D.2ANORDNUNG DER7--SEGMENT--LEDUND SCHALTER

  • Page 656

    D. LED--ANZEIGE UND WARTUNGDER STEUERUNGSEINHEITB--63835GE/02ANHANG630Vor dem Einschalten der Spannung wird mit dem Drehschalter eineFunktionsnummer angewählt, die dann nach dem Einschalten in der LEDangezeigt wird. Die Anzeige blinkt in etwa sekündlichen Abständen.Jeder Funktion ist eine Numm...

  • Page 657

    B--63835GE/02D. LED--ANZEIGE UND WARTUNGDER STEUERUNGSEINHEITANHANG631Von der LED angezeigteNummerBlinkt/blinkt nichtBeschreibungBlinktAutomatikbetrieb angehal-ten, abgebrochen oderrückgesetzt(Zeichendrehung)BlinktStartsignal für Automatik-betriebWenn STL <F000#5> = 1Nummer (bis)BlinktSys...

  • Page 658

    D. LED--ANZEIGE UND WARTUNGDER STEUERUNGSEINHEITB--63835GE/02ANHANG632Wenn Systemalarm ausgelöst wurde, blinkt die Nummer der7--Segment--LED.Nummer der LED(blinkt)Systemalarm-nummerSystemalarmtyp900erROM PARITAET910erSRAM--PARITÄT,DRAM--PARITÄT920erSERVOALARM930erCPU--INTERRUPT,SRAM--ECC--FEHL...

  • Page 659

    B--63835GE/02D. LED--ANZEIGE UND WARTUNGDER STEUERUNGSEINHEITANHANG633Von der LEDangezeigteNummerEin/Aus--Statusder4LEDsBedeutungjjjjKeine SpannungJJJJSpannung eingeschaltet, CPU nochnicht gestartetJJJJLaden des NC--Systems durch dasBoot--System wird gestartet.jJJJNC--System gestartet, RAM--Initi...

  • Page 660

    D. LED--ANZEIGE UND WARTUNGDER STEUERUNGSEINHEITB--63835GE/02ANHANG634Mit Hilfe dieser Funktion und der Wartungsschalter können Daten ohneAnzeigegerät zur Anzeige gebracht werden.(1) Kontrollieren, dass die Nummer 4 blinkt. Den Druckschalterbetätigen.(2) Die LED zeigt die Nummer 4 an. Den Druc...

  • Page 661

    B--63835GE/02D. LED--ANZEIGE UND WARTUNGDER STEUERUNGSEINHEITANHANG635Diese Funktion stellt die batteriegepufferten Daten der Hauptplatine vonder Speicherkarte wieder her.(1) Die Speicherkarte in den Speicherkartensteckplatz (MEMORYCARD CNM1B) der Steuerung einsetzen.(2) Kontrollieren, dass A bli...

  • Page 662

    E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)B--63835GE/02ANHANG636E WARTUNG DER OFFENEN CNC (BOOTEN UND IPL)E.1 ÜBERSICHT637...............................E.2 ÄNDERN VON BOOTSEQUENZEN(BETRIFFT NICHT DIE Serie 0i Mate)638..........E.3 ERLÄUTERUNG DER BILDSCHIRME639.........E.3.1 Boot--Bildschirm6...

  • Page 663

    B--63835GE/02E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)ANHANG637Wenn die CNC über HSSB mit dem PC verbunden ist, benutzen SieNcboot32.exe zur Wartung der CNC.”Ncboot32.exe” enthält folgende Funktionen:SBoot--Bildschirm(Wartung von CNC--Systemdaten, SRAM--Sicherung usw.)SIPL--Bildschirm (Lö...

  • Page 664

    E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)B--63835GE/02ANHANG638Die Bootsequenz kann mit Hilfe des Drehschalters an der HSSB--Karteder CNC (bei einer Steuerung ohne PC--Funktion) bzw. an derHauptplatine der CNC (bei einer Steuerung mit PC--Funktion) geändertwerden.Die Position 0 ermöglicht Vorg...

  • Page 665

    B--63835GE/02E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)ANHANG639ANMERKUNGUm die Bildschirme von Ncboot32.exe zur Anzeige zubringen, wird eine Maus benötigt.Wenn eine Unterkarte verwendet wird, eine Karte aus der Liste [Board]auswählen.Der Speicherort der Datei kann über die Schaltfläche [Sett...

  • Page 666

    E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)B--63835GE/02ANHANG640Der folgende Bildschirm dient zum Ändern von Systemdaten(einschließl. Steuerungssoftware und Kontaktplanprogrammen) der NC.[Load...] öffnet den Dateiauswahl--Bildschirm. Geben Sie hier die zuladende Datei an.[Save]speichert die au...

  • Page 667

    B--63835GE/02E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)ANHANG641Über diesen Bildschirm werden NC--SRAM--Daten gespeichert undwiederhergestellt.[Backup] speichert SRAM--Daten, [Restore] stellt die SRAM--Datenwieder her. In der Mitte des Bildschirm sehen Sie eineFortschrittsanzeige. Wie bei der NC...

  • Page 668

    E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)B--63835GE/02ANHANG642Der folgende Bildschirm dient zur Manipulation von Dateien auf einerSpeicherkarte der CNC oder in einem Ordner des PC.[Delete]löscht eine ausgewählte Datei.[Format] formatiert die Speicherkarte. Diese Schaltfläche ist verfügbar,w...

  • Page 669

    B--63835GE/02E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)ANHANG643ANMERKUNGDer Inhalt des IPL--Bildschirms richtet sich nach dem Modellder CNC. Folgen Sie den Anweisungen im Menü.Bei einer Steuerung können normalerweise über den beim Einschaltenwirksamen Tastenstatus bestimmte Funktionen aufgeru...

  • Page 670

    E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)B--63835GE/02ANHANG644Bezeichnung im IPL--BildschirmEntsprechendeTastenkombinationbeim Einschalten(Vorgang an einerStandard--CNC)0. EXIT1.MEMORY0. CANCELMEMORYCLEAR1. ALL MEMORY0. CANCEL1. ALL2. SUB3. LOADER<DELETE> + <RESET><CAM>+<2&...

  • Page 671

    B--63835GE/02E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)ANHANG645Bezeichnung im IPL--BildschirmEntsprechendeTastenkombinationbeim Einschalten(Vorgang an einerStandard--CNC)2.SETTING0. CANCELSETTING1. IGNORE OVERTRAVEL ALARM0. CANCEL1. CNC2. LOADER<CAN> + <P><CAN>+<L>2. STAR...

  • Page 672

    E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)B--63835GE/02ANHANG646Dieser Bildschirm erscheint, wenn in der CNC ein Systemalarmausgelöst wurde. (Bei dem oben abgebildeten Bildschirm handelt es sichum ein Beispiel. Die tatsächlich angezeigte Information richtet sich nachder Art des ausgelösten CNC...

  • Page 673

    B--63835GE/02E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)ANHANG647Doppelklicken Sie zum Aufrufen des Statusbildschirms auf das Symbolin der Taskleiste, oder klicken Sie in dem per Rechtsklick auf das Symbolaufgeklappten Menü auf ”Open/Öffnen”.Node: KnotennummerName: Knotenname(DerKnotennamewi...

  • Page 674

    E. WARTUNG DER OFFENEN CNC(BOOTEN UND IPL)B--63835GE/02ANHANG648Im Einrichtbildschirm für Optionen werden Anwendungs- programmeregistriert. Ein Programm, das die Datenfensterbiblio- thek benutzt, wirdnur ausgeführt, wenn es im Anschluß an die Initialisierung desArbeitsbereichs der Datenfenster...

  • Page 675

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG649F FSSB EINRICHTENF.1 ALLGEMEINES650............................F.2 SLAVE651....................................F.3 AUTOMATISCHE EINSTELLUNG652.............F.3.1 [Beispieleinstellung 1] AllgemeinesKonfiguration (halbgeschlossener Regelkreis)654..F.3.2 [Beisp...

  • Page 676

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG650Bei einem System, das den FSSB verwendet, sind zur Achsenein-stellung die nachstehenden Parameter einzurichten. (Die Ein- stellung derübrigen Parameter wie üblich vornehmen.)DNr. 1023DNr. 1905DNr. 1910 bis 1919DNr. 1936, 1937Es gibt drei Möglichkeiten, d...

  • Page 677

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG651Bei einem System, das den FSSB benutzt, sind CNC, Servoverstärkerund Schnittstelleneinheiten für separaten Detektor über Glasfaserkabelmiteinander verbunden. Die Verstärker und Impulsmodule werden als”Slaves” bezeichnet. Ein 2--Achsen--Verstärker e...

  • Page 678

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG652Bei folgender Parametereinstellung ist eine automatische Einstellungüber den FSSB--Einrichtbildschirm möglich:Bit 0 von Nr. 1902 = 0Bit 1 von Nr. 1902 = 0So nehmen Sie die autom. Einstellung im FSSB--Einrichtbildschirm vor:1 Eine Servoachsennummer in Nr. ...

  • Page 679

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG65311 Die Taste ”Nächstes Menü”mehrmals betätigen, bis der Softkey[FSSB] angezeigt wird.12 Der Softkey [FSSB] ruft den Verstärker--Einrichtbildschirm mitfolgenden Softkeys auf:[ VRST ][ ACHS ][ WARTUNG ][][ (BETR) ]13 Den Softkey [ACHS] betätigen.14 I...

  • Page 680

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG654Z--AchseA--AchseX--AchseY--AchseSchritt 1 Im Parameter Nr. 1023 folgendes einstellen:X: 1Y: 2Z: 3A: 4Schritt 2 Die Servoparameter der Achsen initialisieren.Schritt 3 Spannung aus-- und wieder einschalten.Schritt 4 Die Achsennummern im Verstärker--Einrichtb...

  • Page 681

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG655Schritt 7 Die Taste ”Nächstes Menü”mehrmals betätigen, bis derSoftkey [FSSB] angezeigt wird.Schritt 8 Der Softkey [FSSB] ruft den Verstärker--Einrichtbildschirmmit folgenden Softkeys auf:[ VRST ][ ACHS ][ WARTUNG ][][ (BETR) ]Schritt 9 Den Softkey [...

  • Page 682

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG656(VERST.EINSTELLUNG)Nr. VRSTSERIE EINHEITIMAX [ACHSE]NAME1A1-LαSVM40A [ 2 ]Y2A2-LαSVM40A [ 1 ]X3A3-LαSVM40A [ 4 ]A4A3-MαSVM80A [ 3 ]ZNR. EXTRA TYP PCB ID5M1A0008 GEBER(4 ACHSEN)>MDI **** *** ***13:11:56[ VRST ][ ACHS ][ WARTUNG ][][ (BETR) ]Schritt 5 ...

  • Page 683

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG657Cs--BahnsteuerungsachseZ---Achse1 SpindelverstärkerA---AchseX---AchseY---AchseC---AchseSchritt 1 Im Parameter Nr. 1023 folgendes einstellen:X: 1Z: 2C: --1Y: 3A: 4Schritt 2 Die Servoparameter der Achsen initialisieren.Schritt 3 Die Spindelparameter der Spin...

  • Page 684

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG658Schritt 5 Die Achsennummern im Verstärker--Einrichtbildschirmeingeben.(VERST.EINSTELLUNG)Nr. VRSTSERIE EINHEITIMAX [ACHSE]NAME1A1-LαSVM40A [ 2 ]Z2A2-LαSVM40A [ 1 ]X3A3-LαSVM40A [ 4 ]A4A3-MαSVM80A [ 3 ]YNR. EXTRA TYP PCB ID>MDI **** *** ***13:11:56[ ...

  • Page 685

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG659Bei der folgenden Parametereinstellung kann jede Achse manuell eingerichtetwerden:Nr. 1902#0=1Nr. 1902#1=0Vergewissern Sie sich vor dem manuellen Einrichten der Parameter Nrn. 1023,1905, 1910 bis 1919, 1936 und 1937 deren jeweiliger Funktionen.#71902#6#5#4#...

  • Page 686

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG660Achsen-nummerder ges-teuertenAchseProgram-machsen-bezeich-nungNr. 1020Ser-voach-sen-nr.Nr.1023Schnitt-stellentypschnell/langsam2--Achsen--Verst.1--Achsen--Verst.2--Achsen--Verst.1--Achsen--Verst.#6 (PM1) Die erste Schnittstelleneinheit für separaten Detekt...

  • Page 687

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG661”Slave” ist die allgemeine Bezeichnung für Servoverstärker oderSchnittstelleneinheiten für separate Detektoren, die mit einemFSSB--Glasfaserkabel an die CNC angeschlossen sind. Den Slaveswerden Nummern von 1 bis 10 in aufsteigender Folge beginnend mi...

  • Page 688

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG662`Achsenanordnung und ParameterbeispielSteuer-nummerAchsenbe-zeichnungNr. 1020Servo-achsen-nr.Nr.1023Slave-nummerATRNr. 1910bis 1919ACHSE1--Achsen--Verst.L--Achse2--Achsen--Verst.M--AchseL--Achse2--Achsen--Verst.M--Achse1--Achsen--Verst.M2M1Steuer-nr.Achsen-...

  • Page 689

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG6631936Anschlussstellennummer der ersten Schnittstelleneinheit für separaten DetektorPRM1937Anschlussstellennummer der zweiten Schnittstelleneinheit für separaten DetektorPRM[Datentyp] Byte--Achse[Gültiger Datenbereich] 0bis 7Bei Verwendung eines Impulsmodu...

  • Page 690

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG664`Achsenanordnung und Parameterbeispiel im Modus ”ManuelleEinstellung 2”Steuer-achsen-nummerAchsenbe-zeichnungNr. 1020Impuls-modul-anschlussACHSE1--Achsen--Verst.L--Achse2--Achsen--Verst.M--AchseL--Achse2--Achsen--Verst.M--AchseM11--Achsen--Verst.M2M1/M2...

  • Page 691

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG665”Manuelle Einstellung 1” ist bei folgender Parametereinstellungmöglich:Bit 0 von Nr. 1092 = 0Bit 1 von Nr. 1902 = 0Nrn. 1910 bis 1919 = 0 (alle)Bei der ”Manuellen Einstellung 1” wird die Einstellung beim Einschaltenso vorgenommen, dass der in Param...

  • Page 692

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG666Drehgeber--AlarmNC--Alarm-nr.MeldungBeschreibung360ACHSE n ABNORMEPRUEFSUMME (MOT.)Prüfsummenfehler im integriertenDrehgeber361ACHSE n ABNORMEPHASENDATEN(MOT.)Phasendatenfehler im integriertenDrehgeber362ACHSE n ABNORMEDREHZ.DATEN(MOT.)Drehzahlmessfehler i...

  • Page 693

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG667Servoverstärker--AlarmNC--Alarmnr.MeldungBeschreibung430ACHSE n SV. MOTOR--UEBERTEMPERATURServomotor überhitzt431ACHSE n PSM/SVU:ÜBERLASTUNG1) PSM: Überhitzung2) β --Serie--SVU: Überhitzung432ACHSE n PSM/SVU:FEHLER/UNTERSPANN1) PSM: Steuerspannungsabf...

  • Page 694

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG668NC--Alarmnr.BeschreibungMeldung443ACHSE n PSM/SVU:PSM/SVU: LUFTERAUSFALL1) PSM: Fehler am eingebauten Lüfter2) PSMR: Fehler am eingebauten Lüfter3) β−Serie--SVU: Fehler am eingebautenLüfter444ACHSE n SVM:PSM/SVU:LUFTER AUSFALLSVM: Fehler am eingebaute...

  • Page 695

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG669Servoverstärker--AlarmNC--Alarm-nr.MeldungBeschreibung460ACHSE n:FSSB UNTERBRECHUNGFSSB--Kommunikation plötzlich unterbro-chen. Mögliche Ursachen:1) FSSB--Kommunikationskabel unterbro-chen2) Spannung zum Verstärker plötzlich ab-gefallen3) Alarm wegen U...

  • Page 696

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG670P/S--AlarmNC--Alarm-nr.MeldungBeschreibung5134FSSB: INITIALISIERG.ZEITUEBERL.FSSB konnte nicht initialisiert werden.5135FSSB: FEHLERHAFTERMODUSFSSB im falschen Modus5136FSSB: VERSTAERKER--ANZAHL ZU KLEINDie Anzahl der vom FSSB erkanntenVerstärker reicht f...

  • Page 697

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG671DDie Tastatureingabe ist fehlerhaft (jedesmal, wenn Daten einge- gebenwerden, soll die Spannung abgeschaltet werden).Das Glasfaserkabel der NC trennen, die Spannung aus-- und wiedereinschalten und folgende Punkte kontrollieren:(A) Den Parameter Nr. 1902 üb...

  • Page 698

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG672DEs wird P/S--Alarm 5138 “ACHSEN--EINSTELLG. UNVOLLST.”ausgelöst.Maßnahme: Die automatische Einstellung im FSSB--Bildschirmwurde nicht normal beendet. Die Einstellungen in denFSSB--Verstärker-- und Achsen--Einrichtbildschirmenkorrekt vornehmen und in...

  • Page 699

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG673Der FSSB--Einrichtbildschirm ermöglicht die Anzeige und EinstellungFSSB--bezogener Verstärker-- und Achsendaten.1 Die Funktionstaste.2 Die Taste ”Nächstes Menü”mehrmals betätigen, bis der Softkey[FSSB] angezeigt wird.3 Der Softkey [FSSB] ruft den V...

  • Page 700

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG674Es werden die in den Parameter Nrn. 1920 bis 1929 eingerichtetenNummern angezeigt.Bei einem Wert, der nicht zwischen 1 und der Anzahl steuerbarerAchsen liegt, wird 0 angezeigt.DNAME: Bezeichnung der gesteuerten AchseDie Achsenbezeichnung wird im Parameter N...

  • Page 701

    B--63835GE/02F. FSSB EINRICHTENANHANG675Elemente des Achsen--Einrichtbildschirms:DACHSE NR.:Nummer der gesteuerten AchseDie Nummern der NC--gesteuerten Achsen werden fortlaufendangezeigt.DNAME:Bezeichnung der gesteuerten AchseDVRST:An die einzelnen Achsen angeschlossener VerstärkertypDM1:Anschlu...

  • Page 702

    F. FSSB EINRICHTENB--63835GE/02ANHANG676(VERSTAERKER WARTUNG)O1000 N00001NR.1X01A020123012Y01A020123013Z01A020123014A02B020123015B02B020123016C02B02012301MDI **** *** ***13:11:56[ VRST ][ ACHS ][ WARTUNG ][][ (BETR) ]Elemente des Verstärker--Wartungsbildschirms:DACHSE NR.:Nummer der gesteuerten ...

  • Page 703

    B--63835GE/02G. BELEGUNG DER HANDEINGABETASTATURANHANG677GBELEGUNGDERHANDEINGABETASTATURFür CNC--Systeme der i--Serie gibt es zwei Arten von MDI--Tastaturen, eine englische und eine Symboltastatur.Die nachstehende Tabelle enthält die Entsprechungen von englischer Tastatur und Symboltastatur.Im ...

  • Page 704

    G. BELEGUNG DER HANDEINGABETASTATURB--63835GE/02ANHANG678BezeichnungSymboltastaturEnglische TastaturÄNDERN--TasteALTEREINFÜGE--TasteINSERTLOESCH--TasteDELETESEITE AUF--TastePAGESEITE AB--TastePAGEHILFE TasteHELPRESET--TasteRESETSPEZ./GRAPH--TasteCUSTOMGRAPH

  • Page 705

    IndexB--63835GE/02x-1≪Symbole≫αi--Servo--Informationsbildschirm, 415αi--Servo--Warnschnittstelle, 413αi--Spindel--Informationsbildschirm, 434≪A≫Abhilfe bei Störungen, 446Ablaufprotokollierungs--Bildschirm (TRACE), 299Ablaufprotokollierungs--Funktion, 325Abstimmen der Spindel--Analogsp...

  • Page 706

    INDEXB---63835GE/02x-2≪B≫Batterie für in den Motor eingebaute Absolut--Drehgeber(6 V DC), 203Batterie für separate Absolut--Drehgeber (6 V DC), 202Batterien für die CNC--Anzeigeeinheit mit PC--Funktionen(3 V DC), 201Bearbeitungsmodi und Parameter imSpindel--Tuningbildschirm, 428Bedienung, ...

  • Page 707

    INDEXB--63835GE/02x-3Entstörer, 226Erdung, 221Erläuterung der Bildschirme, 639Ersatzteilliste, 605≪F≫FANUC--Codetabelle für Zwei--Byte--Zeichen, 140Farbeinstellungen, 115Fast Ethernet--Karte, 166Fehlercodes (Seriellspindel), 603Fehlermeldungen und Maßnahmen, 624Fehlersuche, 444FL--net--Ka...

  • Page 708

    INDEXB---63835GE/02x-4≪N≫NC--Statusanzeige, 631Notes, 95≪O≫Onlineüberwachungs--Einstellbildschirm, 310, 343≪P≫Parameter, 36, 117, 120Parameter einrichten, 37, 405Parameter für die Datenausgabe prüfen, 245Parameter--Bildschirm der Signalverlaufdiagnose, 85Parameter--Ein-- und Ausgab...

  • Page 709

    INDEXB--63835GE/02x-5Systemdaten verändern, 640Systemkonfiguration, 25Systemparameter, 309, 341Systemreservebereich des internen Relais, 283≪T≫Serie T, 422Technische Daten PMC, 281Titelbildschirm, 323Titelbildschirm (TITLE), 297≪U≫Übersicht Spindelsteuerung, 420, 438Umgebungsbedigungen ...

  • Page 710

  • Page 711

    NachführverzeichnisFANUCSerie0i--MODELLB/0iMate--MODELLAWARTUNGSHANDBUCH(B--63835GE)02April2003DFehlerkorrektur01Sep.2002VersionDatumInhaltVersionDatumInhalt

  • Page 712

  • Page 713

    SDie Vervielfältigung dieses Handbuches, auch auszugsweise, ist untersagt.SÄnderungen vorbehalten.Der Export dieses Produktes bedarf der behördlichen Genehmigung desExportlandes.Wir haben versucht, in diesem Handbuch alle möglichen Themen undTätigkeiten bestmöglich zu beschreiben.Da es so v...

x